Frage von HollyMollyMausi, 157

Welches Kleintier für meine Kinder?

Hallo Leute! Ich suche ein relativ pflegeleichtes, generell kinderfreundliches Kleintier. Es sollte nicht Nachtaktiv sein da die Kinder um ca. 9 Uhr abends ins Bett müssen. Das Tier sollte nicht sehr viel Platz in Anspruch nehmen und sehr zahm werden. Ich weiß, wie Zahm das Tier wird, hängt vom Halter ab. Das Tier sollte jetzt auch nicht 15-20 Jahre leben. 10 oder weniger wäre da besser.

Vielen Dank im Voraus! HollyMollyMausi

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von skogen, 45

Nagetiere sind meist Dämmerungs- und/oder nachtaktiv, zudem Fluchttiere - Zwangsknuddeln, Hochnehmen und/oder sie Aufwecken bedeutet also Stress, welcher natürlich vermieden werden sollte.

Zudem brauchen alle von Ihnen relativ viel Platz (egal ob es eher in die Höhe geht oder einfach nur eine weite Fläche) und das eines der Tiere zahm wird, ist nicht garantiert.

Mäuse und Ratten (hält man in Gruppen von mind. 4 Tieren) sind sehr neugierig und wollen alles erkunden, allerdings finde ich, dass dies keine Anfängertiere sind, zumal sie auch nachtaktiv sind. Aber auch hier kann das falsche Anfassen zu Stress führen. Zudem können Sie den Finger mal mit Futter verwechseln. (-; Die Voliere kann sehr teuer sein - ich hab bisjetzt keine halbwegs Gute für unter 250Euro gefunden (Farbratten). Gehören, wie andere Tiere auch (außer vlt Hund und Katz), nicht ins Kinder-/Schlafzimmer.

Viele denken zwar, dass ihr Tier zahm ist, aber meist ist es nur "alles auf sich ergehen lassen/Angst haben".

Der Rest an Nagern braucht auch relativ viel Platz, auch gerade deshalb, weil man die meisten von diesen nicht Einzeln (oder nur zu zweit) hält und deshalb schonmal mind. (je nach Tierart) 0,5 bis 2m² pro Tier + Auslauf.

Vögel brauchen auch eine große Voliere und das Zähmen kann etwas kompliziert sein, wenn sie nicht von Anfang an an Menschen gewöhnt sind. Die Tiere aus der Zoohandlung machen es da ja nicht besser, denn diese, unabhängig von der Tierart, sind sowieso schon körperlich und/oder mental krank (zb verhaltensgestört und somit nichts für Anfänger, bzw Uninformierte), aber billig. Dort also bitte kein Tier kaufen!

Deine Wünsche sind etwas unrealistisch. Tiere sind teuer (artgerechtes großes Gehege, gesunde frische Ernährung,...), nicht gerade super pflegeleicht und kein Kuscheltier oder Spielzeug. Man sollte bei Haustieren nicht bei der Haltung oder beim Tierarzt sparen. Zudem muss man viel über das Tier lernen (Verhalten und Körpersprache ist auch sehr wichtig!). Es geht weniger um "Welches Tier passt zu diesen Vorstellungen", sondern mehr darum, ob das Tier deine/eure Leidenschaft ist oder nicht - dann wird das Tier auch nie langweilig! (-:

Überdenkt das lieber nochmal! Dafür muss sehr gut und lange geplant werden, viel Geld gespart (einige hundert in der Spardose für den Tierarzt zb) und es muss jeden gefallen und jeden interessieren. Man spart an seinen Kindern nicht oder gibt sie ab wenn sie langweilig werden, also bitte auch seine "Pflegekinder" ordentlich mit Respekt behandeln.

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Haustiere, 57

Das Hauptproblem liegt vermutlich darin, dass ein Tier gesucht wird, das sehr zahm wird.

Dass es vom Halter abhängt, ob ein Tier zahm wird, ist nicht völlig richtig. 

Zwar ist tiergerechte Haltung und richtiger Umgang die Voraussetzung für ein zutrauliches Tier, aber keine Garantie. Man kann durchaus auch bei richtigem Umgang an Individuen geraten, die scheu bleiben.

Kleintiere, die wirklich sehr zahm werden, gibt es kaum. Die besten Aussichten bestehen bei Farbratten und bei Kaninchen. Bei einer Gruppe aus vier Ratten ist mit hoher Wahrscheinlichkeit mindestens eine dabei, die zutraulich wird und der man vielleicht sogar ein paar kleine Tricks beibringen kann.

Bei Kaninchen ist man so einigermaßen auf der sicheren Seite, wenn man nicht mehr allzu junge Tiere von einer Kleintierhilfe nimmt. Die Pflegestellen können meistens recht genau beurteilen, ob und wie zutraulich die Tiere sind/werden.

Kaninchen brauchen aber relativ viel Platz. Zwei Kaninchen benötigen in Innenhaltung rund um die Uhr mindestens 4m² zu Verfügung und täglich zusätzlich mehrstündigen Freilauf in der Wohnung.

Über die Bedürfnisse von Ratten und Kaninchen informiere Dich bitte vor der Anschaffung sehr sorgfältig hier:

diebrain.de

kaninchenwiese.de

sweetrabbits.de

rat-nose.de

Kommentar von xXxoxo ,

Ratten sind meistens Nachtaktiv und können auch sehr laut sein.

Außerdem brauchen Ratten relativ viel Platz 

Kommentar von Margotier ,

Ratten sind bei weitem nicht derart nachtaktiv wie Hamster, sie sind eher intervallaktiv, d. h., sie haben durchaus auch am Tag Zeiten mit, wenn auch oft geringerer, Aktivität.

Dass sie vor 21 Uhr aktiv sind, ist äußerst wahrscheinlich.

Natürlich brauchen auch Ratten viel Platz, aber die benötigte Grundfläche ist dennoch geringer als die für Kaninchen.

Desweiteren habe ich ja auch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass (und wo) man sich informieren muss (nicht, dass die FS auf die Idee kommt, sich im Zooladen zu informieren).

Kommentar von xXxoxo ,

Klar sind Ratten auch am Tag aktiv, ich wollte eigentlich nur sagen, dass sie nachts sehr laut sind. Ich habe keinen Hamster, deshalb kann ich das nicht beurteilen.

Ich denke, dass man Kaninchen sowieso eher nicht in der Wohnung halten soll, das sie glaube ich extrem viel Platz brauchen.

Antwort
von angelsdaughter, 72

Das meine ich jetzt nicht böse, aber an alle die hier Nagetiere, wie Hamster und Mäuse nennen. Lass bloß die Finger davon wenn du nichts nachtaktives willst. Diese Tiere zu "ändern" ist extrem aufwendig und schwierig. Funktioniert vor allem nicht immer. Und falls es nicht gelingen sollte, dass die Tiere tagaktiv werden, ist es eine Enttäuschung für die Kinder... Es kommt natürlich auf die Rasse an, wie lange ein Tier lebt und selbst das kann von Tier zu Tier variieren. Wie wärs mit Fischen? :D

Scherz, ich denke es ist ziemlich schwer ein Tier zu finden welches all euren Wünschen entspricht. Jedes Tier ist unterschiedlich und ob es zahm wird oder nicht ist oft sogar Zufall (kann ich aus eigener Erfahrung sagen).

Kleine Vögel wären natürlich auch eine Idee, aber das müsst ihr wissen :)

Antwort
von LeaTigerauge, 45

Ein Tier mit solchen Wünschen gibt es leider nicht.

Jedes Tier sollte viel Platz haben und Kleintiere die nicht nachtaktiv sind und kaum Platz brauchen wird man auch nicht finden .

Pflegeleicht , kommt darauf an , wie pflegeleicht gemeint ist. 

Jedes Tier ist in der einen Sache pflegeleichter , aber bei etwas anderem schwieriger.

Und egal welche noch so zahme Tierart es ist , manche werden nicht zahm und dann kann man auch nichts daran ändern.

Also müssten ein paar der Kritierien zurückgestellt werden , damit sich dann ein Tier finden kann 

Lg

Antwort
von HundeFreundin12, 26

Also Haustiere wünschen sich alle Kinder ,aber würde sich jemand anderes um euer Haustier kümmern wenn die Kinder : Keine Lust haben (was schnell kommt) Andere Hobbys haben,die Kinder und sie im Urlaub etc. sind ?

Wenn ja ist das schon gut ,aber wie gesagt Haustiere sind für jedes Kind spannend,und aufregend,oder süß.Aber so wie das Klo reinigen füttern..das macht nicht so vielen Spaß.Jedes Tier braucht Platz und seine Pflege.

Verschiedene Tiere:
1.Hamster können 1-2 Jahre werden bei guter Pflege auch älter.
Sind Nachtaktiv.
Werden nicht immer zahm.
Und sind eher zum beobachten.
Also nicht sehr für Kinder geeignet.

2.Kaninchen können 8-12 Jahre werden.
Pro Tier 2 Quadratmeter.
Viel Auslauf.
Mindestens 2 Tiere mehr noch besser.
Sind auch Tiere die sich schnell erschrecken.

Usw.
Also man merkt das Tiere die sich Kinder oft wünschen viel Pflege brauchen :)
Ich würde es mir noch überlegen.

LG
HundeFreundin12

Antwort
von HoIIy, 26

Ich kann nur von Hamstern abraten denn sie sind nachtaktiv Meerschweinchen gehen auch nicht da die beobachtungs Tiere auch sind .Ich würde da ein Stofftier endpferhlen!:)

Antwort
von MissLeMiChel, 49

Ich würde sagen dieses Tier gibt es nicht! Klar man kann Tiere auf engstem Raum halten aber ist das schön?!
Welches Kleintier wird wirklich zahm wenn es artgerecht gehalten wird?! Hasen z.b. werden eher zahm wenn man sie einzeln hält sonst eher nicht aber das ist Tierquälerei!
Das heißt irgendwo musst du Kompromisse machen...
Katzen sind sehr kinderfreundlich!

Kommentar von Margotier ,

Kleine Korrektur:

Kaninchen werden nicht wirklich zahm, wenn man sie einzeln hält, einige schließen sich lediglich aus purer Verzweifelung dem einzig zur Verfügung stehenden Lebewesen an, es handelt sich um eine Verhaltensstörung.

Kommentar von MissLeMiChel ,

ja ganz genau so ist es

Antwort
von Denise1993i, 43

Von Hamster oder ähnliches würde ich abraten da diese Nachtaktiv und sehr laut durch Gitterknabbern und Rädchen fahren sind. Ich würde zu zwei kleine Zwergkaninchen raten.

Antwort
von Purplez, 47

Kein Tier ist pflegeleicht. Es wird für ein Tier immer Verantwortung übernommen. Wenn sich um das Tier nicht gekümmert wird ist es eine Qual für das Tier.

Kommentar von HollyMollyMausi ,

Ja aber relativ pflegeleicht zum Vergleich zu anderen Tieren.

Kommentar von Purplez ,

Wie gesagt, kein Tier ist pflegeleicht. Wenn es mal zum Tierarzt muss kostet das dann gleich mal einen Haufen Geld. Manche leinen ihre Hunde an Raststätten an weil sie die nicht gehandelt bekommen, Am ende landen sie alle im Tierheim oder schlimmer.

Kommentar von xXxoxo ,

Pflegeleicht im Vergleich zu anderen Tieren. Das ist ja wohl möglich?

Vergleiche Meerschweinchen mit Hunden oder Pferden...

Wer davon ist wohl pflegeleichter?

Kommentar von Purplez ,

Wenn man Meerschweinchen nicht artgerecht behandelt können diese Krallen verlieren und sogar an einer verlorenen Kralle sterben, ich würde kleinen Kindern keine Verantwortung für ein Tier übertragen. Meerschweinchen krallen müssen gestutzt werden wenn diese nicht auf Stein laufen, dabei kann man Blutgefäße verletzen. Die zähne sind wie die von Nagern wenn diese falsch wachsen und es keiner merkt verendet das Tier elendiglich.

Kommentar von xXxoxo ,

Die Kinder sind (wenn ich richtig gelesen habe) 12 und 14 Jahre alt. Also denke ich durchaus in der Lage ein Tier artgerecht zu halten.

Antwort
von Samika68, 73

Bei den Vorstellungen ist wohl ein Stoff-Tier am besten.

Kommentar von HollyMollyMausi ,

Sorry! Aber keine solcher Antworten ja? Ich habe schon ein Paar Vorstellungen. Na ja eher eine. Meerschweinchen? Meine Freundin hat welche und sagt sie brauchen wenig Aufwand, Geld, Platz, etc. 

Kommentar von Samika68 ,

Nur, weil ein Tier "klein" ist, ist es nicht auch gleichzeitig "pflegeleicht".

Jedes Tier sollte artgerecht gehalten werden und jedes Tier hat Bedürfnisse.

Gerade für (kleine) Kinder sind die meisten "Kleintiere" ungeeignet.

Möchtest Du ein Tier aus pädagogischen Gründen anschaffen? Soll es ein "Spielzeug" sein oder zum Zeitvertreib dienen?

Bevor man sich ein Lebewesen anschafft, sollte man sich nicht nur darüber erkundigen, wie "billig" und "einfach" es zu halten ist, sondern vielmehr darüber, welche Voraussetzungen man selbst schaffen muss, um dem Tier ein angenehmes Leben zu bereiten.

Wir reden hier doch nicht über ein Stück Käse! 

Kommentar von angelsdaughter ,

Ich persönlich finde Meerschweinchen eher aufwendig. Vor allem machen sie echt nervige Geräusche und müssen, soweit ich mich erinnere, mindestens zu 2-3 gehalten werden, damit sie nicht vereinsamen. Platz brauchen sie alle mal! Überleg mal, wenn ein Hamster mit einer Größe von 7cm mindestens 1m2 Fläche im Käfig braucht, wie viel brauchen dann 3 Meerschweinchen? Je größer der Käfig, umso größer der Putzaufwand natürlich... 

Kommentar von xXxoxo ,

Also Meerschweinchen sind definitiv keine Kuscheltiere! Ein Kuscheltier ist eigentlich generell kein Tier, aber z.B. Mit einer Katze kann man oft viel schmusen.

Auch Ratten lassen sich manchmal kurz schmusen, aber bei Meerschweinchen ist es (bei mir) noch nie passiert, dass sie ankommen und kuscheln wollen.

Außerdem brauchen Meerschweinchen viel Platz 

Kommentar von MissLeMiChel ,

Was redest du denn da?! wenig Aufwand?! Wie dreckig ist denn der Käfig dann?! wenig Platz?! Ohgott die armen Tiere brauchen Platz wenn man sie artgerecht hält!!! wenig Geld?! Dann beziehst du aber die ganzen Tierarzt Kosten nicht mit ein!

Kommentar von HoIIy ,

auf keinenfall Meeris sind nix für kleine Kinder  lass es bitte !!!

Antwort
von EmilieNikii, 66

Ich würde Mäuse empfehlen, selbst wenn diese Nachts wach sind, machen sie keinen wirklichen Lärm. Ich und meine Schwester hatten im Alter von circa 6 und 8 Jahren Mäuse. Sie wurden schnell zahm und auch die Pflege war nicht all zu aufwendig. Lg.

Antwort
von aimee2010, 29

Ich bin auch dafür das Tiere generell nicht für Kinder geeignet sind. Jedes Tier hat einen eigenen willen. Meine Meeres und kaninchen leben für sich. Sie kommen zur Fütterung zwar auf mich zu gestreichelt und auf den Arm genommen werden will aber keiner so wirklich.

Kommentar von xXxoxo ,

Ihre Kinder sind 12 und 14.

In dem Alter kann man denke ich Tiere halten.

Kommentar von aimee2010 ,

kurz vor der Pubertät ... dann katze von der hat dann die ganze Familie was!

Antwort
von beast, 63

Pflegeleicht und Kinderfreundlich ist nur ein Plüschtier. Ein echtes Tier ist ein Lebewesen für das man Verantwortung trägt. Und was ist wenn das Tier  nicht zahm wird?  Weil es Angst vor den Enztückensschreien  und  unbeholfenen Griffen der Kinder hat? Dann landet es im Tierheim.... Davon  mal  ganz  abgesehen  sind  die  meisten Kleintiere  gesellige Lebewesen  die  man  nicht  alleine kann

Kommentar von HollyMollyMausi ,

Meine Kinder wissen wie man Haustiere artgerecht hält und schreien auch nicht auf und packen nicht zu😁 

Sorry aber meine Kinder sind keine Kleine mehr. Sie sind 12-14 also....

Kommentar von beast ,

und was ist mit der Verantwortung? Kleintiere machen übrigens auch Mist  und das nicht wenig.

Kommentar von xXxoxo ,

Mit 12-14 Jahren ist man mMn in der Lage ein Tier (je nachdem welches) zu halten, wenn man kein besonders auffälliges Verhalten zeigt.

Kommentar von beast ,

ja die Freude am Tier hört auf,  wenn  man als Teen  mitbekommt, dass das Tierchen auch Arbeit macht. Und vielleicht verlangt  Mama ausgerechnet dann den Käfig  zu säubern  wenn Söhnlein  oder Töchterlein  ins Freibad,  zum shoppen , zum Eisessen,  ins Kino  oder sonstwohin wollen.... . Tut  mir  leid, dass ich Deine Meinung so rein gar nicht teilen kann. Wen  soviele  Kiddys  schon Verantwortung  tragen können,  dann erkläre  mir  bitte,  warum im Tierheim  soviele Kleintiere abgegeben  werden mit der Begründung:  Kind hat kein Interesse mehr. ... Ich selbst arbeite ehrenamtlich in so einem Heim  und erlebe  das oft  genug

Kommentar von xXxoxo ,

Also ich bin 13 Jahre alt. In meinem Freundeskreis würde ich jedem zutrauen selbstständig ein Tier zu versorgen.

Wir haben 7 Meerschweinchen, 4 Ratten, 2 Katzen und 2 Ponys.

Ich denke ein normales Kind kann sich selbstständig um Meerschweinchen, Ratten und Katzen kümmern. Pferde würde ich Kindern unter 15 Jahren nicht allein versorgen lassen, aber das kommt immer auf das Kind(und die Eltern) an.

erkläre  mir  bitte,  warum im Tierheim  soviele Kleintiere abgegeben  werden mit der Begründung:  Kind hat kein Interesse mehr.

Kind hat kein Interesse mehr. Dann ist das Kind noch nicht verantwortungsbewusst genug gewesen. Das sollte man als Mutter oder Vater aber auch einschätzen können. Und außerdem sollte man mMn als Elternteil selbst auf jeden Fall interesse an dem Tier haben, damit das Tier, wenn das Kind wirklich kein Interesse haben sollte, trotzdem weiterhin versorgt wird.

Kommentar von MissLeMiChel ,

die wenigsten erwachsen wissen was artgerecht bedeutet!

Antwort
von zhsrh, 67

Hallo :) Vielleicht könnte da ein Zwerghamster das richtige sein. Vielleicht auch eine Maus aber die können nicht alleine leben, deshalb braucht man mindestens zwei. Ein Zwerghamster ist klein und sieht aus wie eine Maus. Sie sind sehr pflegeleicht und man muss sie höchstens einmal im Monat ausmisten. Sie sind zwar nachtaktiv, aber man kann sie so zämen, das sie auch am Tag wach sind. Ich hatte schon zwei Zwerghamster und beide konnte ich so zämen. Sie bleiben natürlich in der Nacht trotzdem aktiv, aber solange sie in einem Einzelzimmer sind, sollte das kein Problem sein. Zwerghamster werden circa 2-3 Jahre alt, es ist aber ganz unterschiedlich.
Viel Glück bei ihrer Suche! :)

Kommentar von Margotier ,

Ein nachtaktives Tier so zu "zämen" dass es auch am Tag wach ist, ist schlicht und einfach Tierquälerei.

Auch muss man bei jedem Hamster damit rechnen, dass man an ein reines Beobachtungstier gerät, "sehr zahm" im Sinne der Frage werden Hamster niemals.

Antwort
von BrightSunrise, 28

Unter den Bedingungen schlage ich einen Kaktus vor.

Sorry, aber das wird nichts.

Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten