Frage von Rika1998, 208

Welches ist das größte Insekt das jemals auf der Erde lebte?

War das nicht der 2.5 meter lange Tausendfüßler oder gabs noch ein größeres Insekt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarkusKapunkt, 102

Zuerst einmal muss ich dich etwas bremsen, da du hier andere User schon etwas rechthaberisch angepault hast: Tausendfüßer sind tatsächlich KEINE Insekten, aber Gliederfüßer. Und auch Insekten sind Gliederfüßer, aber nicht allle Gliederfüßer sind Insekten. Etwas kompliziert das Ganze, aber einfach zu erklären: Insekten haben als Identifikationsmerkmal alle sechs Füße. Tausendfüßer haben... Nunja, vielleicht nicht tausend, aber erheblich mehr. :-)

Trotzdem ist der Arthropleura armata, der berühmte Riesentausendfüßer aus dem oberen Karbon, tatsächlich der größte Gliederfüßer, der bisher entdeckt wurde. Einzelne Exemplare sollen über 2,5m Länge erreicht haben und waren damit größer als die meisten damaligen Landwirbeltiere. Somit hast du zumindest teilweise Recht.

Das größte echte Insekt war dagegen die Riesenlibelle Meganeuropsis permiana, eine Riesenlibelle, die im frühen Perm lebte und eine sagenhafte Größe von 72cm Flügelspannweite erreichte - was größer ist als die Spannweite einer Stockente.

Antwort
von CyrilFiggis, 98

Der Tausendfüßler war und ist kein Insekt. Also Nein, er war nicht das größte Insekt.

Bei größten Insekten fielen mir eigentlich nur Riesenlibellen ein, und eine Google suche scheint das zu bestätigen: 75cm Flügelspannweite konnten die erreichen.

Warum Insekten insgesamt nicht so groß werden, erklärt sich, glaube ich, durch ihre fragilen Beine, die das Körpergewicht nicht mehr tragen könnten. (Das erklärt jedoch nicht, warum z.B. Ameisen, die eindeutig noch mehr tragen könnten, als sie wiegen, nicht größer sind) Und bevor jemand sagt "Wenn sich die größe des Tiers erhöht, hat es doch aber auch dickere Beine". Ja das stimmt, aber erstens gilt das für Häute, Membrane und eben auch Exoskelette nur begrenzt, da diese ihre Dicke ja kaum verändern (Die Haut einer Maus ist nicht so viel dünner als die eines Menschen) und Zweitens wird sich, wenn sich die Größe eines Tieres verdoppelt, gleichzeitig die Querschnittsfläche der Beine vervierfachen (klingt erstmal gut) Aber Leider auch das Gewicht verachtfachen.

Kommentar von Rika1998 ,

Danke gut erklärt :)

Kommentar von lubbeldibatsch ,

Ihm widersprichst du nicht. lol. Affig.

Kommentar von Rika1998 ,

Boor was nörgelst du permanent rum? Er hat es im ggsatz zu dir vernünftig erklärt und nicht beleidigt. Ich wiederspreche gerne leuten die sich respektlos und arrogant verhalten einfach um sie zu ärgern , ist ganz lustig. Wie du mir ich dir, dachtest du wirklich ich wüsste nicht das ein gliederfüßer kein Insekt ist? Alles was mehr oder weniger als 6 beine hat ist kein Insekt, allerdings wusste ich nicht zu welcher Kategorie ich einen füßer für die frage hier zählen soll, es gibt immerhin nur Säugetiere, Reptilien, Amphibien,Insekten, Spinnentiere. Da passt Insekt am besten zu.

Antwort
von FragaAntworta, 100

Das größte Insekt aller Zeiten war die Riesenlibelle Meganeuropsis permiana aus der frühen Permzeit vor weniger als 290 Millionen Jahren.

Antwort
von Konoeshidan, 115

Seeskorpione, vor langer Zeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten