Frage von TheMagicUnitato, 60

Welches Longboard denn nur?

Halluuuuuuu c: <3 ich bin 14 Jahre alt ^^ und möchte mir ein Longboard kaufen, Ich weiss nicht ob man das braucht aber ich bin 1.65m groß und wiege um die 56Kg, klar sollte das Longboard auch so sein das ich es benützen könnte wenn ich mal paar Kilo schwerer werde :D Ich brauche kein Longboard unm Tricks zu machen ;) Einfach nur ein Lonboard bei dem ich auf normalen Wegen fahren kann (wie z.B Gehweg,Strassen, etc.) Ich brauche eins also für die Stadt ^^ Welches würdet ihr mir empfehlen? Möchte auch natürlich eins bei dem man leicht lenken kann und ein Lonboard wo man gechillt und leicht fahren kann :) Freue mich auf eure Antworten! ♥ LG TheMagicUnitato

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sk8terguy, Community-Experte für Board, Freizeit, Sport, ..., 36

ich ich zitiere mich einfach mal selbst:

also wenn du einfach nur cruisen willst und das board primär eben zut
reinen fortbewegung nutzt wäre ein niedrig montiertes, mit weichen,
mittelgroßen rollen wohl das beste... ich würde einfach mal im
niedrigpreisbereich folgende vorschlagen:



Ninetysixty Boobam

Jucker New Hoku

Ninetysixty Flexkick

Madrid Trance DT

sind alle boards dich sich gut für anfänger, sowie fahrer die überwiegend gemütliches rumfahren im kopf haben eignen.


wenn dich konkret intressiert wie man diese boards nennt; das sind
dropthrough montierte twintips. die andere form die man häufig sieht
(die etwas surfbrett mäßig aussieht) nennt man übrigens pintail... die
sind in der regel ontop montiert, also wesentlich höher, und
dementsprechend weniger bequem zu fahren.


und was du als anfänger beachten solltest: nicht mongo pushen.


ich könnte dir jetzt lang erklären was mongopushing ist, aber es wäre
einfacher wenn du den begriff einfach mal in google rein wirfst und dir
ein video ansiehst.


joa... abgesehen davon ist fahren lernen nicht schwer. einfach
schauen dass du regelmäßig fährst (am anfang am besten täglich - aber
nicht direkt übertreiben, sonst übler muskelkater), der rest kommt von
selbst mit der zeit.


ansonsten kannst du gern fragen fallst du noch irgendwelche offenen fragen hast, ich helf dir gern damit.

ich denke das deckt erstmal so ziemlich alles ab... wenn noch fragen offen sind, wie gesagt, ich helf gern.

Antwort
von dxddddd, 49

Also, du kannst jedes Longboard nehmen was du möchtest... Da gibt es kaum grenzen! Achte aber auf die Flex Zahl... Wenn du schwerer wirst, kann ein höherer flex-wert gut sein, da es weniger nachgibt


PS: Suche dir ein longboard zum Carven'n'Crusing

Kommentar von TheMagicUnitato ,

welchen Flex würdest du mir empfehlen?

Danke :)

Antwort
von Lars8499, 10

Ninetysixty Boobaam, Ninetysixty Flexkick.

Die Boards von Ninetysixty werden von fast allen mit großen Tönen gelobt was P/L und Qualität angeht!

Fuer um die 150€ bekommt man was richtig gutes!

Bitte verzichte auf andere Board wie Jucker Hawaii, Madrid, Loaded usw -.-

Antwort
von erinhelp, 37

'Jucker Hawaii' empfehl' ich dir. Habe ich selbst sehr sehr gute Erfahrungen mit gemacht.

Antwort
von lalaso, 33

Schau mal longboards von Madrid an hab davon auch eins und das ist Super

Kommentar von Lars8499 ,

Madrid ist der grõßte kack

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community