Welches Netzteil passt am neuen Raspberry Pi 3?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Überprüfe die SD-Karte auf einem PC, ob du Daten darauf lesen kannst. Hast du dich genau an die Anleitung zum erstellen gehalten? Die SD-Karte muss bootbar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebinator007y
23.03.2016, 11:29

Ich habe genau nach Anleitung Raspbian Jessie draufgespielt. Uch habe due SD-Karte allerdings nicht formatiert, ist das nötig?

0
Kommentar von Sebinator007y
23.03.2016, 11:41

Inwiefern sollte ich sie prüfen?

0
Kommentar von Sebinator007y
23.03.2016, 11:44

Ich kann Daten darauf lesen. Ich habe mit Win32DiskImager gearbeitet, müsste also auch bootbar sein.

0

Nicht jeder Adapter ist für den Raspberry geeignet. Bei mir geht z.B. die 16GB Micro-SD Karte nicht, wenn ich den Samsung Adapter (also für den Kartenslot in SD-Normalgröße) nehme. Beim SanDisk-Adapter läuft alles ohne Probleme!
Allerdings habe ich den Raspberry 2. Denke aber dass es da nicht viel Unterschiede gibt. Wenn die einen Hersteller nicht ganz genau die Spannungsvorgabe einhalten, gehts halt bei denen nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Dank an alle. Ich habe die SD-Karte einfach neu formatiert und das Image draufgespielt. Jetzt funktioniert alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Netzteil ist stark genug, nach meinen Messungen zieht der PI 3 mit Maus und Tastatur zwischen 440-700 Milliampere.
Das Problem liegt vermutlich an der SD-Karte. Überprüfe die Installation auf der Karte und den sitz im Kartenslot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?