Welches Strafrecht gilt im Weltraum?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sowohl im Deutschen Recht, also auch in fast jedem anderen gibt es eine Auffangklausel, bzw. Schutzklausel für die eigenen Staatsbürger.

Wenn eine Straftat nach dem Recht des Tatortes nicht strafbar ist, dann greift das eigene Recht.

Ist vor allem maßgeblich auf internationalen Gewässern, in der Antarktis oder im Weltraum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

laut dem Film Marsianer gilt das Seerecht also der Bereich für internationalen Gewässern ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal, hier gilt das Recht des Herkunftslandes der Raumstation bzw. der Trägerrakete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre Täter oder Geschädigter ein deutscher Staatsangehöriger, würde das deutsche Strafrecht angewandt.

Siehe dazu § 7 StGB. 

Ob evtl. noch andere internationale oder nationale Strafrechtsnormen greifen, weiss ich nicht, denke aber, dass viele Staaten vergleichbare Vorschriften wie D haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
14.11.2016, 08:15

Ich hab mich mal etwas mehr informiert. Es zählen jn erster Linie 5 Resolutionen und 5 Verträge zum Weltraumrecht. Hinzu kommen noch jede Menge andere Verträge oder Konventionen. Einer der unsicheren Faktoren ist die Frage, was denn überhaupt "Weltraum" ist. 100 km Entfernung von der Erde? Manche Staaten legen eigene Maßstäbe an. Es wäre durchaus denkbar, dass in einer Raumstation einmal nationales Recht (qua Definition des gerade überflogenen Landes) und 5 Minuten später internationales Recht gelten würde. 

Abgesehen davon wäre bei deutschem Täter oder Opfer von Straftaten immer noch der § 7 StGB anwendbar. 

0

Ich denke es ist dem Schifffahrtsrecht nachempfunden, sprich: das Geltende Recht des Herkunftslandes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WalterE
14.11.2016, 03:40

Jo, Luftrecht - und das basiert bis auf Details wie die Positionslampen auf dem Seerecht 

0

Ich denke mal, rein rechtlich geht das nachdem Recht des Menschen selber. Und nicht in welchem Land sie sich jetzt endlich befinden.

Im gesunden klaren denken, wäre es ja zu verstehen, dass das Opfer frei gesprochen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hefti15
14.11.2016, 01:34

Versuche mal deine Antwort ein wenig besser zu formulieren. Ich erkenne da wenig Sinn.

"dass das Opfer frei gesprochen wird"? Schon bei dem Teil, kann ich nur den Kopf schütteln.

0
Kommentar von Omikron6
14.11.2016, 07:18

Das "Opfer" freisprechen? Doch wohl eher den "Täter" freisprechen...

0

Das Recht des Herkunftslandes des Raumschiffs. Im Fall der ISS das Herkunftsland des entsprechenden Moduls.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?