Frage von Naucalli, 48

Welches Recht gilt, wenn gegen Deutsche im Ausland ein Delikt geschieht ( §7StGB)?

Hallo. Kann mir jemand §7 des StGB erklären? Wenn zum Beispiel in Ecuador ein Strafrechtsdelikt X gegen einen Deutschen begangen wurde und der Deutsche dieses Delikt nach seiner Rückkehr nach Deutschland zur Anzeige bringen will, müsste sich die deutsche Staatsanwaltschaft laut §7 nicht kundig machen und untersuchen, ob das Delikt nach ecuadorianischem Recht im dortigen Strafgesetzbuch aufgelistet ist? So verstehe ich jedenfalls §7.

Bitte klärt mich auf und teilt mir Euren Standpunkt mit.

Antwort
von hoermirzu, 38

Verbrechen werden nach den im Land geltenden Recht geahndet.

Kommentar von halfabia ,

Die Polizei ist immer nur bis zur Landesgrenze zur Personenverfolgung berechtigt.

Kommentar von furbo ,

Und nach deutschem Recht, wenn der Täter oder der Geschädigte die deutsche Staatsangehörigkeit hat. Oder der Erfolg der Tat in D eintritt. 

Kommentar von hoermirzu ,

Deutsches Recht ist schon in der Schweiz, Österreich, Liechtenstein, aber auch in Polen, nicht anwendbar.

Antwort
von furbo, 18

Das hast du richtig erkannt. Allerdings wird er keine Ermittlung starten, wenn es sich um ein Bagatelldelikt handelt, der Deutsche z.B. eine Beleidigung anzeigt.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community