Welches ist das leichteste Atom und aus was besteht es?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich bin zwar nicht sicher, aber ich tippe ganz klar auf Wasserstoff. Das besteht ja nur aus einem Elektron, einem Proton und einem Neutron (bei der Anzahl der Neutronen bin ich mir unsicher, Protonen- und Elektronenanzhl müsste aber auf jeden Fall stimmen). Da alles anderen Atome aus mehr Neutronen, Elektronen und Protonen bestehen sollte H am leichtesten sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasserstoff
Protonen Neutronen und
1 elektron

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeterKremsner
25.06.2016, 18:30

Wasserstoff stimmt, aber das leichteste Isotop von diesem hat nur 1 Proton und 1 Elektron aber keine Neutronen.

1
Kommentar von Dearex
25.06.2016, 18:31

ups

0

Das leichteste Atom ist das Wasserstoffatom.

Dieses besteht aus einem Elektron in der Hülle und einem einzigen Proton als Kern (zumindest das leichteste Isotop des Wasserstoffs).

Das Proton selbst besteht aus zwei Up-Quarks und einem Down-Quark der Rest sind Gluonen die die Quarks zusammen halten.

Das Gewicht des Protons kommt im übrigen zu 99% aus der Bindungs und Bewegungsenergie der Quarks und der Gluonen, ganz nach der Formel E=mc²

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasserstoff: 1 Proton, 1 Elektron, kein Neutron (Zumindest zu 99,9....? Prozent)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasserstoff-O
Es besteht wie alle Atome aus Elektronen,Neutronen und Protonen die genaue Anzahl ist bestimmt im Internet zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeterKremsner
25.06.2016, 18:31

Das leichteste Wasserstoffisotop hat nur 1 Proton und 1 Elektron.

0
Kommentar von madguy1
25.06.2016, 18:31

Ein Proton, ein Elektron, kein Neutron

0
Kommentar von konzato1
25.06.2016, 18:32

Bei Wasserstoff kannst du in der Einzahl bleiben. ;)

1
Kommentar von valentin1842
26.06.2016, 01:14

Wasserstoff - H O ist Sauerstoff

0

Wasserstoff besteht aus einem Proton, einem Elektron und einer diversen Anzahl von Neutronen.

Die Neutronenzahl entscheidet nur über das Gewicht und nicht über die chemischen Eigenschaften, daher bleibt es der gleiche Stoff. Man spricht bei dem gleichen Stoff mit unterschiedlicher Neutronenanzahl von Isotopen dieses Stoffes.Manchmal haben diese Isotope soger selber Namen, wenn sie wichtig sind.


Und das ist bei Wasserstoff das Protium, welches kein Neutron im Kern hat und mit 99,9885% das am allerhäufigsten vorkommende Isotop des Wasserstoffes ist :9.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoff#Atomarer_Wasserstoff_2


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?