Frage von Remagh, 33

Welches kondensatormikrofone, brauch ich sonst noch andere hardware, um für "home" aufnahmen zumachen am pc?

Will nur paar "home" aufnahmen machen, und wollt mir erstmal nen Anfänger kit holen, auch wenn man sagt "lieber 1x teures und damit jahre spaß haben" aber ich möchte erstmal nur gucken ob es was für mich ist.

Da ich es noch nie hatte, und kein weiteres EQ für sowas habe, und ich mich verwirrt durch foren lesen, wollte ich fragen was ich genau alles brauche.

Kondensatormikrofone, was noch? mischpult oder sowas?

welches Mikro (und andere Hardware falls benötigt wird) würdet ihr mir empfehlen um am pc (audacity) kleinere aufnahmen aufzunehmen?

sollte auch nicht zu teuer sein, möchte es gerne testen, aber sollte auch einen "guten" eindruck hinterlassen.

will quasi einfach "Acoustic" aufnehmen, und sollte möglichst einfach danach klingen, ohne tonabnehmer zeugs. 

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DonCredo, 33

Hi! Ein gutes Mikro für die Aufnahme von Instrumenten ist das Shure SM57 - kostet mit Clip und Kabel bei Thomann aktuell 115 Euro. Auf jeden Fall solltest Du eine Audio-Usb-Schnittstelle verwenden - das ist ein Gerät, das am USB-Anschluss des PCs angeschlossen wird. Für Aufnahmen nimm eins ab ca.100 Euro, die sollten Eingänge mit Klinke als auch XLR haben, sodass Du entweder das Instrument oder das Mikro anschliessen kann. Ausserdem Kopfhörerbuchse für das Monitoring beim Aufnehmen und entsprechende Mixmöglichkeit. Deswegen nicht zu billig kaufen. In Audacity meldest Du dann das USB-Interface als Soundquelle an und gut ist. Ich habe damit beste Erfahrungen gemacht. Kann Dir konkret keins empfehlen, weil mein Tascam nicht mehr im Programn ist, aber ich hab ja geschrieben nach was Du schauen kannst. Gut, das sind dann 200 - 250 Euro, aber Du wirst sicher nicht weitermachen, wenn billiges Equipment nur schlechte Ergebnisse liefert - und Du wirst dafür auch mindestens 100 Euro ausgeben. Viel Erfolg. Gruss Don

Kommentar von Remagh ,

Ich denke ich nehme das mikro, als Schnittstelle würde ich das "Shure X2U XLR to USB Interface" nehmen für 127 :)  gibst auch im bundle, für alles insg. 220 ca. 

Kommentar von DonCredo ,

perfekt, das passt doch. wir haben mit einem ähnlichen aber teueren programm gearbeitet - audacity funktioniert aber genauso. wenn du einen tonabnehmer verwendest hast du vermutlich weniger störgeräusche aber das musst du halt ausprobieren. wir haben damit alle instrumente plus gesang und chor nacheinander aufgenommen - das aufnehmen, bearbeiten und mischen ist übungssache und man braucht schon einige versuche aber wenn man die ecken und kanten gefunden hat kommen schon super ergebnisse dabei raus. klar keine profiqualität aber dennoch gute demoqualität. viel spass dabei.

Antwort
von Agiltohr, 11

Für Aufnahmen ist eher ein Audio Interface geeignet, als ein Mischpult. Ein Audio Interface ist einfach ein Kasten, den du über USB mit dem PC verbinden kannst und bei dem du das Mikrofon anschließen kannst. Außerdem liefert es (ähnlich wie viele Mischpulte eben auch) Phantomspeißung, das ist eine Spannung von bis zu 48 Volt. Kondensatormikrofone brauchen diese Spannung. Ich empfehle dir das Steinberg UR22, ist auch noch später verwertbar und du bekommst eine abgespeckte Version von Cubase dazu. Cubase ist wie Audacity nur professioneller und vor allem für Aufnahmen super. Wie sieht es denn mit deinem Budget für das Mikro aus?

Kommentar von Remagh ,

würde das Shure SM57  nehmen...

Kommentar von Agiltohr ,

Jo, sicher eine gute Wahl.

Expertenantwort
von Beatinfected, Community-Experte für Musik, 9

Du brauchst eine sog Phantomspeisung für das Mikro. Sowas bietet zb ein Audiointerface, das gleichzeitig auch eine bessere Soundkarte darstellt. Günstig und beliebt sind da das Steinberg UR22 und das Focusrite Scarlett 2i2.

ps: das Shure X2U XLR to USB Interface eignet sich besonders gut für unterwegs, wenn du das aber nicht brauchst, kannst du mMn besser eins von den oben genannten Interfaces nehmen, da es mehr Anschlüsse bietet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community