Frage von DBKai, 22

Welches Management könnte ein Unternehmen in den Ruin treiben?

Worauf sollte man achten, wenn man ein Unternehmen möglichst lange erhalten können möchte? Und was passiert, wenn man nicht auf bestehende Probleme eingeht und diese zu lösen versucht?

Antwort
von Fitje, 12

Zum Beispiel keine Investitionen tätigen. Das wäre, wenn man nicht in neue Technologien investiert, oder Investitionen so lange wie möglich unnötig hinaus zögert. Letzteres nennt man Investitionsverschleppung.

Weiter, wenn man nicht auf die Qualifikation der Mitarbeiter achtet, sondern nur Einstellungen vornehmen würde, auf persönlicher Empfehlung von Mitarbeitern, wie Schwager, Vereinskollegen, Verwandte statt Fachleute.

Fehler im Aufbau der Qualitätssicherung. Das habe ich erlebt:

In meiner alten Firma, einer Firma für Metallbau, waren meistens nur Seiteneinsteiger in den Spitzenpositionen. Alle kannten sich vom Fußballverein des Dorfes, wo der Chef wohnte und den er auch finanziell unterstütze. Mein direkter Vorgesetzter (auch vom selben Dorf) im Messraum war einer, der seine Lehre als Zahntechniker abgebrochen hatte und nach seinem Bundeswehrersatzdienst keine weitere Ausbildung machte, auch nicht die alte weiter führte. Als das jährliche Audit für die DIN ISO 9004 kam, wollte die Auditorin einmal wissen, was eine Bezeichnung auf einer Technischen Zeichnung bedeutete. Sie wusste es natürlich, weil diese studierte Ingenieurin war und ihre Ausbildung in der Qualitätssicherung machte.

Die Bezeichnung war.

Allgemeintoleranzen nach DIN 7178-m-B

Außer mir wusste es keiner:

Diese DIN wurde Anfang der 80er zurückgezogen, statt ihrer kam die DIN 2768. Für Neukonstruktionen war diese DIN gar nicht zugelassen!

Das "m" sind die Toleranzen für die Maße ohne Toleranzangaben.

Das "B" bezieht sich auf Form und Lagetoleranzen (Symmetrie und Rundlauf, Planlauf).

Danach fragte sie den QMB (Qualitätsmanagement-Beauftragten)

Der hatte von so was keine Ahnung(!!!!!!!-> welch eine Blamage, und das als QMB)

Danach fragte Sie:

Wie überprüfen Sie Ihre Bügelmessschrauben, Messschieber auf

Maßhaltigkeit?"

Ich antwortete natürlich: "Mit dem Endmaßkasten"

Darauf lies sie sich diesen Zeigen. Dabei kam heraus, das diese Firma seit 1999 keine Überprüfung der Endmaße stattfand, um Kosten zu sparen. Das Audit war übrigens 2015. Seit 16 Jahren keine 400 Euro, um einen neuen Endmaßkasten zu besorgen.

Ursache:

Die Firma hat gar keine eigene Fertigung. Alles wird im Ausland(Tschechien, Slowakien oder anderswo) bestellt und den Kunden auf der Internetseite

(Selber musste ich auch schon den Kunden vorlügen, Dieses oder jene Maß wäre auf den Maschine gemessen worden!)

"Erfahrung seit 1918" vorgegaukelt. Sämtliche dort aufgeführte Maschinen sind die vom deren Lieferanten. Die Firma existiert übrigens erst seit 1998!

Eingestellt wurde ich 2012. Als ich diese Zustände kritisierte, ebenso wie ein Mechaniker, der einige andere Fehler kritisierte, wurden wir beide entlassen.

Teilweise wurden sogar Messmittel der Auditorin vorenthalten, um Kosten zu sparen.

Eigentlich eine riesige Schande für eine Firma!

Die "Vetterlwirtschaft" führte später zu außerordentlichen Audits durch Kunden, welche später den Auftragsbestand deutlich reduzierten.

Auch verschwanden Testberichte, Fehlermeldungen. Fehlerhafte Teile wurden trotz eindringlicher Warnung von mir zum Kunden geschickt:

Später landeten diese im Schrott! Später wurde dann behauptet, ich hätte gar keine Testberichte erstellt oder den Fehler übersehen. Das ist Vetterlwirtschaft!

So etwas darf nicht passieren. Ist aber eine Folge davon, wenn man auf nur auf Hörensagen, nicht auf die Qualifikation achtet.

Heute habe ich die Schnauze voll und mache was anderes, nie wieder!

Qualitätssicherung ist heute für mich persönlich eine der verlogensten
Branchen die es gibt.

Meidet den Umschulungsberuf Qualitätsfachmann für Längenprüftechnik wie der Teufel das Weihwasser!

Nix für unguat!




Kommentar von DBKai ,

Das klingt wirklich sehr schlimm... und wäre eine extreme Anti-Werbung für ein Unternehmen, wenn man dort so vorgeht... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten