Frage von cubcakes, 37

Welches Shampoo ist für ein gesundes Haar am besten, für jeden Haartyp?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MissShirin, 27

Ein möglichst natürliches Shampoo... ohne Silikonen. Obwohl ich auch Syoss sehr gerne mag (+ Spülung ) Spülung nie auf Kopfhaut machen... :)

Kommentar von Andreas Schubert ,

Ich weiß ja, dass es seit Jahren eine regelrechte "Silikon-Hysterie" gibt, dennoch gibt es sowohl quasi "gute Silikone" als auch "schlechte Silikone".   Die schlechten Silikone findet man meist in den chemischen Supermarkt-/Drogerieprodukten und die "besseren" Silikone halt eher in den Friseurprodukten, denn diese Silikone sind auch für die Hersteller deutlich teuerer.

Genrell sollte man sich aber nicht wirklich die ganze Chemie von Syoss, Pantene, Fructis, Redken, Wella, Elvital, Paul Mitchell,  & Co. auf der Kopfhaut einmassieren, denn auch wenn Silikone sogar zu fettendem Haar, zu Juckreiz, zur Bruchanfälligkeit, u.s.w. führen können, sind das ja oft noch die eher "harmlosen" Inhaltsstoffe.

Noch viel schlimmer sind die ganzen Inhaltsstoffe, die definitiv krebsfördernd, hormonverändernd, eiweißverändernd, allergisierend, hautverdünnend, etc. wirken können  . ....  und sie tun es definitiv wirklich!  Bei Hormonveränderungen reicht das bin hin zur Unfruchtbarkeit und/oder zu Mißbildungen bei Säuglingen.

Dazu sollte man sich einfach die Infos zu Produkten, den Inhaltsstoffe und deren möglichen Wirkungen auf www.codecheck.info anschauen und eben nach Produkten suchen, die diesen ganzen Müll nicht beinhalten.

Kranke Menschen haben wir schon mehr als genug und der Anstieg der Zahlen ist nahezu "explosionsartig"    ....   sowohl dank Ernährung und fehlender Bewegung, als auch eben durch Shampoos, Duschgels, Kosmetika, u.s.w.

Und wenn solche Informationen nicht fleißig weitergegeben und beherzigt werden, verfünffachen sich bis 2025 die Krankheitsziffern hierzulande tatsächlich.   Und wer soll sich dann noch eine Krankkenversicherung leisten können?  Immer weniger aktive Einzahler, die für immermehr Kranke aufkommen müssen  ....  das geben die Kassen in den Beiträgen weiter.

Expertenantwort
von Head&Shoulders, Business, 6

Hallo cubcakes,

vielen Dank für deine Frage.

Bei einem Shampoo ist es wichtig, dass man die optimale Variante für sich und seine Kofhaut- bzw. Haarbedürfnisse findet. Hier ist es immer schwierig von „jedem Haartyp“ zu sprechen, denn jedes Haar ist unterschiedlich und benötigt eine andere Pflege.

Damit dein Haar allerdings weiterhin gesund bleibt, würde ich dir empfehlen auch auf eine gesunde Kopfhaut zu achten – denn schönes Haar beginnt ja direkt an der Wurzel. Dafür kannst du bei der Shampoo-Auswahl darauf achten, dass das Shampoo mild und pH-hautneutral ist. Wenn du außerdem Kopfhautprobleme, wie Schuppen, vorbeugen willst kannst du zudem darauf achten, dass das Shampoo zinkhaltig ist. Zink ist gut für die Kopfhaut, stärkt sie, schützt sie vor äußeren Einflüssen und regt das Haarwachstum an. Wenn du darauf achtest kannst du deine Haare auch bedenkenlos täglich waschen.

Viele Grüße 

Dr. Rolanda J. Wilkerson

Kommentar von cubcakes ,

Vielen Dank für ihre Hilfe :) 

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 13

Prinzipiell jedes milde und neutrale Shampoo und je weniger Chemie es enthalt, desto besser ist es, denn Haare sind Natur und je natürlicher Produkte und Werkzeuge sind, mit denen man an die Haare geht, desto verträglicher sind sie eben auch für die Haare.

Ebenso wichtig ist es natürlich auch, generell auf die Inhaltsstoffe der Produkte zu achten, die man an und in den Körper gibt.  Das geht bei Shampoos, Duschgels, etc. mit hormonell Wirksamen Stoffen los, die langfristig unfruchtbar/zeugungsunfähig machen können und reicht bis hin zu krebsfördernden Inhaltsstoffen wie z.B. Nitrosamine oder Formaldehyd.

Schau Dich mal auf www.codecheck.info nach Produkten um und halte Dich einfach mindestens lediglich an die Produkte, deren Kreis neben dem Namen vollständig grün ist. Dann schaust Du einfach noch in die Details und bildest Dir danach Dein Urteil bzw.. auch die Kaufentscheidung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community