Frage von Bluephoenix, 23

Welches Mischpult ist für mein Aktiv-Box Bundle am besten geeignet?

Guten Abend

Ich such für meine 2 Alto TS215 Aktivboxen noch ein passendes Mischpult.

Ich war schon in diversen Läden und habe auch einen DJ Kollegen um Rat gefragt

Aktuell habe ich 3 Geräte zur Auswahl

  1. Alto ZMX122FX (Empfohlen vom Hersteller und als Bundle mit Boxen erhältlich (Preis Einzeln ca. 100€)

  2. Pioneer DJM 500 oder 700 (Preislich eher um 400€)

  3. Yamaha MG06 oder MG10(XU) Empfohlen von diversen Händlern und nem großen Musikhaus in Köln

Ich tendiere aktuell eher zu 1 oder 3 ... beim 3. dann aber eher zum MG10XU, da ich dort mehr Kanäle habe (Zukunftssicher) und ein paar Effekte +USB mit einspielen kann.

Ansteuern würde ich das ganze mit meinen Laptop (ja ich weiß, dann brauch ich ja quasi kein XU) wäre aber trotzdem besser, wenn ich zusätzlich noch eine CD Quelle oder der gleichen anschließen würde.

Preislich sollte es deutlich unter 200€ liegen... das MG10XU würde ich zb. für 160€ statt 220€ bekommen.

Nun seid ihr gefragt...

ps: Da ich es rein als Hobby mache, möchte ich keine zu großen Sprünge machen, daher auch die maximalen 200€

Antwort
von RonnyFunk, 3

"Welches Mischpult ist für mein Aktiv-Box Bundle am besten geeignet?"

ist die falsche Fragestellung, denn jedes Mischpult wäre geeignet.

Wichtiger ist die Frage, was Du anschließen willst, ob Du Monitorwege brauchst, ob Du Kompressor brauchst und so.

Bitte sage einfach mal, was Dir da vorschwebt, wieviele Musiker mit was verstärkt werden sollen und dann können wir mal gucken, welches Mischpult passt.

Antwort
von sr710815, 8

wie DJ Til Dawn schon sagte, mußt Du das selbst entscheiden. Alto ist als kleineres Live-Pult nicht schlecht, das FX deutet auf einen eingebauten Halleffekt hin mit den Post Aux-Wegen.

Das Yamaha MG 06X hat auch einen Halleffekt mit 6 Programmen, das MG 10 ist etwas größer, beide bieten für Kondensator-Mikrofone auch die nötige + 48 V Phantomspeisung

Dafür haben die Yamahas keine Fader, nur Potis pro Kanal

Der ZMX hat ebenfalls nur Potis. Yamaha ist eigentlich nicht schlecht mit den Vorverstärkern.

DJM DJ Pulte sind wohl älter & nur noch gebraucht

Expertenantwort
von DjTilDawn, Community-Experte für DJ & Musik, 9

Die zentrale Frage ist, was Du damit machen möchtest. Die Kandidaten unter 2 sind DJ-Mixer, 1 und 3 Bühnenpulte. Das sind völlig verschiedene Baustellen.

Wenn es ums Auflegen geht, ist ein DJ-Mixer definitif die richtige Wahl. DJMs sind aber für 200€ nicht umsetzbar. Da würde ich dann zu einem gebrauchten Reloop RMX 40 DSP raten.

Wenn es ein Bühnenpult sein soll, muss ich mich geschlossen halten, da ich davon nicht wirklich viel Ahnung habe.

Kommentar von Bluephoenix ,

die Übergänge mache ich über Laptop... hab da nen eigenes Programm... daher brauch ich quasi kein Pult zum mischen... wichtig ist nur, dass aus den Aktivboxen ein ordentlich, sauberer und kräftiger Klang kommt. egal in welchem Laden ich war, wir wurden jedes mal die Yamahas angeboten. Evtl. weil ich ja alles über Laptop mache... und halt auch ein Mikrofon anschließen mag

Kommentar von DjTilDawn ,

Dann solltest Du der mehrfachen Empfehlung aus dem Fachhandel vertrauen und in das Yamaha investieren. Viel Spaß damit!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten