Frage von lostinyoureyes, 133

Welches Hobby kommt gut an für eine Bewerbung als Bürokauffrau?

Und nein ich schreibe es nicht in meinem Lebenslauf wenn es nicht stimmt, eure Vorschläge bitte. Danke!

Antwort
von DrBlaBlaBlub, 72

Schach ist eine Möglichkeit, da diese Logisches Denken impliziert.

Sofern du dich als Autor versuchst, sollte dies natürlich auch rein, da es zeigt, dass du vermutlich gut und schnell am PC schreiben kannst. 

 Eine Mitgliedschaft in einem Verein ist immer gut, da sie zeigt. dass du Ausdauernd sein kannst und nicht die Aufmerksamkeitsspanne einer Fliege besitzt. Beteiligst du dich dort aktiv kann dies auch für Organisatorische Fähigkeiten und/oder Teamfähigkeit stehen. 

Auch oben bereits genannter Sport ist positiv, weil jemand der viel im Büro vorm PC sitzt, sonst Rückenprobleme o.Ä. bekommen kann.

Antwort
von tinyweener, 78

Meistens die Hobbies, die mit der Tätigkeit im direkten Zusammenhang stehen z.B. lesen . 

Sportliche Aktivitäten sind auch immer gut. Sie zeigen dem Arbeitgeber das du dich fit hältst und vermutlich weniger Krankheitstage in Anspruch nimmst. Im großen und ganzen schauen Arbeitgeber heutzutage nicht mehr so sehr auf die Hobbies, es sei denn, es ist etwas äußerst negatives bzw.  etwas besonders außergewöhnliches was du super als Gesprächsthema nutzen kannst. 

Antwort
von 0815Interessent, 58

Eigentlich kannst du fast alle gängigen Hobbies positiv beurteilen für einen Job.

Teamsportarten/soziales Engagement/Musikvereine o.ä.: Du bist sozial aktiv und fähig, im Team zu arbeiten, auf andere Rücksicht zu nehmen.

Sport/Musik: Du bist ehrgeizig, übst/trainierst, willst dein Können verbessern.

Soziales Engagement/Vereinstätigkeiten: Du hast Erfahrung in Sachen Organisation und Leitung, arbeitest eigenständig, andere verlassen sich auf dich.

Alles, was intellektuell fordert, wie z.B. Schach: Du bist fähig, komplex zu denken, vorraus zu denken und zu planen

Wie du siehst, man muss sich nur gut verkaufen können ;)

Antwort
von DieMoneypenny, 51

Aktives Mitglied eines Vereins/einer Initiative zu sein, wenn es nicht die anonymen Alkoholiker sind ;-)

Kommentar von DieMoneypenny ,

Aber im Ernst: Würde nur dann die Hobbies erwähnen, wenn es etwas interessantes darüber zu berichten gibt oder ein besonderes Engagement hervorhebt. Reiten, schwimmen, lesen interessiert den Arbeitgeber nicht.

Antwort
von ezyyy96, 62

Irgendwas mit Sport würde ich reinschreiben!

Antwort
von XXpokerface, 52

Du solltest deine eigenen Hobbys nehmen, denn du musst doch authentisch bleiben. Das ist nicht das Wichtigste, du solltest aber nichts peinliches nehmen, was dich unqualifiziert dastehen lässt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten