Welches Motorrad soll mein Vater nehmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

die 155 kg sind natürlich ein witz und er sollte sich davon verabschieden.

was es für ihn bedeutet auf der landstrasse ein paar leute zu überholen, sollte noch ausdiskutiert werden.

was für motorräder ist er denn früher gefahren? daraus lässt sich vielleicht mehr ableiten.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hätte bmw r1200gs getippt, aber dann sah ich, dass es nocht zu scjwer und hoch sein darf.

Dann, Yamaha mt07, der hat 75ps nicht zu viel aber aich nicht wenig. Wiegt um die 170 -190kg, er word damit klarkommen. Hat um die 60nm drehmoment, dad bedeutet der muss nicht viel runterschalten um jemanden zu ūberholen. In sich ein sehr gut bewertete bike, nur die federung ist bissi weich, da wūrde ich mir keine sorgen machen. Außer dein dad will damit in der rennstrecke fahren.

In sich ein all in paket, nicht zu teuer, kostet um die 6300neu. Joa, MT07 for the days. Ich will mir ūbrigens auch ein mt07 fahren. 

Ūbrigens, wenn du A2 hast und dein vater was größeres fahren will, kannst du dir den mt07 drosseln lassen und selber fahren. + fūr beide

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZeitFuerOrbit
08.08.2016, 09:39

Die mt 07 ist ihm gestern auch ins Auge gefallen ;) Danke jedenfalls. passt eh perfekt da ich ja die Mt 125 fahre xD

0

Hey.....ich bin auch nicht SEHR KLEIN......nur klein...mit 1,70m :-)

Warum sollte denn das Motorrad nur 155Kg wiegen ?

Ich bin auch der Typ gerade sitzer :-)
Das bedeutet Reiseenduro, Sporttourer oder für ganz sportliche Supermoto :-)

Kommt ja immer drauf an was Dein Vater im Allgemeinen so bevorzugt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZeitFuerOrbit
08.08.2016, 11:44

Das ist ihm eigentlich egal. Es muss nur eine gerade sitzpositzion haben weil ihm von der Arbeit alles weh tut. (Automechaniker)

0