Frage von VanessaEdits, 172

Welches Haustier würde am besten passen?

Guten Tag, ich möchte mir ein Haustier zulegen, weil ich mich so allein fühle. Was meint ihr, welches Tier gut ist, um sich nicht mehr so allein zu fühlen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FelixFoxx, 76

Das kommt ganz darauf an, was für Bedingungen Du erfüllen kannst.

Ein Hund braucht Beschäftigung durch Spielen, 4-6mal täglich Gassi gehen, davon 1-2mal ein langer Spaziergang von mindestens einer Stunde, Erziehung, Futter, Wasser, regelmäßige Impfungen und Entwurmungen. Wenn man viel Zeit für den Hund hat (er sollte nicht länger als 4h alleine sein), kann man nur einen Hund halten. Wichtig: Auch kleine Hunde benötigen eine Genehmigung des Vermieters in einer Mietswohnung!

Reine Wohnungskatzen sollte man nicht allein halten, Freigänger kommen und gehen, wann sie wollen. Je nach Gegend ist das Risiko groß, dass sie überfahren werden. Auch Katzen brauchen Futter, Wasser, Impfungen und Entwurmungen.

Wellensittiche sind Schwarmvögel, man hält sie mindestens zu zweit. Sie brauchen eine große Voliere und sind keine Schmusetiere.

Fische sollen beruhigend wirken, das Aquqrium ist aber pflegeintensiv. Bei großen Aquarien muss auch die Statik vorher geprüft werden.

Mit Schlangen und Spinnen kenne ich mich nicht so aus, aber es sind auch keine Schmuse- sondern Beobachtungstiere.

Bevor Du Dir ein Haustier zulegst, informiere Dich bitte intensiv über die artgerechte Haltung, Fütterung, Verhalten, Erziehung und Krankheiten.

Kommentar von FelixFoxx ,

Danke für den Stern.

Antwort
von januarbisjuli, 66

Fische, Schlangen oder Spinnen werden dich nicht weniger einsam machen.

Wellensittiche schon eher, aber mit denen kann man nicht kuscheln o.ä..

Ein Hund ist sehr viel Verantwortung, er muss erzogen werden, ist zeitintensiv und nicht mit jedem Job/Lebensstil vereinbar. Hilft aber bestimmt gegen Einsamkeit.

Eine Katze bedeutet natürlich auch Verantwortung ist aber etwas weniger anspruchsvoll. Was du Zuneigung angeht, kommt es ganz auf ihren Charakter an. Aber eine Katze, deren Vertrauen du gewonnen hast, gibt viel zurück. Würde also auch gegen Einsamkeit helfen.

Was du auf jeden Fall bedenken solltest ist, dass du dich intensiv über die Haltung informieren musst, egal welches Tier es wird. Und, dass du deine Entscheidung für das ganze Leben des Tieres beibehälst und das Tier nicht irgendwann abgibst, wenn du es nicht mehr brauchst oder es dir lästig ist.
Das Wohl des Tieres sollte dir am Herzen liegen, egal für welche Art du dich letztendlich entscheidest.

Antwort
von Peppi26, 64

Was magst du denn? Ich liebe ratten und Mäuse! Relativ Pflege leicht, kosten eigentlich sehr gering und stinken etwas! Leider sehr eigensinnig und nicht so supi zum schmusen geeignet! Gute ist leben 2-3 Jahre, also hat man sie nicht so ewig! Ansonsten Kaninchen oder Meerschweinche!

Antwort
von XLeseratteX, 70

Es kommt ganz drauf an wie viel Zeit und Platz Du hast.

Hunde sollten nicht länger als 5 maximal 6 Stunden alleine bleiben müssen.
Katzen sind keine Einzelgänger. Da sollten zwei von geholt werden.

Die anderen Tiere die Du aufgezählt hast, eignen sich nicht sonderlich gut zum kuscheln etc. 

Was ist mit Frettchen, Meerschweinchen oder Kaninchen? Hast Du dafür Platz? Zwei Kaninchen benötigen 4-6 qm und Frischfutter. Zwei Meerschweinchen 2-3 qm und Frischfutter und Frettchen sind echte Raubtiere.

Meerschweinchen und Kaninchen sind aber auch keine Kuscheltiere.

Aber bei allen Tieren benötigst Du viel Wissen. Haltung, Ernährung, Pflege, Erziehung, bei Hunden solltest Du die Körpersprache kennen und verstehen usw.




Kommentar von stany1 ,

man kann auch nur eine katze holen wenn sie rausgeht sich beschäftigen kann und villt. noch andere katzen in der gegend wohnen

Kommentar von XLeseratteX ,

Katzen sind keine Einzelgänger und bilden auch auf den Straßen Kolonien. Einzelhaltung ist keine artgerechte Haltung. Und es ist auch nicht sicher, ob diese sich dann mit der anderen Katze in der Gegend versteht. Sie brauchen einen Artgenossen mit dem sie kommunizieren, kuscheln, sich gegenseitig sauber machen und spielen können. Der Mensch ist da kein Ersatz.
Katzen verstehen sich auch nicht immer untereinander. Wenn es also nicht klappt, ist er/sie eine Einzelkatze.

Und Katzen in Einzelhaltung entwickeln nicht selten Verhaltensstörungen und fehlendes Sozialverhalten. Und Kitten gehören weder als Freigänger noch als Wohnungskatze in Einzelhaltung. Da ist es noch wichtiger.




Antwort
von Nijori, 11

Woher soll das iwer im Inet wissen keiner kennt dich O.o
Außerdem ist weniger die Frage was passt zu dir, als was kannst du Artgerecht halten.

Antwort
von stany1, 24
Katze

hey :)

insekten oder reptilien werden deine einsamkeit nicht wirklich verändern :)

die meisten hunde sind sehr gesellig aber wenn du wenig zeit hast wohl eher nichts für dich weil du mit ihnen raus gehen musst vorallem auch bei wind und wetter wenn man lieber drinnen im warmen ist ^^

ich habe selbst katzen seit ich klein bin und ich möchte nie wieder ohne eine leben sie sind recht ruhig (klar gibt es auch ausnahmen) aber trotzdem gesellig. vorallem können sie einfach aufs katzenklo gehen oder nach draußen :)

Antwort
von ollikanns, 62
Katze

Man sollte ein Haustier nach Abwägung der zeitlichen und finanziellen Aspekte anschaffen. Für einen Hund muss man viel Zeit haben, der ist sehr auf den Menschen angewiesen. Katzen sollte man immer zu zweit halten, die können auch mal alleine sein und sind relativ selbstständig, wenn regelmäßig gefüttert, das Klo saubergemacht wird und sie Freigang genießen können. Schlangen, Spinnen, Fische und Wellis sind keine Haustiere, die einem die Einsamkeit vertreiben können.

Antwort
von kami1a, 28
Hund

Hallo! Ein Hund - der braucht auch viel von Deiner Zeit. Alles Gute.

Antwort
von TorDerSchatten, 64
Spinne

Ich halte Spinnen und sie sind sehr angenehme Haustiere. Kein Lärm, kein Dreck, sie brauchen keine Zuwendung und sie sind interessant zu beobachten und nie schlecht gelaunt.

Kommentar von Peppi26 ,

da mach ich mit, ich habe einige Ganger bei mir! wir leben bisher in Harmonie! sie sollten mir aber nicht zu nahe kommen, denn dann muss mein Freund sie nach draußen setzen!

Kommentar von TorDerSchatten ,

Ich halte Vogelspinnen in Terrarien und habe die Antwort ernst gemeint.

Ein Ganger ist eine Kohlschnake, gehört also zur Familie der Dipteren und ein Kanker (Trogulus closanicus) ist etwas ganz anderes, nämlich ein extem seltenes Tier.

Solltest du Weberknecht meinen, dann schreib es auch.

Kommentar von Peppi26 ,

bei uns heißen die ganger!! ich meine aber Weberknechte da hast du recht! finde spinnen schon interessant, aber ich hab immer Angst das die kleinen Terrarien nicht artgerecht sind und man viel falsch machen kann! aber interessantes hobby definitiv!

Kommentar von Peppi26 ,

übrigens bei Schnaken renne ich schreiend weg! das sind nämlich fliegende spinnen und damit kann ich mich nicht anfreunden! ich kannte Weberknechte übrigens nur als ganger! ich glaube bei uns im Osten hat das jeder gesagt! Weberknechte ist natürlich besser!

Kommentar von januarbisjuli ,

Die kleinen Terrarien machen den Spinnen nichts aus. Bin arachnophob, aber informiere mich manchmal ein bisschen. Lustigerweise habe ich mal auf einer Website zu Vogelspinnen gelesen, dass wenn man sie überfüttert, ihr Abdomen so empfindlich werden kann, dass es sehr leicht aufplatzt wenn sie z.B. irgendwo gegen kommen und dass dann tödlich endet. :D

Kommentar von TorDerSchatten ,

Sie können auch bei der Häutung sterben wenn sie überfüttert sind. Ich halte meine eher "mager", also nach Fütterung ist erstmal Pause für ein paar Wochen. Man sieht es genau am Abdomen, ob sie wieder was brauchen.

Kommentar von TorDerSchatten ,

Schnaken sind keine fliegenden Spinnen (facepalm), sondern gehören zur Familie der Dipteren. Es sind Insekten. Erkennbar an ihren 6 Beinen.

Es gibt auf dem ganzen Planeten keine Arachniden, die über Flügel verfügen. Spinnen gehören zu den Spinnentieren und verfügen über 8 Beine.

Eine Schnake ist, umgangssprachlich gesagt, eine harmlose Fliege die sich von Pflanzensäften ernährt und nichts mit einer Spinne gemein.

Hoffe, daß ich dich trösten konnte. WISSEN und INFORMATION sind die stärksten und wirksamsten Waffen gegen Ängste.

Kommentar von stany1 ,

ich denke aber nicht dass es tiere sind die gegen einssamkeit sind also man kann mit ihnen nicht sonderlich kuscheln und sie geben einem nichts zurück imgegensatz zu katzen oder hunden ;)

Kommentar von TorDerSchatten ,

DerFragesteller hat selbsttätig das Tier "Spinne" in seine Umfrage geschrieben und wird ja einen Grund gehabt haben.

Kommentar von Peppi26 ,

meine tokeys durfte ich auch nicht über füttern während der Häutung das sah immer sehr geil aus! und ich bin sehr stolz meine haben nie ihren Schwanz verloren und 1 mal sogar ein 1 gelegt, leider danach gefressen, aber nicht schlecht! spinnen sind faszinierend und ich darf auch keine Haus spinnen ermorden sondern muss sie liebe voll raus setzen! das gute ist man hat dadurch wenig fliegen oder Mücken! und sie tun ja nichts! wie lange lebt denn so eine Vogelspinne in Menschen Haltung? gibst du lebend Futter?

Kommentar von TorDerSchatten ,

Vogelspinnen fressen nur lebende Insekten, keine toten Tiere. Männchen werden 4 - 6 Jahre alt, Weibchen können angeblich 20 Jahre alt werden

Antwort
von MambaX, 47

Ein Hund. Hunde sind immer sehr "sozial" und freuen sich auf den Besitzer/ Besitzerin.

Antwort
von pipepipepip, 50

Viel zu wenige Infos! Wie viel Zeit hast du? Wie viel Geld hast du? Was möchtest du mit ihm machen?

Antwort
von Sesshomarux33, 77

Hallo, 

ich kann dich gut verstehen. dass du nicht alleine sein magst. Aber das sollte kein Grund sein sich ein Tier anzuschaffen. Wenn du dich einsam fühlst, dann geh raus und lerne Menschen kennen. :) 

Tiere bedeuten Verantwortung und setzen lang angesammeltes Wissen voraus. Zudem kommt es auf dich selber an was passt und was nicht. Tiere empfehlt man nicht einfach so als wären es Socken. 

Suche dir also ein schönes Hobby oder melde dich in einem Forum, Chat etc.. an wo du dich über deine Interessen und co austauschen und jemanden kennenlernen kannst. 

Alles Gute! 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von ollikanns ,

Ich behaupte mal, dass mindestens 70 % aller Menschen sich ein Haustier angeschafft haben, um ein gewisses Einsamkeitsgefühl zu vertreiben. 

Kommentar von Viowow ,

und von den 70 % haben sich 99% zu 100% nicht informiert...

Kommentar von Viowow ,

die anderen 30% die machens richtig....

Kommentar von ponyfliege ,

...und auch kurse in der erwachsenenbildung sorgen für weniger einsamkeit.

Antwort
von gadus, 34
Hund

Wenn du den Platz und die Zeit hast,wuerde ich einen Hund empfehlen.Er sollte aber nicht den ganzen Tag alleine sein.   LG  gadus

Antwort
von Cherry565, 18
Hund

Ein Hund kann ein echter Freund werden!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community