Frage von Laruda, 97

Welches Objektiv (Festbrennweite) soll ich mir für meine APS-C Kamera kauen?

Hey Community,

ich mache demnächst einen New York Städte Trip und da ich die best möglichen Eindrücke einfangen will, frage ich mich gerade welche Festbrennweite ich mir noch zulegen soll. ich habe eine Nikon D5500 und überlege gerade ob ich mir das Objektiv 35 1/1.8G DX oder das 1/1.8ED FX holen soll. Welches ist besser geeignet für Fotografien von Straßenschluchten und Hochhäusern etc?

Das FX Objektiv würde ja dann an einer DX Kamera sich auf ca. 50mm vergrößern, da ist die Frage was also besser geeignet ist - 35mm oder 50mm

Expertenantwort
von nextreme, Community-Experte für Kamera, 69

Beide Objektive bleiben 35mm Objektive, nur der Bildwinkel wirkt an APSC eher wie ein 50mm an KB. Da Du nur eine APSC Kamera hast sind für dich auch beide Objektive das Gleiche. Allerdings kannst das FX auch noch an einer FX-Kamera uneingeschränkt betreiben und das DX eben nicht. Das ist der einzige Unterschied.

Und 35mm an APSC können arg eng werden in Häuserschluchten. 

Kommentar von Laruda ,

Auch bei dem 35mm 1/1.8G DX was extra für DX gemacht wurde?? Das stellt sich später auch als 50mm dar? Das wusste ich nicht... Ok was empfiehlst du mir denn dann als beste Brennweite?

Danke schonmal für die Antwort!

Kommentar von nextreme ,

Du solltest aufhören mit dem Gerechne. Du Fotografierst nunmal mit APSC und somit haben alle Objektive egal ob für DX oder FX immer genau die Brennweite die drausfsteht und den entsprechenden Bildwinkel dieser Brennweite an einem APSC großen Sensor. Rechnen kannst Du dann wenn Du mal auf KB wechselst und zum Vergleichen, wenn du ein Bild siehst was dir gefällt und drunter steht mit 50mm Vollformatkamera aufgenommen, "aha, hier brauch ich ungefär ein 35mm um es ähnlich hinzubekommen". Aber sonst brauchst es nicht, da Du dich eh an APSC gewöhnst und weißt welcher Bildwinkel welche Brennweite bei deiner Kamera ist.

Kommentar von FoxundFixy ,

Das kann man schlecht erklären,ich hab mich auch schon ein paar Mal dran versucht,aber wirklich überzeugend war es nicht 

Antwort
von BurkeUndCo, 15

Beide Objektive haben die gleiche Brrennweite. Deshalb ist der Bildeindruck auch mit beiden Objektiven gleich.

Das Objektiv, das für Vollformat designt ist, erlaubt mit einer Volllformat-Kamera die Ausbelichtung eines größeren Bildfeldes.

Bei Deiner APS-Kamera wird immer nur das Bildfeld des APS-Sensors verwendet, demzufolge sieht Deine Kameera mit beiden Objektiven (die zur Klasse der leichten Weitwinkel gehören) immer nur das Bildfeld, das an gleicher Stelle eine Vollformatkameera mit 50 mm Standardobjektiv sehen würde.

Also sind diese Objektive keine echte Alternative zzueinander.

Ich würde Dir für enge Straßen und hohe Gebäude eher ein etwas stärkers Weitwinkel vorschlagen. Und zwar schon beim Vollforamt eher 28 mm (oder kürzer) und beim APS-Format maximal 24 mm oder kürzer.

Wenn Du starke Verzeichnungen und Verzerrungen vermeiden möchtest, dann wäre eventuell ein Objektiv mit 28 mm ein guter Kompromiss für dich. 35 mm sindd definitiv zu l<ang.

Antwort
von randomuser20, 73

Die 35 mm würden sich durch den Corp Faktor auch vergrößern.

Kommentar von Laruda ,

Ja genau. Das wäre unter anderem auch meine Frage, lieber bei 35mm unter DX bleiben oder auf die vergrößerten 50mm von FX zu DX zurückgreifen. Was ist besser geeignet für die Straße?

Kommentar von migebuff ,

Du hast zwei 35mm Objektive genannt. Beide wirken an einer Cropkamera wie ein 50mm-Objektiv an KB, unabhängig davon, ob sie einen FX- oder DX-Sensor ausleuchten können.

Kommentar von Laruda ,

Ach so, da bin ich falsch informiert gewesen, ich dachte dadurch, dass da DX auf dem einen draufsteht, gibt es da einen realen Unterschied in Blickwinkel, das ich sozusagen mit dem wo DX draufsteht weiter weg bin.

Kommentar von BurkeUndCo ,

Korrekt, da warst Du auf  dem Holzweg.

Brennweite ist Brennweit (Punkt!).

AÜS-Sensor ist ein APS-Sensor und damit eben um den Crop-Faktor (ca. 1,5) kleiner als das Vollformat.

Das gilt bei jedem Objektiv unabhägig von dessen Baugröße.

Die Objektive, die speziell für APS gerechnret wurden, die liefern natürlich auch Bilder mit diesen Crop-Faktor (denn das ist keine Eigenschaft des Objektives, sondern des Kamerasensors). Können aber auch bei Vollformat nur das kleine Bildfeld ausleuchten - deshalb bauren sie meist etwas kleiner und sind etwas billiger.

Objektive, die das Vollformat ausleuchten, die leuchten immer auch das APS-Format aus und mehr, nur von diesem "Mehr" merksdt du nichts, da es nicht auf deinen Bildsensor fällt.

Antwort
von FoxundFixy, 55

Ich würde lieber das Sigma 18-35mm 1.8 benutzen,das ist flexibler bei Städtetouren

Antwort
von Hayns, 44

Als ich in NY war wünschte ich mir ein 12-24 wenigstens 18-35, die 35 mm die ich hatte reichten nicht immer.



Antwort
von Fragentierchen, 14

Mit einem 50mm Äquivalenten durch NewYork .. das kann schon hart werden.

Benutzt lieber das Kit Objektiv, da hast du mehr von ..

Antwort
von Airbus380, 47

Keins davon, es sei denn, du willst Streetfotografie betreiben. Wenn es aber eher um (Stadt)Architektur geht, waere ein 12-24mm und viel Uebung die deutlich bessere Wahl.

Und das mit dem FX und DX vergiss mal schnell! Stiftet eh nur Verwirrung.

Kommentar von Airbus380 ,

Nicht, dass du mich falsch verstehst. Beide Objektive sind prima und es ist kein Fehler, eins davon zu kaufen. Aber fuer den Zweck (Hochhaeuser) sind sie eher nicht geeignet. Wenn Festbrennweite ein Muss ist (und ich kann dich da gut verstehen), schau dich bei Sigma oder Samyang um.

Kommentar von Laruda ,

Also ich hab auch schonen 10 - 24 Ultra Weitwinkel im Sortiment, dann werd ich mal darauf zurückgreifen und du hast recht, das ganze hat jetzt mehr verwirrt als das es gut war. Dann vergessen wir mal das DX und FX, welches der beiden würdest du dir bestellen, das normale 35mm 1/1.8G was ja ca. die Hälfte kostet oder das wo noch ED dran steht.

Kommentar von MetalMaik ,

Wenn es nur auf Deiner APS-C Kamera genutzt werden soll, würde ich das günstigere DX Objektiv nehmen. Das andere würde höchstens Sinn machen, falls Du es später auf einer Vollformatkamera weiter nutzen möchtest. Vollformatobjektive sind immer teurer, es muß halt mehr Glas verbaut werden, da ein größerer Sensor ausgeleuchtet werden muß. Würde man ein DX Objektiv auf Vollformat machen, hätte man schwarze Ränder (Vignettierung).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community