Frage von Woasaabiii, 71

Welches Netzteil passt zu meinem Computer?

Hallo, da ich leider absolut keine Ahnung von Computer-Zusammenstellung habe, hier die Frage: Mein Netzteil rödelt wie verrückt und ich möchte mir deshalb ein neues kaufen. Ich besitze den Medion Akoya P7340 D (MD 8858). Ich weiß nun nur nicht, welches Netzteil ich verwenden kann.

Außerdem hatte ich gedacht einen neuen Prozessor einzubauen, der allerdings mit dem Mainboard kompatibel sein muss, auch da kenne ich mich nicht aus.

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe!

Antwort
von AlexElder, 18

Es ist wirklich schlimm, was einige hier als "Antworten" bieten.

Lieber Woasaabiii,

du benötigst für deinen Rechner ein ganz normales "24-Poliges ATX 2.0 Netzteil". Wo bekommst du das? Zum Beispiel bei Mindfactory wie schonmal jemand gepostet hat. Meine Empfehlung, weil du ja nicht viel ausgeben willst und dem Rechner nicht viel abverlangst: Nimm einfach eins vom Hersteller Xilence. Die Teile verbauen wir für viele Office-Kunden und haben keine Probleme mit Rückläufern (sicherlich mag es die andererorts vielleicht geben).

Schaue nach einem 400W ATX-Netzteil von Xilence oder FSP oder... was gibts noch...

Dein Prozessor ist ein Intel Core2Quad der auf dem 775er Sockel von Intel sitzt. Du benötigst also auch eine Intel Desktop CPU für den Sockel 775. Also in einem Shop deiner wahl nach CPU oder Prozessor suchen. Dann Intel ->Desktop bzw. Sockel 775 wählen. Einen wirklich schnelleren als deinen wirst du "neu" aber wahrscheinlich nicht mehr finden. Höchstens auf eBay zu Wucherpreisen. Gebraucht könnte man es vielleicht riskieren aber auch da sehe ich eher schwarz.

Du hast aber einen SATA2 Controller und könntest von einer günstigen SSD (also einer flashspeicherbasierten "Festplatte") profitieren. Ältere Modelle gibt es schon so günstig, dass wir dein Budget inkl. Netzteil einhalten würden. Aber darum geht es hier ja erstmal nicht, wenn du allerdings dahingehend Fragen hast, kannst du dich gerne bei mir melden...

LG

Alex-E

Kommentar von Woasaabiii ,

Moin,

erstmal danke für die Super Antwort!

Wie sieht es mit dem Einbau aus? Kriegt man das mit normalen Kenntnissen hin? Ich würde mir dann wahrscheinlich dieses Netzteil kaufen. 

Der Antwort entnehme ich aber auch, dass sich ein neuer Prozessor wohl kaum lohnt, da man wohl eher ein neues Mainboard usw. gleich mit kaufen muss, oder? Dann lohnt sich wahrscheinlich auf Dauer gesehen eher der Neukauf eines PC's?

LG

Woasabiii

Kommentar von AlexElder ,

Hallo,

also ein Netzteiltausch ist, wenn man ein bisschen neugierig UND ruhig ist, eine relativ einfache Sache.

Da gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht:

Die gute: Im PC ist nahezu alles so gestaltet, dass man es nicht ohne Gewalt falsch einbauen kann. Sämtliche Stecker sind so "maskiert" dass man schon wie ein Berserker rumfrickeln muss um etwas falsch zu stecken. Auch Bohrungen/Gewinde sind exakt so, dass man das Netzteil normalerweise nicht falschherum einbauen kann.
Man muss sich eben nur die Zeit geben sich jeden Stecker genau anzusehen. Zur Not schnapp dir ein paar Klebeetiketten und markiere am alten netzteil welcher stecher wo war. Dann suchst du welche, die genau so aussehen am neuen netzteil und tadaaa feddich ;)

Die schlechte: Es können relativ viele kabel sein :D

Was die CPU angeht, bin ich ehrlich gesagt überrascht, dass dir die Leistung nicht reicht, denn eine Core2Quad ist schon ziemlich potent - auch wenn er exorbitant viel Strom verbraucht für eine Mehrkern-CPU :)

Ich vermute viel eher, dass die Leistung des Rechners aus anderen Gründen nicht mehr optimal ist. Hast du mal alle Kühlrippen gereinigt (ich glaube der Akoya hat einen geschlossenen tower-kühler auf der cpu oder?) Wie gepflegt ist dein Betriebsystem? Ist die HDD immernoch die erste, die drin war (oft versagt bei dem Alter die Beschichtung der Zylinder und defekte Sektoren zehren an der Performance der Platte)

Gruß Alex-E

Kommentar von AlexElder ,

Achso, was ich natürlich noch sagen muss, bevor jemand von der Berufsgenossenschaft oder der VDE/Tüv wat weiß ich aus dem Gebüsch springt: Immer den Rechner vom Strom trennen wenn man "darin" arbeitet - das sollte selbstverständlich sein... ;)

Antwort
von rosek, 36

Hallo ... der PC ist schon sehr sehr in die Jahre gekommen ...

Vermutlich wäre es besser ein neues, aktuelleres Gerät zu kaufen.

Da dieser Rechner ein Office PC ist , vermute ich, dass du keine Games damit spielst, sondern nur surfst und office anwendungen benötigst ?

Kommentar von Woasaabiii ,

Ja genau, für Games habe ich eine PS4, er soll eigentlich nur ins Internet kommen, Videos streamen und Office 2010 ruckelfrei laufen lassen, mehr Anforderungen habe ich nicht :)

Kommentar von rosek ,

dann solltest du 300-400 € ausgeben wollen

Kommentar von AlexElder ,

Es ging hier nicht um die Bewertung des Zeitwertes sondern um Hilfestellung beim Netzteil-/CPU-Kauf.

Kommentar von rosek ,

darf man nicht trotzdem tipps geben ?

Expertenantwort
von medmonk, Community-Experte für Computer, 9

Medion verbaute i.d.R. billige Komponenten. Fängt beim Mainboard an, dessen Bios kaum Einstellungen zulässt, und hört beim Netzteil auf, das meist ein billiges No-Name Produkt ist. Da du keine Anspruchsvollen Aufgaben mit deiner Möhre bewerkstelligen willst/musst, würde ich lediglich das Netzteil austauschen und eventuell eine SSD fürs OS verbauen. 

Mehr Geld würde ich an deiner Stelle aber nicht mehr reinstecken. Daher die verbaute CPU so belassen und lediglich das Netzteil austauschen. Wie AlexElder schon schrieb, ein 400W Xilence NT ausreicht. Wobei ich selber ausschließlich Netzteile von Corsair und/oder BeQuiet verbaue. Daher zu den Xilence Produkten nichts genaueres sagen kann. 

Lg medmonk 

 

 

Antwort
von warengel, 31
Kommentar von Woasaabiii ,

Und das passt sicher oder wie sieht das aus?

Kommentar von warengel ,

Ja, ist ganz normal ein Netzteil im atx Format. Die Leistung ist auch locker ausreichend, da es ja nur ein einfacher Computer ist. Anschlüsse sind auch alle drann, die du brauchst.

Antwort
von sgt119, 41

Budget? Welche Hardware? Welche Maße hat das alte Netzteil?

Kommentar von Woasaabiii ,

Das Budget liegt bei <100€.

Zu der Hardware kann ich nicht so viel sagen:

Es ist eine Nvidia GeForce GT240 verbaut, ein Intel Core 2 Quad CPU Q8300 mit 2,50GHz und eine 1TB Festplatte sowie eine 20GB Festplatte. Dazu kommen 2x 2GB Arbeitsspeicher.Mehr kann ich auch nicht sagen, leider. 

Die Maße des aktuellen Netzteils schätze ich auf ca. 10*10*15cm

Kommentar von sgt119 ,

Die Maße des aktuellen Netzteils schätze ich auf ca. 10*10*15cm

Schätzen ist schlecht, bitte genau Nachmessen. Nicht dass irgentein proprietäres Teil drinsteckt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community