Frage von Norminator2014, 71

Welches Objektiv würdet ihr kaufen?

Hey!

Bin gerade dabei mein "Canon EF-S 18-55mm" entweder mit einem "Sigma 17-50mm f2.8" zu ersetzen oder zur Kit-Linse ein "Canon EF-S 24mm f2.8" zu holen. Was würdet ihr machen? Entweder ein Sigma 17-50mm oder das Canon EF-S 24mm? Bin mir da gerade nicht so sicher, Zoom ist mir nicht so wichtig wie Bildqualität :D

MfG Norminator2014

P.S. Kamera ist eine "Canon EOS 600D"

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Skinman, 33

Guck dich mal bei den Objektivtests auf http://www.photozone.de/ um.

Ganz allgemein hab ich Schwierigkeiten mit Drittanbietern, auch wenn die optische Qualität mitunter akzeptabel ist (mitunter aber auch nicht http://www.photozone.de/canon-eos/298-sigma-af-30mm-f14-ex-hsm-dc-test-report--r...).

Die lizenzieren in der Regel nicht die Datenprotokolle von Canon, sondern das wird "rückwärts" ausgetüftelt. Und dann ist es in der Vergangenheit immer wieder mal vorgekommen, dass bei der nächsten Kamera komischerweise das Objektiv einfach nicht mehr ging. Ähnliches ist auch schon Anbietern elektronischer Objektivadapter für Fremdsysteme widerfahren.

Sollte das eintreten, kann man dann nur beten, dass 1) der Dritthersteller noch existiert und nach wie vor Service in Deutschland anbietet; 2) er das Problem unverzüglich zu suchen beginnt und möglichst bald findet und 3) kostengünstig eine zuverlässige Lösung anbietet.

Das 24er wäre mir an der APS-Knipse nicht weit genug für ein Weitwinkel, das ist dort eher ein etwas weiteres Normalobjektiv. Ich steh da mehr auf die 75 Grad Bildwinkel des klassischen 28-ers, was mit dem Crop-Faktor dem eines 17mm oder 18mm Objektiv entspräche. Das kann man in vielen Situationen noch gut einsetzen, ohne dass es unnatürlich wirkt und ohne dass man sich stundenlang Gedanken um die Komposition machen muss.

Antwort
von torfmauke, 40

Um die Frage beantworten zu können, sollte man wissen, was Du so im Allgemeinen fotografierst, welche Motive in welcher Umgebung.

Ratsam ist, vorausgesetzt man hat den Geldbeutel, lichtstarke Festbrennweiten zu nehmen, wenn die BQ im Vordergrund steht. Die Brennweite(n) hängen nun aber von der Verwendung ab.

Expertenantwort
von IXXIac, Community-Experte für Fotografie, 42

Hallo

wenn Bildqualität wichtig ist dann die EF-S 24er Festbrennweite. Aber das 24er von Canon ist ohne Objektivkorrekturen (kann die 600D nicht kameraintern) nicht so prickelnd und nicht wesentlich besser als die 17-50/2.8 Zooms im 24mm Bereich.

Klar es hat weniger Flareprobleme und ein besseres Bokeh.

Eher würde ich für dass Budget versuchen ein gebrauchtes 24/1.8, 28/1.8 oder 35/2 bzw die neue YN 35/2 Version zu finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten