Welches Shampoo und Spülung sind am besten für kaputte Haare?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich benutze Babyschampoo, die sind sehr sanft und haben kein Parfüm drin. Das ist gut für strapazierte Haare. 

Als Spülung benutze ich ein Mittelchen aus Honig. Doch das habe ich vom Imker bei uns im Ort, aber Honig bzw. Mittel mit Honig sind wirklich hilfreich. 

Sonst würde ich dir raten erst mal, wie du selbst sagtest, mit eher kalten Wasser die Haare zu waschen.

 Aber als weitere Tricks: Wäsche deine Haare nur wenns nötig ist und nur da wo es nötig ist, sprich schamponier nur den Ansatz und nur wenn der auch fettig ist. Je nach dem wie lang deine Haare sind, kannst du zum Duschen einen lockeren Dutt machen, so das du das schampoo noch auftragen  kannst aber die Längen nix abbekommen. 

Und das föhnen musst du dir, meiner Meinung und Erfahrung nach, nicht gänzlich abgewöhnen. Ich z. B. wringe meine Haare vorsichtig unter der Dusch noch aus und drücke dann vorsichtig mit einem Handtuch weiter etwas Feuchtigkeit aus (nicht Rubeln das macht alles schlimmer) dann mache ich einen Hantichturban und lasse meine Haare 10-15 Minuten dann so trocknen und dann nehme ich erst den Föhn und stelle den dann auf die kühlste Stufe gleichzeitig kommt dann bei mir noch eine Haarkur von Rossmann drauf die im Haar bleiben kann. (Elvital Anti-Haarbruch, Haarspitzen Konzentrat)

Und nimm keine Mittel mit Selikonen, die lassen die Haare zwar erst gut ausschauen aber dadurch werden die weiter geschädigt.

Bei mir funktioniert die Prozedur gut und meine Haare sind generell trocken und neigen zu Spliss und Haarbruch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Benutze ein sanftes Shampoo. Vielleicht ein Kindershampoo oder eins für langes Haar.
Die Repair-Shampoos sind auch sehr gut.
Dabei spielt die Marke keine große Rolle.
Für die Spülung gilt das gleiche. Kannst auch etwas Öl verwenden.

Und einmal die Woche eine Haarkur machen.

Ansonsten nutze ich noch das Anti-Spliss-Serum von Garnier was wirklich wundervoll hilft.
Auch solltest du immer wieder deine Frisur wechseln, also Tag 1 Haare offen, Tag 2 Pferdeschwanz, Tag 3 Dutt, Tag 4 Flechten,…
So verhinderst du eine zu starke Belastung einzelner Bereiche und sie brechen weniger. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich benutze shampoos von Garnier und eine Spülung von Schwarzkopf. Es dauert aber 2-3 Wochen bis du einen Unterschied Bemerkst.Du kannst dir auch die spitzen mit Öl einmassieren aber nur WENIG benutzen. Wenn du fliegende Härchen hast kannst du dir WENIG Lotion in die Hände reiben und dir dann über die Haare streichen.

viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme für meine trockenen locken von Elvital Öl Magique und dazu die Haarkur und Hitzeschutz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?