Frage von Grunewald90,

Welches ist das richtige Verhalten einer Kindergärtnerin?

Jeden Tag wenn ich meine Tochter vom Kindergarten abhole bekomme ich mit wie die Erzieherin die Kinder anbrüllt, ich sage extra ANBRÜLLEN da das kein schreien mehr ist. Sie ist auch sehr grob zu den Kindern. Bei meiner Tochter habe ich es noch nicht mitbekommen, aber bei den anderen Kindern. Ist das denn normal? Sie ist mein erstes Kind, daher kann ich nicht von Erfahrungen sprechen. Wobei ich mir eben Sorgen mache, denn wir würden unsere Tochter niemals anbrüllen. Jeder wird mal laut, aber brüllen?!?!

Ich werde das noch weiter beobachten und mich wahrscheinlich dann bei der Leiterin beschweren. Ich wollte mich nur vorher genau Informieren nicht das ich mich dann zum Ei schiebe. Die Erzieherin kommt mir teilweise total überfordert vor.

Vielleicht kann jemand von selbst erlebten berichten?!

Danke...

Antwort von swallowtail,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das habe ich mal selbst erlebt, bei meiner Tochter, ist schon Jahre her.

Ich habe die Erzieherin um ein 4-Augen Gespräch gebeten und sie darauf angesprochen.

Es wurde sofort besser, im Nachhinein stellte sich heraus, dass sie gerade eine schlechte Zeit durch machte, ihr Mann hat das ganze Geld verzockt und sie verlassen. Sie stand da mit Schulden und 2 kleinen Kindern (von denen eines sogar bei ihr im Kiga war).

Aber es ist nicht wieder vorgekommen und heute sind wir Freunde und sie ist sogar Leiterin des Kiga´s geworden. Ihr Leben ist nun in Ordnung.

Sprich sie doch einfach an, ohne es gleich an die große Glocke zu hängen. Ist oft besser als wenn man es in der Öffentlichkeit tut.

Antwort von stahlhart,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

sprich die kindergärtnerin erstmal selbst drauf an bevor du weitere schritte unternimmst

Antwort von joyce123,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich würde erstmal mit der Erzieherin reden und ihr klarmachen, dass so etwas absolut nicht geht! Ändert sich nichts, musst du das der Leitung mitteilen. Dann ist die Frau offensichtlich mit ihrem Job überfordert und sollte sich einen anderen suchen. Kinder anschreien oder anbrüllen geht gar nicht!

Antwort von ErsterSchnee,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also daß eine Erziehrin rumbrüllt, habe ich weder im Spielkreis noch im Kindergarten bisher erlebt oder gehört. Normal ist das definitiv nicht.

Antwort von JustMe91,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Beschwere dich sobald wie möglich, meiner Meinung nach hat diese Frau total den Beruf verfehlt!

Antwort von beerdealer,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die brüllende Kindergärtnerin hat Ihren Beruf verfehlt! Geh zur Leiterin. Anbrüllen geht mal gar nicht!

Antwort von Kessko,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das musst du unbedingt der Leiterin melden, denn eine Erzieherin darf die Kinder nicht anbrüllen. Die Kinder werden ja durch diese Person verängstigt und haben dann Angst schon in den Kindergarten zu gehen. Vielleicht kannst du auch mit anderen Müttern darüber reden, ob ihnen das auch schon aufgefallen ist. Wenn ja, schließt Euch zusammen und geht gemeinsam zur Leiterin und schildert Euer Problem.

Kommentar von Grunewald90,

meine tochter weint auch jeden früh weil sie nicht in den kindergarten will....

Kommentar von Kessko,

Bitte rede mit der Erzieherin!

Antwort von luegfix,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn ich den ganzen Tag mit Kleinkindern zu tun hätte, würde ich wahrscheinlich auch irgendwann brüllen. Aber mehr so in Richtung "HILFE! HOLT MICH ENDLICH HIER RAUS!".

Aber das Verhalten der Dame ist dennoch nicht angemessen. Eine gute Erzieherin muss entweder völlig stoned oder wahnsinnig sein (wichtig ist nun einmal: unmenschliche Geduld und keine Abscheu gegen kindliche Kreischattacken).

Wende dich also an die Leiterin und verlange Valium für die Dame.

Oder für alle Kinder (da hätten nämlich die anderen Erzieher auch was von)

Antwort von michi024,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich würde mich auf jeden fall beschweren, sie hat scheinbar echt ihren beruf verfehlt

Antwort von ElNinjo70,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zu einer Erziehung gehört auch dazu daß man mal laut wird und brüllt find ich. Da die Prügelstrafe nicht mehr vollzogen werden darf find ich das in Ordnung. Mir hats als ich klein war auch nicht geschadet und ich wurde manchmal so angebrüllt daß man es durch 4 (!) Brandschutztüren in der Schule hörte -lach-

Kommentar von eureka1,

zwischenzeitlich schreiben wir das Jahr 2010 und die menschheit hat sich (hoffentlich) weiter entwickelt!

Kommentar von Miss1176,

wieso soll ich mein kind von fremden menschen anbrüllen lassen, wenn ich es selber nicht tue`?!

Kommentar von ElNinjo70,

damit aus ihm nicht auch so hemmungsloser Sbahnschläger wird wie schon genug davon rumlaufen bei uns ? Oder sagst du 10 mal bitte bitte mach doch zu deinem Kind und hoffst drauf daß es einsichtig ist ?

Kommentar von ErsterSchnee,

Das heißt also, daß alle gewalttätigen Menschen absolut gewaltfrei und vor allem ohne Schläge von den Eltern aufgewachsen sind? Na, das erzähl mal den Wissenschaftlern und Forschern - das sind ja völlig neue Erkenntnisse!

Kommentar von blumentina,

...bist du sicher, dass es nicht geschadet hat?

Kommentar von Naturelove,

Ich kann nur hoffen das so jemand mit einer Einstellung, wie du sie hast, nicht mit Kindern arbeitet!!!

Antwort von SchnuBee,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Geh dich sofort beschweren, das geht garnicht!

Antwort von blumentina,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

da würde ich mich direkt an die hort-leitung wenden.

Antwort von annamusic,

ich würde die kindergartenpädagogin wirklich einfach fragen und sie zur rede stellen, ob sie einen Grund hat die Kinder so anzuschreien. Ich könnte mir schon gar nicht vorstellen, das es einen Grund gäbe denn, es ist KEINE erziehungsmaßnahme ein kind anzuschreien, oder noch schlimmer anzubrüllen. wenn mit der pädagogin geredet wurde und sich nichts ändert, kann immernoch zur leiterin gegangen werden. meiner meinung nach ist es sehr wichtig, dass die Kinder in der Kindergartenpädagogin eine Bezugsperson sehen, die ihnen etwas lernt, sie erzieht andererseits sich GUT um die kinder kümmert und wenn sie traurig sind, sie tröstet oder sie in den Arm nimmt. Mir sind diese Aspekte sehr wichtig, denn ich bin gerade in der Ausbildung zur Kindergartenpädagogin. Viel Glück ;)

Antwort von Weltenwandlerin,

ganz glaubhaft erscheint mir das nicht, sorry für meine Direktheit. Denn allein schon die Kolleginnen würden diese Erzieherin darauf hinweisen, dass das Geschrei nicht in Ordnung ist. Und auch andere Eltern würden sich sehr wohl beschweren... von daher mein Tipp: Wenn diese Behauptung TATSÄCHLICH der Realität entspricht und nicht einfach mal eine solche Situation erlebt wurde, die sich nicht wiederholte, dann solltest du mit dem Träger dieser Einrichtung sprechen. Oder eben, was meiner Meinung nach sinnvoller wäre: die Erzieherin direkt ansprechen!

Kommentar von Grunewald90,

Meine Tochter ist ein Mittagskind, es gibt in dem Kiga 3 Gruppen, meine ist ganz oben. Ich erwische sie immer wenn sie gerade im Bad sind ihr Geschäft machen, Zähneputzen usw. Meist geht das richtig krasse Gebrülle erst los wenn wir KAUM die Treppe runter gehen oder wenn ich gerade hoch komme. Das sie grob ist, ist meiner Meinung nach Ansichtssache. Ich habe beobachtet das wenn ein Kind nicht vernünftig Zähneputzt oder zu langsam ist sie es an der Schulter packt und ziehmlich zu dem Waschbecken zerrt. Das bedeutet für mich schon grob. Ich mache das mit meiner Tochter nicht. Die Erzieherin hocken ja auch nicht den ganzen Tag aufeinander, da ist jede auf ihrer eigenen Etage!!! Ob andere Mütter so empfinden kann ich auch nicht beurteilen da meine kleine ja ein Mittagskind ist!!! Und ich glaube kaum das du meine Glaubwürdigkeit in frage stellen kannst oder kannst du durch deinen PC hin durch sehen? Das glaub ich kaum....

Von allen, auch dir kam der Tipp das ich erst mit der Erzieherin reden soll. Und das ist doch schon mal gut, ich wäre nämlich gleich zur Leiterin gegangen. Also

DAkNE

Kommentar von Weltenwandlerin,

es klingt oder klang insoweit etwas zweifelhaft, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass niemand was unternimmt. Hast du schon mal mit den anderen Müttern gesprochen? Das nimmt man nicht alleine auf die Schulter, denn wenn diese dir in den Rücken fallen, sollte es zu einer Aussprache mit dem Träger des Kiga kommen, und sie behaupten, dass alles ok wäre, hast du ein problem... von daher wäre es sinnvoll, sich mit anderen Müttern kurzzuschließen und vor allem den oder die Elternbeiratsvorsitzende/n damit zu konfrontieren. Dafür sind diese nämlich auch da!!! nicht nur zum organisieren von Festen oder dgl. Es gibt einen Kindergartenbeirat, der sich genau solchen themen widmen sollte!

Antwort von fesch,

Gegenfrage: Wieso beschwerst Du Dich hier und sprichst die Erzieherin nicht offen darauf an?

Hinter dem Rücken über jemand zu lästern, ihn anzuschwärzen, halte ich für mindestens genauso übel wie einen überlauten Umgangston mit Kindern zu pflegen.

Den Wahrheitsgehalt Deiner Worte können wir hier nicht überprüfen.

Kommentar von Grunewald90,

dazu sage ich jetzt mal nichts!

Kommentar von Grunewald90,

dazu sage ich jetzt mal nichts!

Antwort von monpas08,

also da hätte ICH persönlich kein gutes gefühl!!! meine tochter istin einem kleinen kindergarten, wo alle immer sehr ruhig und freundlich sind. ich bin sehr sehrzufrieden mit den erzieherinnen. kann mir aber vorstellen, dass es in großen vollen kigas sehr anstrengendist... würde die erzierherin auf ihre erziehungsmethode ansprechen-notfalls auch leiterin in kenntnis setzen finde es nicht angebracht zu brüllen!

Antwort von kadilac,

Meine 3, waren in besten Händen mit ihren Erzieherinnen. Brüllen war Tabu und ist für kleine Kinder auch total unangemessen. Du solltest dich mit anderen Eltern zusammentun und der Leiterin berichten, was da so abgeht.Auf keinen Fall, darf man sich so eine Grobheit bieten lassen. Viel Glück!

Antwort von besen183,

vielleicht gibt es ja bei euch im kg eine meckerkiste da könntest du ja einen zettel rein schmeißen.falls nicht würde ich zur leitung gehen und es ansprechen. viel glück

Antwort von Miss1176,

also ich muss sagen, wenn du das noch nie bei deiner tochter mitbekommen hast, liegt das dann wohl daran das du da noch da bist. erzählt deine tochter was, was sie macht wenn du ausser sichtweite bist? also ich würde ausflippen ehrlich- am besten schnellst möglich mal mit der leiterin reden, denn eine wahrnehmung hast du ja gemacht u wie mir scheint nicht nur 1x. alles gute

Kommentar von Grunewald90,

ich frage sie schon immer ob "ramona" (der name) mal böse zu ihr war, und wenn soll sie es mir sagen und auch keine angst davor haben...aber sie verneint es immer..

Kommentar von Miss1176,

ok dazu kenn ich dein kind leider nicht, aba ich denk du als mutter weißt ob sie die wahrheit sagt oder angst hat.

Kommentar von Grunewald90,

ich denke bzw hoffe das sie es mir sagen würde, wie gesagt bei meiner tochter habe ich das noch nicht mitbekommen...aber eben bei anderen kindern!

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community