Frage von fragdochmich123, 35

Welches iMac Modell ist das Beste?

Hallo! Kennt sich jemand gut mit den verschiedenen Modellen des iMacs aus? Ich überlege mir einen gebrauchte zu kaufen und bin jetzt an den Modellen "Late 2013" und "Mid 2014" hängen geblieben. Kann mir jemand die Unterschiede erklären und einen empfehlen? Ich bin "Normalverbraucher", also ich nutze das Internet, Emails, Schreibprogramme usw... also kein Professioneller Benutzer und auch kein Spieler :)

Würde mich über ein paar hilfreiche Antworten und Tipps freuen! Danke! Liebe Grüße :) :)

Expertenantwort
von BenzFan96, Community-Experte für Apple & ios, 30

Den "Mid 2014" iMac gab es nur in einer einzigen Ausführung, die als günstigeres Einstiegsmodell zusätzlich zu den bestehenden "Late 2013" Modellen eingeführt wurde.

"Mid 2014" ist in jedem Fall ein 21.5" iMac, der prozessor- und grafikseitig mit i5-4260U (Dual Core) und integrierter HD 5000 Grafik dem damaligen MacBook Air entspricht.

Bei einem "Late 2013" iMacs dagegen kann es sich entweder ebenfalls um das 21.5" Modell handeln, oder um das 27" Modell. Das Leistungsspektrum ist sehr breit, liegt allerdings durchweg deutlich höher als beim "Mid 2014" Modell. In jedem Fall ist ein Quad Core i5 oder i7 der Haswell-Generation an Bord, und grafikseitig beginnt es bei der prozessorintegrierten Iris Pro 5200 und geht bis zur extrem leistungsstarken Nvidia GTX 780M.

Insofern lässt sich auf die pauschale Frage "Mid 2014 oder Late 2013" kaum eine konkrete Antwort geben, außer: Sämtliche "Late 2013" Modelle sind wesentlich leistungsstärker und insofern "besser".


Ich bin "Normalverbraucher", also ich nutze das Internet, Emails, Schreibprogramme usw... also kein Professioneller Benutzer und auch kein Spieler :)

Das klingt genau nach dem Anwendungsszenario, für das der vergleichsweise günstige Einstiegs-iMac mit der Hardware des MacBook Air gedacht war und ist.

Ein "Mid 2014" iMac dürfte dir also viele Jahre lang treue Dienste leisten. 

Ich habe jetzt die Gebrauchtpreise nicht so im Kopf, guck einfach mal selbst bei eBay: Falls die Preisunterschiede gering sind, wäre natürlich ein "Late 2013" iMac trotzdem die bessere Wahl.

Wenn du die Wahl hast, entscheide dich für ein Modell mit Fusion Drive. Dafür lohnt es sich auch durchaus, einen Mehrpreis zu zahlen, denn der Unterschied zur reinen Festplatte ist gerade im leichten Alltag deutlich zu spüren.

Kommentar von fragdochmich123 ,

wow danke, das hilft mir sehr weiter! 

was genau ist denn ein Fusion Drive? bzw was hilft der mir?

Kommentar von BenzFan96 ,

Als "Fusion Drive" bezeichnet Apple die Kombination von schnellem Flash-Speicher und einer herkömmlichen Magnetfestplatte.

Im Falle der 2013er und 2014er Modelle handelt es sich dabei um eine Festplatte mit 1 oder 3 TB, die kombiniert wird mit einem 128 GB großen Flash-Laufwerk (SSD).

Was das Fusion Drive ausmacht, ist jedoch die Software: Du als Nutzer bekommst gar nichts davon mit, dass dort zwei verschiedene Speichermedien in deinem Mac stecken. Denn das Betriebssystem entscheidet selbstständig, welche Programme und Dateien am meisten von der Geschwindigkeit des Flash-Speichers profitieren würden, und schiebt diese entsprechend zwischen Festplatte und Flash hin und her. Dir als Nutzer dabei wird lediglich ein kombiniertes Laufwerk angezeigt, auf dem alle deine Daten liegen.

Die Wirkung bekommst du dafür umso mehr mit, wenn nämlich dein Mac in unter 15 Sekunden hochfährt (das Betriebssystem liegt in jedem Fall auf dem Flash-Speicher) und deine meistgenutzten Programme so schnell starten, als würdest du lediglich weitere Fenster öffnen!

Natürlich ist es auch möglich, das Fusion Drive "auseinander zu Reißen", um zwei separate Laufwerke zur Verfügung zu haben und selbst entscheiden zu können, welche Daten man wo ablegt. Im Internet 


Falls du nicht viel Speicherplatz benötigst, und dir ein mit reinem Flash-Speicher (256 GB) ausgestattetes Modell über den Weg läuft, ist das natürlich eine Alternative zum Fusion Drive. Bei den größeren Speichervarianten (512 GB oder 1 TB) wird reiner Flash aber vermutlich den Preisrahmen sprengen.

Kommentar von BenzFan96 ,

Es sollte heißen:

"Im Internet finden sich dazu Tutorials."

Antwort
von oreo171, 29

Ich persönlich bin eig ein apple fan und hasse andere Betriebssysteme, aber mit macs komm ich überhaupt nicht klar. Ich empfehle dir windows! Windows ist das beste für computer. Es gibt auch all in one pcs mit windows! Und die kriegst du auch für günstig! NEU! Und ich würde von gebrauchten sachen generell die Finger lassen. Niemand weiss was der/ die Vorbesitzer damit alles gemacht haben

Antwort
von Veritae, 35

Mac lohnt sich nur wenn du aufwendig Bild und Videobearbeitung betreiben möchtest. Hol dir einen ganz normalen Rechner, muckt genauso wenig rum (Sogar billiger und besser zu reparieren wenn er kaputtgeht) und du kriegst für 300€ schon was gutes ;) Einfach mal bei Lidl oder Aldi nach Rechnern Ausschau halten oder was Media Markt an Office Rechnern hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten