Welches Resident Evil ist inhaltlich und spielerisch am zugänglichsten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Spielst du sie chronologisch, wird die halt die Awesomeness klarer. Was versteht du am ersten Teil nicht?

Nein, es gibt keinen einzigen Resident Evil-Teil, der ohne den Vorgänger so gut ist wie wenn man die Kenntnisse hat. Resident Evil 4 ist da im Zweifelsfall aber die beste Entscheidung, nur hast du dann keine Ahnung von zwei sehr wichtigen Charakteren der Reihe, die nämlich schon in Resident Evil 2 eine große Rolle gespielt haben.

Ansonsten .... vielleicht Resident Evil: Code Veronica, da der ein wenig abgeschottet ist. Aber auch dort fehlt dir das Vorwissen um einen Hauptcharakter des zweiten Teils, der Schwester des Protagonisten des ersten Teils.

Spiel doch einfach chronologisch, dann hast du mit RE4 einen genialen Abschluss. Ab da geht's nämlich nur noch bergab; gut, RE5 ist toll, aber nur mit einem Freund, der mit dir zockt.

Das Problem ist, dass sich durch die meisten Teile ein roter Faden zieht; ein Charakter, den du in RE1 durch einen sehr geilen Twist kennenlernen wirst /würdest.

RE5 ist ohne RE1 übrigens nahezu unspielbar, wie ich finde. Mit dagegen ... sehr interessant, wenn auch kaum Horror.

Kannst natürlich alternativ die RE-Romane lesen. Dann haste ordentlich Story. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flimmervielfalt
27.03.2016, 14:14

Also am ersten verstehe ich das Konzept nicht so ganz. Eine Villa, lauter geschlossene Türen. Ich habe überhaupt keine Ahnung wo das nächste Etappenziel liegt. Hin und wieder kriecht ein Zomboid auf mich zu, der mein Männeken anknabbert. Kaum Munition, ständig das Gefühl daneben zu schießen. ..jeder weiss doch, dass man den Kopf zerstören sollte. stattdessen ballert der alles in den Körper und dann steht der Zomboid wieder auf...ist schon logisch. Bis jetzt sieht das gar nicht nach sonderlich viel Story aus. Ich würde es halt gerne erfahren, verstehe aber nicht, wie sich mir erschließt wo ich hin muss.

0
Kommentar von Flimmervielfalt
27.03.2016, 14:25

Ja, vielleicht mache ich das tatsächlich. Also erstmal mit komplettlösung versuchen. Hast du das auch so gemacht oder wirklich selber jeden Schlüssel an jeder Tür durchprobiert? ich habe mal gehört Silent Hill wäre auch so ein reines Schlüsselspiel. Ich bin der letzte, dem Grafik wichtig ist. Ich spiele auch Spiele, die gänzlich ohne Grafik auskommen.

0

Ich finde auch, dass der 1. Teil verglichen mit Teil 2 und 3 ziemlich fad ist. Vor allem am Anfang wenn man nicht weiß wie es jetzt weitergehen soll.

Aber sobald man bisschen Munition und ein paar Schlüssel hat, wird es immer spannender. 

Und wenn du danach den 2. oder sogar den 3. Teil spielst wirst du den 1. harmlosen Teil vermissen. Denn dann traut man sich kaum noch zu spielen. Bis man sich daran gewöhnt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung