Welches ist euer Lieblings-Linux?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Meine Favoriten sind siduction (Debian Sid) und Netrunner (Kubuntu-Basis) für meine Arbeitssysteme - Hauptsache Debian-Paketmanagement und KDE-Oberfläche ;). Siduction ist rollend und man muss schon mit aktiviertem Verstand updaten (und das regelmäßig, mindestens 1x wöchentlich) - einen Hinweis auf neue Pakete bekommst du nicht.

Netrunner ist das "bessere Kubuntu" vom Kubuntu-Sponsor Blue Systems. Als Oberfläche verwendet es KDEs Plasma 5 und hat das stabiler zum Laufen gebracht als Kubuntu. Letzeres kann ich zur Zeit überhaupt nicht empfehlen, höchstens in der 14.04 LTS Version, die noch bis 4/2019 unterstützt wird und sehr ausgereift ist.

Für den Single-Core Läppi nehm ich gerne LXLE (Lubuntu "on steroids") - sehr schöne sehr gut vorkonfigurierte LXDE-Oberfläche - oder auch antiX mit IceWM+rox-Desktop (ebenfalls Debian-Basis), sauschnell. Ubuntu mit seiner Unity-Oberfläche finde ich persönlich furchtbar.

Hilft dir das weiter?

Deine Anforderungen erfüllt quasi jedes desktoptaugliche Linux (Kurzform für Linux-Distribution). Einfach zu bedienen ist Ansichts- und Geschmackssache. Interessant wäre, was du für Hardware am Laufen hast (Prozessor und Menge an RAM in erster Linie).

Schau dir doch auf distrowatch.com mal diverse Distributionen an und entscheide ggf. anhand von Beschreibung und Screenshots, was dich interessieren könnte. Dann lädst du 2-3 ISOs runter und testest die ohne Installation (Live-USB/Live-CD/DVD).

Hol dir auf keinen Fall Mint, die ISOs sind zur Zeit kompromittiert und mit einer Passwortsammel-Hintertür versehen, da der Mint-Server gehackt wurde. Neue ISOs gibt es noch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle meistens Linux Mint, aber da bekommst du aktuell kein sicheres Image (gehackte Server).

Alternativ finde ich die Ubuntu-Variationen (Kubuntu, Lubuntu, Xubuntu) gut.

Persönlich benutze ich Arch Linux mit i3wn, aber das würde ich nicht für Anfänger empfehlen.

Die genannten Aufgaben erledigt so ziehmlich jedes Linux-System.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FloTheBrain
25.02.2016, 09:11

Haben wir immer noch Samstag? Nur an diesem Tag war eine Version davon betroffen. Seit 5 Tagen ist wieder alles sicher.

0

Hallo

Welches ist euer Lieblings-Linux?

Wird benötigt zum Texte schreiben, Internet browsen und E-Mails lesen. Sollte einfach zu bedienen sein. 


Du fragst welches unser Lieblings-Linux ist und erklärst dann unsinnigerweise wofür Du es benutzen möchtest - Bist Du zensiert oder hattest Du keinen Deutschunterricht?

Aber wenn es Dich interessiert

Mein Lieblings-Linux ist der Kernel der mit all meiner Software arbeitet, aktuell ist das der Kernel 4.4.1-2

Wenn Du statt dessen wissen möchtest welche Distribution ich am liebsten habe, dann ist auch diese Frage nicht exakt zu beantworten weil es immer davon abhängt auf welchem meiner Computer es laufen soll und welche Aufgaben darauf laufen sollen und auch wie die Hardwareausstattung ist.

- Auf meinem Primärsystem ist es (noch) openSUSE 13.2 mit dem KDE Desktop am werkeln
- Auf meinem Schulungsrechner läuft Debian mit Gnome 2
- Auf meinem Testrechner ist aktuell openSUSE mit Enlightenment Desktop drauf
- Beim primären Laptop läuft Arch-Linux mit LXDE als Desktop
- Der andere Laptop ist mit AntiX bestückt und wird mit JVM/ROX als grafische Oberfläche betrieben. Als zweitsystem ist Puppy installiert.
- In VirtualBox laufen daneben noch Kubuntu, Fedora, Redhat, Linpus, SLED und zahlreiche andere Distributionen mit unterschiedlichen Desktops.


Mit all diesen Computer kann ich die von Dir beschriebenen Szenarien erledigen, also Surfen, E-Mails lesen und verfassen sowie Büroanwendungen ausführen, ebenso wie Scripte schreiben.

Da wünsche ich Dir mal viel Spaß beim auswerten der erhaltenen Antworten und der Entscheidung die Du triffst.

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FloTheBrain
25.02.2016, 09:19

Hallo Linuxhase,

bist du der Typ aus Southpark? Der, der in der WoW Folge gegen die 4 Freunde angetreten ist?

Du legst hier so oft eine so dermaßen übertriebene Überheblichkeit an den Tag, dass ich mich langsam frage mit welchen Problemen du dich im Alltag rumschlagen musst.

Hier will einfach jemand über Linux reden und du machst ihn runter, zeigst gleich mit vielen Andeutungen auf wo und von was er keine Ahnung zu haben scheint.

Und das passiert echt oft.

Ich glaube nicht, dass du viele Freunde hast.

2

Mint und Ubuntu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Windows Umsteiger kommen mit dem Linux-Mint Cinnamon ganz gut zurecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kerridis
24.02.2016, 22:35

Linux Mint im Moment zu empfehlen halte ich für arg bedenklich, da deren Server gehackt wurde und die ISOs mit Backdoors u.a. zur Passwort-Spionage versehen wurden... Das sollte man zur Zeit unter keinen Umständen irgendwo herunterladen, bereinigte ISOs gibt es nämlich noch nicht... Und wer kürzlich Mint installiert hat, sollte es besser platt machen...

0

außer Kali-Linux und Server-Systeme dürfte jede der bekannten Distributionen dafür gut sein.

Ich benutze openSuSE und das seit 1995. (nicht falsch verstehen, nicht das von 95) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

opensuse oder fedora

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ubuntu ist mein Liebling. Mint ist aber auch super :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manjaro Linux, hat sehr große Paketquellen und ist Rolling Release.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ubuntu 14.04 ^^

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Ubuntu nehmen. Falls es dochmal mehr sein soll, gibts da sogar nen Apfellike AppStore.

LG i'll try

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

openSUSE Leap 42.1 64bit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Linux Mint

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung