Frage von Otaku1998, 64

Welches skateboard ist am besten also für Anfänger :P?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sk8terguy, Community-Experte für Skateboard, 44

kann man so konkret nicht sagen, kommt drauf an in welchen bereich du einsteigen willst, und auch was für eine schuhgröße du hast.

grundsätzlich gilt für ein anfängerboard nur das es bei möglichst hoher qualität noch einen möglichst niedrigen preis haben sollte.

was streetskaten angeht (was die meisten anfänger ja wollen) rate ich meistens zu den titus schranz assembly kits
sowie den sk8dlx komplett bausätzen, da sind dann deck und achsen sehr
hochwertig, der rest ist mittelmäßig bis gut. ist für jemanden der im
skaten mehr oder minder neu ist definitv das beste was das
preis/leistungs verhältniss angeht.

mit ca 120€ sind sie auch noch relativ günstig, aber nicht relevant schlechter, als ein aus einzelteilen sebst zusammengestelltes board.

ich persönlich würde dir eher einen sk8dlx bausatz empfehlen, einfach
weil die achsen die da dabei sind meiner meinung nach etwas besser sind
und die sk8dlx decks auch ein angenehmeres shape haben als die titus
decks (zumindest meiner meinung nach). ansonsten nehmen sie sich aber
nicht so viel.

zuletzt bliebe da noch die deckbreite... was streetskating angeht: bei einer schuhgröße von 40-43 würde ich ein 7.75" deck nehmen. für kleinere füße also ca 38-40 eher ein 7.5", für größere füße also 43-45 eher ein 8" ... es gibt natürlich noch wesentlich mehr deckbreiten (sowas wie 7.625" etc. der größenbereich dazwischen wird eigentlich ziemlich gut abgedeckt, die größenempfehlungen von mir sollen nur einen ganz groben anhaltspunkt bieten)

Kommentar von Otaku1998 ,

So viele informationen danke 120€ wollte so 70-90€ ausgeben passt schon dann werd ich mir die mal anschauen danke nochmals :)

Kommentar von sk8terguy ,

es gibt auch einige boards für ca 80-90€, die sind aber weniger hochwertig... wobei sie für den beginn schon auch ausreichen. aber wenn du dann länger dabei bleibst wirst du dir aber vermutlich trotzdem ein neues holen weil die ~90€ boards einfach nicht genauso gut sind.

und um zu verhindern dass du 2 mal kaufst würde ich halt an deiner stelle direkt etwas tiefer in die tasche greifen und dir eben die boards mit dem besten preis/leistungs verhältniss holen.

Kommentar von Otaku1998 ,

Hasst schon recht will ja auch ein gutes board danke :p!

Antwort
von UKfella, 38

Also als Anfänger brauchst du ein sogenannten "Rookie" Board. Bei longboardz.de kannst du dir eins zusammen bauen lassen. Du musst dich mit denen in Verbindung setzen und denen deine Größe/Gewicht geben. Die machen den Rest. Ist aber nicht gratis ;)

http://longboardz.de/online-shop/zusammenbauen_lassen-detail.html

Kommentar von sk8terguy ,

Nur bezieht sich Longboardz halt fast ausschliesslich auf longboards (wer hätte es gedacht) der fragesteller sucht aber offenbar ein ganz klassisches skateboard.

Kommentar von UKfella ,

Und in einer Pommesbude bekommt man auch noch etwas anderes als nur Pommes ;) Bist mir schon ne Nase :P  Klar, spezialisieren die sich wohl eher auf Longboards. Aber normale Decks mit entsprechenden Rollen und Kugellagern haben die dort auch. Ich habe mein Board damals auch dort gekauft. 

Kommentar von sk8terguy ,

naja, also wenn ich in dem shop auf "skateboards" gehe, dann werden da boards wie das loaded kanthaka augelistet. die haben schon skateboard eigenschaften. aber "richtige skateboards" sind das nicht.

und bei den achsen sind klassische skate marken wie venture und indipendent garnicht erst aufgelistet. sondern nur klassische longboard marken.

um dein Pommesbuden beispiel aufzugreifen. die "skateboards" in dem shop sind etwa so sehr skateboard wie der "salat" in der pommesbude salat ist.

Kommentar von UKfella ,

I hear a lot of talking.... <-- Hätte Jay Adams zu dir gesagt ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten