Frage von marlenes, 113

Welches Notebook ist für Studenten am geeignesten?

Hallo! Bin auf der Suche nach einem neuen Notebook! Fange im Herbst zum Studieren an und brauche ein neues Notebook, da ich mich nicht so gut auskenne wollte ich mich hier einmal umhören! Ich möchte max 400€ ausgeben!

Wie sind die von ASUS?

lg marlene

Antwort
von christl10, 65

Ich kann dir zwei Vorschläge machen von notebookbilliger.de.

  1.   Recht günstig mit einer minimalen Speicherausstattung von 32GB. Läßt sich aber mittels Micro SD Karte bis auf 128GB erweitern. Den habe ich mr auch gekauft, um mobil zu sein, Wiegt nur 1kg und hat eine Akkulaufzeit von mind. 6 bis 8 Stunden. Lenovo 100S-11IBY 80R2002KGE Notebook 11.6", Intel Quad-Core, schneller 32GB Flashspeicher, Win10, Nur 1kg!siehe: http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/lenovo+notebooks/lenovo+lifestyle+home...
  2. oder den hier hat meine Tochter. Ist ein Convertible mit Touch Display.siehe: Acer Aspire R11 R3-131T-C03C 2-in-1 Convertible 11,6" Touch IPS Intel Quad-Coresiehe: http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/acer+notebooks/convertibles/acer+aspir...
  3. Den hier finde ich auch nicht schlecht. Habe ich erst heute gesehen:Lenovo 100-14IBY 80MH0092GE 14", Intel Dual Core N2840, 2GB RAM, 250GB Festplatte, ohne Windows heute für 159€. siehe: http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/lenovo+notebooks/lenovo+lifestyle+home...
Antwort
von DesbaTop, 84

ASUS ist (meiner Meinung nach) Schrott. Nicht, weil die Marke oder die Hardware schlecht ist, sondern weil die immer unmengen an vorinstallierten Schrottprogrammen auf den Rechnern haben.

Ich empfehle dir ein Lenovo T410. Reicht für Officearbeiten etc. vollkommen aus und kriegt man gebraucht schon für weit unter 200€

Kommentar von christl10 ,

Kann ich nicht so bestätigen. Habe auch einen ASUS gekauft und da waren fast keine Programme drauf. 

Kommentar von IFCrusader ,

Ebenso. Und selbst wenn, kann man doch mühelos entfernen.

Kommentar von DesbaTop ,

Stimmt kann man mühelos. Ich ziehe es aber vor garnicht erst welche zu haben. Wie gesagt ist das meine persönliche Erfahrung und mit dem Lenovo (den ich betrieblich nutze) hat es nie Probleme gegeben.

Kommentar von IFCrusader ,

Verständlich.

Antwort
von IFCrusader, 69

Ich habe gute Erfahrungen mit ASUS, HP und Medion, für Arbeitszwecke, gemacht. Sofern man sich auskennt, kann man vorinstallierten Schrott ganz leicht loswerden.

Zum Studieren empfehle ich aus eigener Erfahrung ein Convertible (Laptop und Tablet in einem), da man sich super Notizen zu PDFs oder dergleichen machen kann! ;)


Antwort
von omeromeryavuz, 52

Ich studiere auch ab Oktober und zwar Informatik. Ich hole mir jetzt aber kein sehr guten Laptop, sondern einen für 220€. Mein Laptop muss nur meine Notizen speichern, welches ich dann über Google synchronisiere. Dann kann ich zu Hause am PC mit den Notizen arbeiten.

Mehr muss mein Laptop nicht können. Ich weiß nicht, was du alles mit dem Laptop machen möchtest.

Ich hole mir den Lenovo 100S-14IBR (227,93€) mit nur 32 GB SSD. SSD ermöglicht einen schnellen Start und 32 GB reicht aus für Google Chrome und vielleicht paar anderen Programmen.

Antwort
von Sharrky, 72

Wie sind die von ASUS ist wie wenn ich frage wie ist ein Opel. Von ASUS gibt es gute und Schlechte Notebooks. Für die Uni würde ich eine Laptop anstatt einen Notebook benutzen. Ich empfehler etwas mehr Geld auszugeben und einen Macbook oder Macbook Air (2014-2016 Modelle) zu kaufen.

Er ist ein zuverlässiger begleiter und hat eine Lange Akkulaufzeit und ist perfekt für die UNI. Leicht zu bedienen und keine Probleme. Obwohl ich selber Windows bevorzuge. Apple macht die besten Laptops für solche anwendungen.

Antwort
von Kuno33, 63

Dazu müsstest Du erst einmal erläutern, was Du genau machen willst. Mit einem Notebook für 400 € wirst Du in jedem Fall Texte schreiben könne, wenn Du dann auch noch die Textverarbeitung zur Verfügung hast. Studenten haben oft die Möglichkeit für wenig oder gar kein Geld ein Officepaket zu bekommen.

LibreOffice ist ein Officepaket, das gar nichts kostet, aber dennoch viele Funktionen enthält. Einige Funktionen sollen schwerer zu bedienen sein als z. B. bei dem MS Officepaket (Word usw.).

Der Rechner sollte auf jeden Fall mindestens 4 GB RAM haben. WLAN und ein optisches Laufwerk mit Schreibfunktion (CD / DVD) sollte zur Verfügung stehen. Der Prozessor sollte nicht ganz langsam sein.

Wenn Du sehr spezielle Programme für Dein Studium bräuchtest, könnte es sein, dass Du mit 400 € nicht hinkommst: z. B. bei Geographie, wo Du spezielle Kartenprogramme brauchst, die Leistung verschlingen.

Antwort
von Benedikt789, 45

Für 400€ kriegst du eventuell ein Gerät mit i3, vielleicht von Lenovo? Für Office-Tätigkeiten sollte das ausreichen, viel darfst du um den Preis aber nicht erwarten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community