Frage von GottFicktTeufel, 84

Welches ist die beste Möglichkeit, sich aus neutraler Sicht über die deutsche Politik zu informieren - bitte Tipps, danke?

Also alle großen Tageszeitungen kann man ausschließen, auch Zeitschriften wie Focus, Spiegel usw. sind nicht unabhängig. Das merkt ein Blinder... deshalb mache ich mir gerade Gedanken darum, wie ich mich über die deutsche Politik aus neutraler Journalistensicht informieren kann.

Naheliegend ist natürlich, sich einfach die ausländischen Zeitungen über unsere Politik durchzulesen. Das Problem ist halt, dass diese meist nicht so in die Tiefe gehen, da es sich nicht um ihr eigenes Land handelt.... und natürlich kann auch im Ausland Stimmungsmache betrieben werden.....

Habt ihr Tipps für mich?

Antwort
von rotesand, 37

Ganz ehrlich? Eine wirklich neutrale Möglichkeit, sich über Politik zu informieren, gibt es mMn nicht.

Jedes Medium, jeder Internetblog, jeder Pressebericht, jeder Fernsehbeitrag usw. hat irgendeine politische Richtung (links, rechts, Mitte, konservativ, grün/alternativ usw.), nach der es in seiner Berichterstattung geht & die mehr oder minder stark auch zwischen den Zeilen gelesen werden kann, wenn man aufpasst :) Da muss man ganz stark aufpassen.

Hoffe, ich konnte dir helfen!

Antwort
von hutten52, 11

1. Die gängigen Medien nutzen, du kennst ihre Richtung, du weiß, dass sie regierungsfromm sind, aber sie enthalten dennoch immer wieder gute Texte.

2. Internetblogs nutzen, z. B. "Achse des Guten", "Tichys Einblick", "Eigentümlich frei" und viele andere. Lass dich nicht davon  abschrecken, dass einige davon als politisch unkorrekt verunglimpft werden. Wer nicht von bestimmten Leuten diffamiert wird, hat etwas falsch gemacht. 

3. Auslandpresse, die oft genauer informiert und Fakten bringt, wo die deutsche Mainstreampresse nur moralisiert und Kampagnen fährt. Oft gut. Neue Zürcher Zeitung, Basler Zeitung, Die Presse Wien, Daily Mail etc. 

Antwort
von DarkScammer321, 55

Kannst du vergessen, du bekommst nirgendswo eine neutrale Sicht, selbst in der Schweiz sind die Medien für eine Seite manipulierend geschrieben. Musste du halt mit Leben und geschickt ausblenden.

Antwort
von voayager, 38

Es gibt keine Neutralität, das ist eine bloße Illusion.

Antwort
von xo0ox, 8

Am besten du schaust auf den offiziellen Website's der Parteien, was ihre Ziele und Absichten sind.

Antwort
von Maxieu, 27

Lies alles von ganz links bis nach ganz rechts und versuch, dir daraus  eine plausible Meinung zu bilden.

Wenn das nicht klappt, wende dich an deine beiden Namensgeber, aber möglichst auf eine ander Weise, als du zwischen ihnen vorsiehst.

Antwort
von Skinman, 20
Antwort
von DreiGegengifts, 54

Primärquellen nutzen.

Sprich, die Reden im Bundestag hören / Originalinterviews lesen, Gesetze  im Original studieren, Statistiken, Umfragen und Studien im Original prüfen.

Sinnvoll könnte es auch sein sich erst einmal mit dem Thema medialer Propaganda explizit zu beschäftigen, damit man einige Mechanismen kennt und sie besser erkennen kann.

Kommentar von GottFicktTeufel ,

So viel Zeit hat doch kein Mensch :/

Kommentar von DreiGegengifts ,

Kommt drauf an, was am Ende dabei raus kommen soll. Will man wenig aber Qualität produzieren, geht man diesen Weg gerne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community