Frage von DerFragende97, 44

Welches Longboard ist für Anfänger am besten geeignet?

Hallo,

Ich möchte ein bisschen sportlicher sein und habe mir überlegt ein Longboard zuzulegen, da ich als ich 14 war also so vor 5 Jahren das letzte mal auf einem Skateboard stand, werde ich sicher direkt aufs Gesicht fallen. Kann mir jemand ein geiles und günstiges Longboard empfehlen.

Danke schonmal im Voraus

Mfg DerFragende97

Antwort
von Alex9Q1, 17

Kann Sk8terguy ebenfalls nur recht geben.
Für gute Boards muss man mindestens 150€ ausgeben, da lohnt es sich im Grunde nur sich die Marken Ninetysixty und Jucker Hawaii anzugucken.
Wenn das Budget höher liegt, dann Marken wie Long Island oder Landyachtz.

Von Boards wie das Maxofit (oder von Marken wie RAM, FunTomia, Sportbanditen...) solltest du dir auf keinen Fall kaufen, also allgemein keine Boards auf Ebay oder Amazon, wenn dann lieber in Skateshops wie Skatedeluxe, Titus oder Sickboards (die haben vernünftige Boards).

Die locken zwar durch ihre extrem güntigen Preise, aber bei Longboards ist billig eben nicht gut. Mit den Boards hat man häufig Probleme wie Delaminierungen, Risse, Drop-Trough Montagen brechen gerne mal, Achsen verbiegen sich... Sind einfach unangenehm zu fahren. Wie du siehst lohnen sich solche billig Dinger eher nicht. Also lieber mal bei den Marken die Sk8terguy genannt hat gucken, der hat auf jeden Fall Ahnung und empfiehlt hier keinen Müll

Kommentar von DerFragende97 ,

Ich muss mir eins unter 100 Euro kaufen, sonst kann ich es vergessen.. Es ist doch Schwachsinn wenn ich mir eins für 150 und mehr kaufe und nach einer Woche kein Bock habe oder so... :0

Kommentar von Alex9Q1 ,

Naja, für 50€ mehr bekommst du schon das Ninetysixty BooBam. Das ist 30000x besser als jedes Billigboard. Der Vorteil ist auch, dass man die gut weiter verkaufen kann.

Wenn du wirklich auf 100€ beschränkt bist, dann tu dir selbst den Gefallen und kauf gebraucht.
Auch nicht auf Ebay Kleinanzeigen (da ist meistens auch nur Schrott), sondern auf den unzählbar Longboard Flohmarkt Gruppen auf Facebook... Du wirst was tausend mal besseres bekommen als so n billig Sperrholz Teil auf Rollen.

Also ich kann echt nur davon abraten

Kommentar von sk8terguy ,

absolut richtig... für gebrauchte boards empfehle ich auch immer gern www.boardless.com...

aber egal wie, ich hab es schon gesagt, Alex hat es auchschon gesagt, eventuell sieht Layup die frage auch und sagt es auch nochmal: nicht zu billig kaufen, sonst bekommt man meist nur schrott.

Expertenantwort
von sk8terguy, Community-Experte für Anfänger, Skate, longboard, 18

also, nur cruisen richtig? hast du schon eine vorstellung wie lang die strecken etwa sein werden die du damit zurück legen willst?

im allgemeinen empfiehlt man hier für anfänger meist Ninetysixty oder Jucker Hawaii boards, weil die relativ günstig (unter 200€) aber trotzdem ziemlich gut sind, bei so einer empfehlung wprde ich für dich eigentlich auch bleiben, außer du sagst dass du mehr als 200€ budget hast, dann würde ich zur Elixir Serie von Long Island raten (sollte das so sein such ich dir einfach ein paar modelle raus)

weniger als 150€ solltest du nicht ausgeben, ansonsten wird es ziemlich unmöglich was gutes zu bekommen... ansonsten rate ich dir auch stark dazu in einem skateshop (skatedeluxe.de, titus.de) zu bestellen, und nicht auf amazon, ebay, oder in einem sportgeschäft wo man überwiegend schrott findet der nicht wirklich vom jweiligen anbieter geprüft wurde.

aus dem Hause Jucker und Ninetysixty eigenen sich folgende sehr gut zum einstieg:

  • 9060 Boobam
  • Jucker New Hoku
  • Ninetysixty Flexkick

das wären alles boards die zum cruisen auf kurzen bis langen strecken ausgelegt sind, und aufgrund ihrer niedrigen montage recht leicht pushbar sind.

von günstigerern herstellern (hier wurde bspw. Maxofit genannt) kann ich nur abraten, weil diese verglichen mit den von mir genannten modellen schon ziemlicher müll sind.


Kommentar von DerFragende97 ,

Würde mir eins von Apollo holen heißt glaube ich hinano

Kommentar von sk8terguy ,

joa, apollo fällt unter die selbe sparte wie maxofit... wie gesagt, schau am besten in einem skateshop, so ziemlich alle boards die dort angeboten werden sind besser, und es lassen sich mit sicherheit auch welche in einem ähnlichen preisbereich finden.

Antwort
von Murdocai, 29

Also ich bin jetzt kein Know-How-Profi aber mein erstes Longboard war von Maxofit
http://www.vivatrade.de/Sport-Freizeit/Longboards/MAXOfit-Deluxe-Longboard-Atomi...::1579.html
und ich war und bin auch immernoch super zufrieden damit. Ich wollte halt kein High End Produkt sondern für den Anfang etwas günstiges, so wie du. Auch ich stand damals zuerst auf dem Skateboard, was mittlerweile ca. 8-10 Jahre her ist und ich kann sagen das das Gefühl auf dem Longboard komplett anders ist. Wenn man einmal auf einem Skateboard stehen kann ist es auf dem Longboard fast schon lachhaft. Die Balance lässt sich darauf viel besser halten. Sogar komplette Neulinge standen zum ersten Mal auf einem Longboard mit anfänglicher Balance-Angst und haben es vom einen auf den anderen Moment gelernt, dadrauf zu stehen ohne aufs Fressbrett zu fallen ;)


Kommentar von DerFragende97 ,

Ich danke dir :)

Kommentar von Murdocai ,

Hm, bei mir funzte der Link gerade nicht. Falls das bei dir auch der Fall ist, hier nochmal ein anderer:
http://www.rakuten.de/produkt/maxofit-deluxe-longboard-atomic-no3-104-cm-41x98-d...

Antwort
von frankiemankie, 33

Mhmmm das ist unterschiedlich. Es gibt Longboard für Anfänger, bei denen sind meistens die Achsen weiche eingestellt, damit das Lenken einfacher funktioniert. Aber das kann auch einigen zum Verhängnis werden. 
Als Ich und mein Kumpel angefangen hatten, hatte ich zu erst ein Anfängerboard und damit kam ich überhaupt nicht klar. Dann habe ich mir gleich ein "Profiboard" geholt und das Fahrerlebnis war für mich gleich angenehmer. 

Rein nur von der Boardform würde ich dir folgende empfehlen.
https://www.planet-sports.de/arbor-axis-artist-40-longboard-grau-pid-41311000/
https://www.planet-sports.de/madrid-mountain-9-375-longboard-mehrfarbig-pid-4409...

Und dann kommt es halt darauf an wie viel Budget du zur Verfügung hast.

Kommentar von DerFragende97 ,

Eigentlich ist die Grenze meines Budgets bei plus minus 100 :(

Kommentar von frankiemankie ,

Wenn du einen Skateladen in deiner Stadt hast, geh dort mal hin und lass dich beraten. Wenn du glück hast, kannst du das Board auch kurz mal antesten um zu wissen welcher Typ vom Board am besten zu dir passt.

Kommentar von DerFragende97 ,

Was hälst du von dem Apollo hinano ??

Kommentar von frankiemankie ,

Dazu kann ich dir leider nicht genau was sagen, aber vom ersten Eindruck her, scheinen die wirklich etwas zu taugen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community