Frage von hundarss, 87

Welches sind die besten Fußballligen in Europa?

Auf einer Skala von 1-100 wie würdet ihr Frankreich, Deutschland, Italien England und Spanien einorden.Diese 5 Ligen sind derzeit die Top5 Europas.

Mit Begründung oder auch ohne.Egal.Wie schätzt ihr diese 5 Ligen ein?

Antwort
von Jonas711, 27

Meine Bewertung ist weniger auf Grundlage von - anhand von internationalen Erfolgen messbarer - Qualität, als auf Grundlage meiner eigenen Präferenzen.

1) England:90 (Sehr spannende Liga; sehr viele Stars und tolle Trainer; super Stimmung in den Stadien; international aber eher weniger erfolgreich - auch durch harte Liga und nationale Pokale)

2) Spanien: 75 (3 überragende Vereine, die sich einen engen Kampf liefern; international sehr erfolgreich; in der Breite aber ziemlich wenig Qualität - Alaves, Las Palmas, ... )

3) Deutschland: 70 (bezüglich der Meisterschaft quasi keine Spannung; dahinter aber einige Clubs, die sich einen engen Kampf liefern und auch international nicht total erfolglos sind)

4) Italien: 50 (Hinter einem überragenden Juve kommt erst mal lange nichts; ehemalige Topclubs schwächeln (Mailänder) oder sind einfach überaltert; in der Breite weniger interessant; ich sehe allerdings wieder einen Aufschwung)

5) Frankreich: 30: (Bisher immer PSG und der Rest; Ibrahimovic hat schon eine Lücke aufgerissen, das wirkt sich weniger gut auf die Qualität in der Spitze aus, aber könnte wieder mehr Spannung in die Liga bringen; Von den Zuschauerzahlen gruselig, der ASM bekommt ja nicht mal sein Ministadium ansatzweise voll)

Kommentar von mambero ,

Alavés und Las Palmas sind Aufsteiger. Hast du schon Málaga BVB oder Getafe Bayern vergessen? Oder dass Sevilla fast jedes 2. 3. Jahr den UEFA-Cup holt, entweder Real oder Barca die Champions. Und Vereine wie Valencia, Atlético ...

Die Sache ist doch die, dass Spanien die letzten 10 Jahre mehr gewann, als alle anderen von dir genannten Ligen. Fehlende Breite ....

Wie oft gab es die letzten Jahre rein spanische Endspiele in internatinalen Wettbewerben? Wie oft standen noch 3 spanische Vereine im Halbfinale? Und wie oft machten das Englische?

Kommentar von Jonas711 ,

Fehlende Breite ....

Ja, fehlende Breite.

Die spanische Liga ist in der Breite eine vergleichsweise grottige Liga. (Da können die Teams nicht viel für, das liegt unter anderem an der unterschiedlichen Verteilung der Fernsehgelder und an den Besitzverhältnissen der Vereine)

Zum Beispiel ist Las Palmas kein Aufsteiger, wie du fälschlicherweise vermutest. In der letzten Saison ist man sogar auf einem souveränen 12. Platz gelandet. Trotzdem kennt das Team, wie viele andere Mannschaften der La Liga auch, kein Mensch. Du ja offensichtlich auch nicht. (Nicht schlimm, ich musste auch nachschauen.)

Das liegt ganz einfach daran, dass wohl niemand auf die Idee kommen würde, das Spiel Las Palmas vs. Malaga vom letzten Wochenende im Fernsehen zu verfolgen. So eine Mannschaft läuft komplett unter dem Radar. Die einzigen Spieler von Las Palmas im letzten Jahr, die sich der normale Zuschauer anschauen würden, sind die Spiele gegen Real, Barca und Atletico. Es waren übrigens - du ahnst es - sechs Niederlagen.

Und gerade die Existenz von Vereinen, die kein Mensch kennt, zeigt doch viel besser die Qualität einer Liga, als die Erfolge der immer gleichen Vereine in den internationalen Wettbewerben. (Ausnahmen bestätigen die Regel: Getafe ist jetzt bald 10 Jahre her, Malaga hatte damals kurzzeitig mal gute Jahre, als dort kräftig investiert wurde).

Eine Liga ist für mich gut, wenn das durchschnittliche Ligaspiel Spannung und Attraktivität verspricht. Und das sehe ich in La Liga nicht, in der Premier League eben schon.

Zum Abschluss eine Frage:

Wie viele unterschiedliche Vereine sind in den letzten 4 Jahren in den beiden Ligen auf den ersten 3 Plätzen gelandet?

Antwort:

La Liga: 3 (Barca, Real, Atletico)

Premier League: 7 (ManUtd, Liverpool, ManCity, Chelsea, Tottenham, Arsenal, Leicester (!))

Kommentar von windhund2014 ,

sorry, ich denke Du kennst die spanische Liga ueberhaupt nicht. Denn wieviele Probleme hatte Real Madrid gerade in las Palmas? wer hat zuletzt Barca im eigenen Hause besiegt?

Welcher Verein hat letztes Jahr 5 Titel nach Hause geholt? Kein englischer, kein Deutscher, sondern Barca.

Welcher Verein hat viele Jahre im Ausand fast immer verloren, vor allem gegen Barca? Bayern Muenchen. erst als sie sich Pep geholt haben, als sie gelernt haben das nicht die Manager sondern der Trainer, hier heisst er nicht umsonst technischer Leiter, das Sagen hat, konnten sie selbst in Barcelona siegen.

Warum bloss holen sich englische Vereine z.Zt. Trainer die in Spanien gross und erfolgreich geworden sind?

Was ist z.B. mit Suarez in England passiert und wie hat er sich vor allem menschlich bei Barca gewandelt?

Wo ist Deine englische Liga im internationalen Vergleich?

Kommentar von windhund2014 ,

Fuer mich zaehlen aber auch die Reporter, im Fernsehen kannst du den Deutschen nicht zuhoeren, entweder sie schlafen oder reden dummen Statistik Quatsch. In D habe ich das Fernsehen immer leise gestellt und Radiokommentar angehoert zum Fernsehbild.

In Spanien sind die Fernsehkommentatoren so gut als ob man kein Bild haette, und vor allem kommt Stimmung rueber.

Sonnige Gruesse aus dem Land mit dem z.Zt. bestem Fussball.

Kommentar von Jonas711 ,

Las Palmas war auch nur ein Beispiel für so einen Verein, den in Deutschland niemand verfolgt. Dass sie momentan eine gute Phase haben, war für das Beispiel nicht so relevant.

Die spanische Liga ist mir durchaus bekannt. In den letzten Jahren habe ich sehr häufig die Spiele von Real, Barcelona und Atlético gesehen. Teilweise auch von Sevilla und Villareal. Die weiteren Spiele waren für mich immer völlig uninteressant.

Seit dieser Saison bin ich auf die Premier League umgestiegen und bin bisher total begeistert und finde die Liga selbst besser. Vielleicht hat das auch mit "Neu ist immer besser" zu tun, aber in meinen Augen sind die Spiele offener (z.B. weil die Mannschaften taktisch nicht so geschult wirken, aber auch weil jede Mannschaft über ausreichende Finanzen verfügt, um sich einen guten Kader zu verpflichten.) und für mich damit spannender. Quasi jedes Spiel ist gut anzuschauen und in jedem Spiel sind ein paar Topstars dabei.

Dass die einzelnen Mannschaften dabei nicht ganz das Level der spanischen Topvereine haben, ist mir beim reinen Verfolgen der Liga egal.

Das Problem ist also zusammengefasst, dass du eine Liga eher auf Grundlage der Qualität der besten Teams bewertest, ich auf Grundlage der Spannung durchschnittlicher Spiele.

Die Kommentatoren gefallen mir übrigens auch recht gut. Zwar wirken sie zum Teil etwas uninformiert, aber bei DAZN (Anbieter deutscher Fußball-Stream) sind zumindest immer 2 Kommentatoren bei jedem Spiel, was deutlich unterhaltsamer ist.

Worauf du mit Suarez hinaus willst, ist mir gerade nicht klar. Er war bei Liverpool phänomenal und er ist bei Barca phänomenal.

Antwort
von BVBDortmund1909, 23

1.Bundesliga:95

2.England:80

3.Spanien:65

4.Italien:45

5.Frankreich:45

Die Bundesliga verfügt über große Qualität und auch die 2.Liga in Deutschland ist sogar die stärkste 2.Liga der Welt.Die Quali zur Champions-League ist auf den Rängen 1 bis 4 immer spannend und auch der Abstiegskampf hat es definitiv in sich.

In England spielen sehr viele Stars wie Pogba,Ibrahimovic,Agüero oder Hazard.Jedoch ist es nur möglich,diese Spieler zu halten,wenn der Verein einem Scheich gehört.

Die spanische,italienische und französische Liga sind nicht wirklich mega,außer Real,Barça,Atlético,Juventus und Paris Saint-Germain haben die Clubs nicht wirklich einen Namen und das spiegelt sich auch im Meisterschaftskampf wieder.Eventuell könnte man AC und Inter Mailand noch zu den Top-Clubs hinzufügen.

Liebe Grüße 

Kommentar von nm187 ,

Die meisten Vereine gehören keinen Scheichs, sondern Grossunternehmen, manchmal aus China, manchmal aus den USA. Achja, und Pogba? Wo hast du den denn spielen sehen? xD

Kommentar von BVBDortmund1909 ,

Bei Manchester United,wo sonst?^^

Kommentar von nm187 ,

Du verstehsts nich oder? Hast du ein Spiel von denen geguckt? Wenn nein, hols nach ;)

Kommentar von mambero ,

Sagt ein Dortmunder, der gg. einen Mittelklasseverein wie Málaga den Fußballgott und blinden Schiedsrichter benötigte. Wieviel internationale Titel haben Deutsche Vereine die letzten 10-15 Jahre geholt? Die Spanier 5-10x so viele...

Ohne die Bayern wären das 0 Champions Leages seit... sag mal... wie lange? Ach ja: Schaaaalke hatte mal den UEFA-Cup gewonnen. Eines der letzten deutschen Highlights. Das hat alleine Sevilla seitdem 4-5x gemacht.

Kommentar von jerkfun ,

Oh,da kriegt aber einer sein Fett weg.^^Obs da Neue Gegenargumente drauf gibt?

Kommentar von BVBDortmund1909 ,

Es geht hier um Ligen,nicht um internationalen Erfolg.Hier eine Anleitung für das Kommentieren von Antworten:

1.)Lesen Sie vorerst die Fragestellung,bevor Sie unsachgerecht antworten.

2.)Kommentieren Sie nur dann,wenn Sie die Frage verstanden haben.

3.)Der Kommentar sollte nicht beleidigende Inhalte aufweisen:,,Sagt ein Dortmunder",,blinden Schiedsrichter".

4.)Sie sollten sich vorher genauer über den Sachverhalt informieren,wieso der Club aus dem Süden überhaupt Erfolge hat:Z.B.

●Schiedsrichterbeeinflussung

●Gekaufte Erfolge

●Gekaufte Fans-->Inklusive Monatsraten zur Verlängerung des Fanvertrages

Also die letzten Jahre scheiterte Bayern immer an spanischen Clubs.

Herzlichen Glückwunsch zum Gegentor gegen Ingolstadt und 2 auf ingolstädter Seite nicht gepfiffenen Elfern.Starke Leistung,Schiri!Eventuell ist es neuerdings so,dass die Ausbildung frühzeitig abgebrochen wird,um als Schiedsrichter mit wenig Ahnung den FC Bayern zu pfeifen.

Bayern ist nur so gut,weil der Schiedsrichter keine Ahnung hat,wobei:Gut war das gegen den FCI nicht.

Antwort
von 77Blvck, 19

Also die beste eindeutig BBVA Liga (Spanien)

                                         Evt. Die Bundesliga

                                        PL Leage (England)

                                            Ligue1 (Frankreich)

                                           Serie A (ITalien)

Zurzeit ist die Liga NOS (Portugal) auch ganz gut da von Lissabon sehr gute leistungen zb. Renato Sanches entwicklung in der portugisischen fußballschule und (glaub) das viertelfinale gg. bayern in der champions leage 

Antwort
von 3app3, 42

Spanien 100 bester und schönster Fußball
England 85 harter Kampf um die oberen Plätze härteres Spiel generell
Deutschland 75 langweilig wegen Bayern aber dadurch auch oft geil.
Italien 60 naja seh ich nicht so oft ist aber auch nicht so gut und qualitativ wie die anderen
Frankreich 40 juckt kaum einen schwacher Fußball bis auf PSG

Antwort
von TobsterMRT, 35

Also vom internationalen Erfolg her:
1.) BBVA
2.) Bundesliga
3.) Premier League
4.) Serie A
5.) Ligue 1

Kommentar von TobsterMRT ,

sorry hab die Frage falsch verstanden

Antwort
von SgtPxxl, 60

Ich denke, dass die spanische Liga Europas (und weltweit) stärkste Liga ist, da sie international am präsentesten und stärksten ist. Danach würde ich die deutsche sehen, danach die Serie A und die BPL. Ich finde die BPL ziemlich überbewertet, da dort zwar top Clubs spielen, international können aber wenn überhaupt nur Chelsea und ManU was reißen. Und die Ligue 1 finde ich persönlich ganz schwach, besteht irgendwie nur aus Paris, auch Lyon ist irgendwie schwach, Marseille genauso.

LG

Kommentar von nm187 ,

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber was redest du? Erstens heisst die Premier League nicht mehr BPL, aber Chelsea und ManU? Schon lange nicht mehr. City ist momentan der einzige Club, der international mithalten kann. Hast du die Spiele der neuen Saison denn überhaupt gesehen, Chelsea, grauenhaft.

Antwort
von Larszockt02, 31

Für mich zählen zu den stärksten Ligen Europas:

Spanien (LaLiga)

Deutschland (Bundesliga)

England (Barclays Premier League)

Italien (Serie A)

Türkei (Süper Lig)

Frankreich (Ligue 1)

Kommentar von hundarss ,

Barclays Premier League heißt nur noch Premier League :D

War nur ein Sponsor.So wie Serie A TIM oder Spor Toto Süper Lig.

Kommentar von Larszockt02 ,

Echt? Wusste zwar das es ein Sponsor ist, aber nicht das sie jetzt nur noch so heißt. Naja danke :)

Kommentar von nm187 ,

Barclays ist eined der grössten, wenn nicht das grösste Bankunternehmen der Welt, und hat den 2 Meisten Jahresumsatz. Aber gut, sooo wichtig ist es auch nicht, aber nur dass du son bissvhen weisst worums geht ^^

Kommentar von Larszockt02 ,

Alles klar, ich weiß allerdings was Barclays ist aber naja?!

Antwort
von hansmann1, 32

Spanien 100
Deutschland 65
Italien 60
England 50
Frankreich 40

Antwort
von nm187, 21

England 88: Ich gucke super gern PL, Martin Tyler und Alan Smith sind genial, jeder kann gegen jeden gewinnen, es gibt praktisch keine Titelfavoriten, viele von meinen Lieblingsspielern spielen da und die Tore sind super. 100 will ich nicht geben weil sie nicht perfekt ist, muss sie auch nicht, keine Liga ist perfekt.

Bundesliga 70: Niemals so interessant wie England, aber trotzdem viele unterhaltsame Spiele; auch wenn es mit Bayern als unangefochtener Meisterkandidat ein wenig die Spannung rausnimmt. Dortmund, Leverkusen und Gladbach kann man aber auch gucken.

LaLiga: 59...Ja...2 Titelfavoriten, Barca und Real, einen Nebenfavoriten, Atletico. Sevilla wechselt jedes Jahr von Europa League Sieger zu Champions League Vorrunden- bzw Achtelfinalaus. Es ist bestimmt interessant MSN und BBC beim zaubern zu beobachten, obwohl MSN viel besser ist meiner meinung nach, aber nunja...wenn Atletico, Barca oder Real nicht spielen kann man sich das nicht geben. Die Leistungsdichte ist einfach viel zi gering, du könntest die 3 in ne Regionalliga West packen, sie wären trotzdem die beste Liga Europas (und der Welt) laut der FIFA und UEFA.

Serie A 45: Juventus macht meistens Spass, Neapel mit Higuaín hat auch Spass gemacht, AC soll nächstes Jahr ja wieder ein Comeback feiern, dreu ich mich drauf, und Inter ist ziemlich low momentan. Der Rest ist Langweilig.

Ligue 1 32: PSG. Was will man mehr sagen, di María, Cavani, Matuidi, Thiago Silva. Schöne Spiele von Paris, den Rest kann man sich nicht geben.

Kommentar von mambero ,

Wie kommt es dann, wenn du Barça, Real und (das jetzt seit relativ kurzem wieder erfolgreiche) Atlético rausnimmst, die spanische Liga international dennoch mehr internationale Tiitel die letzten 10-20 Jahre einfuhr, als jede andere Liga? Beispiel Valencia oder Sevilla.

Oder sieh dir mal die Schreckmomente von Bayern gegen Getafe oder dem BVB gegen Málaga an, wo sie nur mit viel Glück in der Verlängerung weitergekommen sind, die Bayern dabei gegen 9 spielend...

Also: was reden?

Kommentar von nm187 ,

Sevilla gewinnt immer die Europa League wie gesagt. Und was mal war, spielt momentan gar keine Rolle.

Antwort
von JohnGon, 25

Spanien 90
Deutschland 70
Italien 70
England 65
Frankreich 45

Antwort
von babaole, 33

95 englisch 90 italienischen 80 deutsch und Spanien

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community