Frage von fr4g3nst3ll3r43, 98

Welches Image haben Audi, BMW, Mercedes?

Ist Audi auf einer Linie mit BMW und MB? Wird einem Audi Fahrer die VW Mutter Image schaden? Ist BMW noch ein Werkstatt Stammkunde und der Mercedes der ewig haltende Motor? Ich meine damit die Kompakt Klassen. A4 3er/4er und C-Klasse.

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 28

Also seit eh und jeh kenn ich MB als Konzern dass sich gern auf seinen Lorbeeren ausruht. Die entwickeln etwas (oder lassen entwickeln) das sie nach vorne bringt und bringen erst Verbesserungen wenn sie um Längen hinterherhinken. Die Qualität hat in den letzten Jahren massiv nachgelassen und neben den Rentnerkärren sind sie nun auch der Hersteller für die Südländer-Prollos.

BMW empfinde ich nach wie vor als der Hersteller der am meisten Wert auf das Fahrgefühl legt. Leider gibt es immer mehr Elektronik in den Autos und BMW scheint es nicht hinzubekommen dass Elektronik dauerhaft funktioniert.

Audi hat sich schwer gewandelt, hat zeitweise wohl die qualitativ hochwertigsten Autos gebaut. Mittlerweile ist denen das aber scheinbar zu Kopf gestiegen und sie bauen auch keine besseren Autos mehr als die Anderen. Der Abgasskandal bei VW ist dafür gar nicht verantwortlich, es ist weil sie die Technik von VW benutzen und die immer weiter nachlässt. Damit manövrieren sie sich meiner Meinung nach wieder zu den zweitklassigen Herstellern.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 33

Hallo!

Auch wenn der Mythos "hält ewig" heute nicht mehr zutrifft, halte ich Mercedes aus 2016er Sicht von den Premiummarken noch für die Beste. Danach kommt mit weitem Abstand BMW und dann unter ferner wirkten mit Audi. VW werte ich nicht als Premiummarke.

Bei BMW war die Welt bis vor ca. 15 Jahren noch in Ordnung und bei Audi solange, bis man ab Mitte-Ende der 90er etabliert war. Vorher musste Audi sich noch echt anstrengen & die Kunden mit kompromissloser Qualität oder Technik-Fortschritten wie der Vollverzinkung und extralanger Durchrostungsgarantie für sich gewinnen. Nachdem man auf einmal "jemand" war, hielt man das in Ingolstadt nicht mehr für nötig & näherte sich der VW Machart an, die qualitativ grenzwertig war und heute noch ist. Jeder "neue" Audi ab Ende 90er ist bei weitem nicht mehr so robust und solide wie mein 1989er Audi 100 gewesen ist. Bei dem war es offensichtlich, dass an nichts gespart wurde & er war auch nach 22 Jahren kein Werkstattfreund, im Gegenteil. Audi ist für mich maximal bis zum ersten A4 interessant aber eigentlich würde ich auch hier den letzten Audi 80 bevorzugen.

Der lachende Vierte ist Ford -------> qualitativ Spitze, preiswürdig, designmäßig und technisch mit "Premium" auf einer Höhe und immer etwas besser ausgestattet sowie günstiger im Unterhalt. Und zuverlässiger.

Antwort
von RefaUlm, 34

A4 ist Mittelklasse, der A3 wäre Kompaktklasse. Bei BMW ist der 1er in der Kompaktklasse, der 3er und 4er ebenfalls Mittelklasse, bei Mercedes ist die A-Klasse bei den kompakten, die C-Klasse gehört ebenfalls zur Mittelklasse!

Audi hat den höchsten Wertverlust und die schlechteste Technik verbaut, besonders die TSI bzw TFSI Motoren sowie das DSG sind bei der Wartung und Reperatur sehr teuer, Mercedes hatte lange Zeit Rostprobleme, die erste A-Klasse hat sich beim Elchtest aufs Dach gelegt und sollte eigentlich das Einstiegsmodell für junge Leute sein, ist aber gerade bei den alten Leuten gut angekommen, BMW hatte im 1er vor dem FL der ersten Generation gerne Probleme mit der Steuerkette.

Antwort
von ama86, 66

Zur Haltbarkeit der Motoren: Nichts ist für die Ewigkeit. Gute Wartung und Pflege ist das a und o. Die besten und langlebigsten Modelle von deinen 3 genannten Automarken wurden meiner Meinung nach bis in die Mitte der 90er gebaut. Danach war alles absichtlich nicht mehr so haltbar gebaut.

Antwort
von smelt, 61

Bei Audi ist auch schohn aufgefallen das gefakte wurde (R8)

Antwort
von Walum, 46

Audi- und VW-Fahrern ist nicht mehr zu helfen. Die leben in ihrem eigenen Universum.

Mein 525d E39 war nach 250tkm tatsächlich auffällig gerne in der Werkstatt und bei unverschämten 9 Litern Diesel in der Stadt hat sich das gute Stück leider nicht mehr gerechnet. Der Wagen hat uns mehrfach das Leben gerettet. Motor und Getriebe hätten sicher noch mal so viele km geschafft.

Der Mercedes hat immer noch Rostprobleme und die Federn brechen immer noch wie in den 80ern. ZVR kann Mercedes auch immer noch nicht.

Antwort
von Hannibal13bep, 58

Mercedes bietet heute nicht mehr den ewig haltenden Motor. Jedoch haben Deutsche Automobilhersteller allgemein noch den Anspruch des langlebigen Autos. Trotz Abgasskandal ist auch bei VW ein guter Motor verbaut der lange halten wird.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 21

Guckst Du

http://www.auto-motor-und-sport.de/news/best-cars-2016-image-trends-viel-bewegun...

Ist wesentlich  aussagefähiger als eine Peng-Umfrage mit drei Antworten...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten