Frage von Tonio95, 101

Welches Land hat kulturell und abenteuer-mäßig mehr zu bieten?

Eine ziemlich unkonventionelle Frage --

Doch muss ich mich für den Sommerurlaub leider wegen des Geldes für ein Land entscheiden. Es stehen Irland oder Belgien zur Auswahl.

Von der Sprache her würde mich Belgien ein bisschen mehr interessieren, trotzdem denke ich, dass Irland kulturell mehr zu bieten hat.

Was würdet ihr sagen? Mit Sicherheit bleibt es letztlich Geschmackssache - aber welches Land MUSS man gesehen haben!

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten!

lG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von leserin3005, 24

Hi,

also ich habe in beiden Ländern schon ein Weilchen gewohnt und finde das Belgien kulturell schon einiges zu bieten hat (wie hier schon ein paar Mal erwähnt Brügge, Gent, Brüssel....) und ich finde nicht, dass man sagen kann "da kannst du gleich in Deutschland bleiben". Ich fand es auch interessant, dass es zwischen dem flämischen und französischen Teil (auch abgesehen von der Sprache) deutliche Unterschiede gibt, obwohl es ein Land ist.

ABER (das große aber) ich finde, dass man nach einem verlängerten Wochenende, bzw. einer Woche eigentlich so die "wichtigsten" Sachen gesehen hat und dass es, was die Landschaft angeht nicht sonderlich beeindruckend ist, und mit Irland nicht mal annähernd mithalten kann.

In Irland ist die Landschaft einfach nur unglaublich, v.a. im Westen und in Connemara (z.B. Sky Road...). Ich war schon so oft in Irland und habe insgesamt über ein Jahr da gewohnt und bin trotzdem jedes Mal wieder beeindruckt und will nocheinmal dort hin.Ich weiß nicht was du genau mit kulturell meinst, aber falls sich das auf STÄDTE mit vielen Sehenswürdigkeiten bezieht, dann ist Irland da nicht so weit vorne. Aber bei allem anderen: die zahlreichen Rundtürme, Rock of Cashel, Blarney Castle.... Da gibt es wirklich genug anzusehen und oft ranken sich auch noch Sagen um viele der Orte. Und vom Abenteuerfaktor her sind die beiden Länder sowieso nicht zu vergleichen, da hat Belgien keine Chance :)

Ich würde also sagen, wenn man nur so ein verlängertes Wochenende hat (oder eher eine Städtereise machen will) würde ich nach Belgien.Wenn man aber länger Zeit hat (was ich ja vermute, da es sich um deinen Jahresurlaub handelt) und v.a. wenn man den Schwerpunkt auf Landschaft und Abenteuer legt, dann definitiv Irland!

Wünsche dir auf jeden Fall einen schönen Urlaub, egal wo es hin geht :)

Kommentar von Tonio95 ,

Danke, hast mich sehr überzeugt :-)
Genau wie du Irland beschrieben hast, genau sowas suche ich!
Alles Liebe!

Antwort
von ChrisHH, 11

Irland ist schon sehr spannend. Tolle Landschaft, nette kleine Städtchen, viele alte Ruinen, klasse Musik. Leider ist der öffentliche Nahverkehr nicht so prickelnd. Besorg dir ein Busticket (www.buseireann.ie) mit dem du ein paar Tage rumreisen kannst und dann ab nach Westen ans Meer. Wenn es egal ist, wann man wo ankommt, kann man auf dem Land auch trampen. Die Iren quatschen gern mal mit jemandem, den sie nicht kennen.

Belgien, ja, hmm, weiß nicht. Brügge ist wohl ganz schön, aber das sind Wien, Köln, Zürich oder Bremen auch... Da kannst du immer mal übers Wochenende hinfahren.

Antwort
von Jonaurb2020, 41

Irland hat die weite Natur und Belgien viel kulturelles dort werden ja 3 sprachen gesprochen (deutsch,niederländisch,französisch)außerdem hast du in Belgien auch noch ein Meer fals dich das an Irland gereizt hatte,somit könntest du auch nach Belgien fahren.

Kommentar von Tonio95 ,

Ja es soll ein Urlaub für mich alleine sein -- Möchte viel Natur sehen und ggf. auch Abenteuer erleben ;-)!
Also denke ich dass Irland vl doch besser wäre!
Danke!

Antwort
von anja199003, 56

Nix gegen Belgien, aber dann kannst Du auch nach Offenbach oder Rüsselsheim in den Urlaub fahren. 

Irland hingegen ist grandios. Die Wahl sollte Dir nicht schwer fallen.

Kommentar von Tonio95 ,

Danke dir!

Antwort
von Wuestenamazone, 51

Eindeutig Irland

Antwort
von KleinUndBlau, 61

Ich mag Irland wesentlich mehr. Mir gefällt das Wetter dort, die Sprache (dieses abgewandelte französisch ist nicht so meins) und vor allem die Landschaft ziemlich gut. Sehr zu empfehlen!

Kommentar von Tonio95 ,

Danke :D

Antwort
von KawaiiOreo, 52

Ich war schon in belgien (hab auch verwandte dort.) Aber dort ist einfach nicht wirklich was los. Und die sprach naja gut französisch..bah.. :p ich glaube irland wäre viel besser, weil soweit ich weiß is das ja am meer und so..

Kommentar von Tonio95 ,

りがとうございます

:D

Kommentar von KleinUndBlau ,

Das Meer ist nicht das weshalb man nach Irland fliegen will. (oder schwimmen)... Sieht zwar ganz nett aus aber wenn man Meer will kann man genauso gut nach Italien und hat davon vermutlich mehr. Nichts für ungut, aber ich find die Natur da interessanter

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Sprache, 21

Was hat Belgien außer Brügge, Gent, Brüssel, einer verbauten Küste, Pommes und Bier denn zu bieten?

Eine leichtere Wahl kann es aus meiner Sicht kaum geben ... 

Auf nach Irland! 

Gruß, earnest

Kommentar von Dahika ,

Immerhin erwähnst du Brügge und Gent.

Kommentar von earnest ,

... und das immerhin sogar gern. Aber auch Antwerpen könnte da noch hinzugefügt werden.

;-)

Antwort
von DerWaise, 46

Ich war relativ oft in Belgien Und dort gibt es einfach nichts da kannst du auch gleich in Deutschland bleiben 

Kommentar von Tonio95 ,

Bin zwar aus Österreich, aber danke für die Antwort ;-)

Kommentar von Dahika ,

Brügge, Geht, Antwerpen ist nichts? aha...

Kommentar von DerWaise ,

Nein jede Ecke sieht gleich aus und selbst die einheimischen finden das Land nicht schön ( hab gefragt )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community