Frage von ntlklg, 37

Welches Objektiv kann ich für Makroaufnahmen für die Canon EOS 1100D verwenden?

Mittlerweile würde ich mich nicht mehr als Anfänger bezeichnen. Ich habe ein 18-55er Objektiv. Habe sehr großen Gefallen an Makroaufnahmen bekommen und möchte mir nun gerne ein Makroobjektiv zulegen. Es sollte jetzt kein super teures sein, aber es sollte schon recht gute Aufnahmen hervor bringen. So dass es einen Hobbyfotografen zufrieden stellt :D Darum wollte ich euch Profis einfach mal um Rat fragen, was ihr mir da empfehlen könnt. Würde auch ein gebrauchtes Objektiv passen, oder sollte ich davon lieber die Finger lassen?

Antwort
von Airbus380, 25

Grundsaetzlich alle Objektive, auf denen "Makro" steht. Bei Zoomobjektiven ist das allerdings nur eine erweiterte Naheinstellgrenze und nicht eine zufriedenstellende Loesung. Richtige Makroobjektive kann man bis zum Maßstab 1:2 oder gar 1:1 scharf stellen und liefern eine hervorragende Qualitaet. Dabei stellen sie allerdings auch hoehere Anforderungen an den Fotografen, was die exakte Fokussierung, die Wahl der Schaerfentiefe und die Verwackelfreiheit (Stativ) angeht.

Man kann gut gebraucht kaufen, sollte sich aber schon ueber die Wahl der Brennweite im Klaren sein. Die liegen naemlich zwischen 15 und 200mm. Sehr sinnvoll sind zunaechst mal Brennweiten von 50, 70 oder ca100mm. Die gibt es von Sigma, Tamron, Tokina und natuerlich Canon.

Andere Loesungen sind noch Retroadapter, Nahlinsen, Zwischenringe und Balgengeraete. Google und Wikopedia sind deine Freunde...;-)

Antwort
von blackbirdsr71, 10

Die besten Objektive für Hobbyfotografen sind die im Bereich 90-105mm. Aus eigener Erfahrung würde ich das Sigma 105mm f/2.8mm mit OS empfehlen - solid gebaut, gute Optik, guten AF (für Makro fast irrelevant) und nicht sehr teuer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten