Frage von AmandaCore, 133

Welches Haustier passt in mein Leben?

Ich habe nur eine kleine Wohnung und an den Wochenenden bin ich woanders und müsste das Tier mitnehmen. Eine Stunde Auotfahrt sollte für das Tier also kein Problem sein. Ansonsten habe ich viel Zeit, da ich studiere und nur 1-2 Vorlesungen am Tag habe.

Ich liebe Tiere und als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, hatte ich ein Meerschweinchen mit wirklich sehr enger Bindung, die wahrscheinlich dadurch zustande gekommen ist, dass sie sehr früh eine Bindehautentzündung hatte und ich ihr jeden Tag 4 Mal eine Salbe ins Auge machen musste. Ich denke da hat sie gelernt mir zu vertrauen. Als ich ausgezogen bin, musste sie da bleiben, da ich nur wenige Tage in meiner eigenen Wohnung war, sie da natürlich dann nicht alleine lassen konnte und sie unglaubliche Angst vorm Auto fahren hatte. An den Wochenenden war ich bei ihr, aber meiner Mutter ist aufgefallen, wie traurig sie immer war, wenn ich ein paar Tage nicht da war. Mittlerweile ist sie verstorben.

Ich vermisse es, mich um ein Tier zu kümmern und es als besten Freund zu gewinnen und suche deshalb eins, das in mein Leben passt. Wenn das nicht geht, muss ich halt einige Jahre warten, aber ich würde mich freuen, wenn ihr gute Ideen habt :)

Antwort
von Sesshomarux33, 33

Hallo, 

nichts für ungut, aber vielleicht solltest du noch warten. Kein Tier ausser ein Hund kann man mit dem Auto hin und her fahren. Ich denke für einen Hund wirst du nicht genügend Zeit haben. 

Wenn es für dich eine Alternative wäre auf einem Gnadenhof oder im Tierheim auszuhelfen und Hunde auszuführen? Die freuen sich, wenn sie mal aus den Zwinger´n komme. 

Auch wenn deine Meerschweinchendame nicht mehr lebt, es war ein soziales Tier und hat alleine gelitten. Normalerweise werden Meerschweinchen auch nicht so zutraulich. Wenn man sie alleine hält, dann entwickeln sie eine Fehlprägung aus reiner Verzweiflung. Das soll kein Angriff sein, nur damit du es für´s nächste Mal weißt.

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort
von jww28, 16

Hi, ich würde dir empfehlen noch ein paar Jahre zu warten. Wenn dann willst doch sicher ein Tier was du auch bekuscheln kannst? ZB Katzen? Oder ein Hund? Im Moment hast du da nur zuviel Unruhe im Leben und auch zu wenig Zeit. Aber das warten lohnt sich und man hat dann auch das was man will.

 

 

Antwort
von Viowow, 44

für wie lange noch hast du so viel zeit?
was ist mit freunden, partner, partys was auch immer?
nach tieren muss man sich richten wenn man sie anschafft...
und denk an TA kosten. da sind selbst bei kaninchen schnell 200€ weg...

Antwort
von Bitterkraut, 62

Als MItnehmtier eignet sich nur ein Hund. Für alle anderen Tiere wär das zu viel Stress, nahe an Quälerei.

Aber ein Hund lebt lange, du wirst nicht immer studieren. Und du wirst auch nicht dauerhaft nur 1 oder 2 Vorlesungen haben und den Rest frei...

Kommentar von AmandaCore ,

Deshalb auch die Frage. Bisher hatte ich nur Meerschweinchen. Mit denen musste ich nur ganz selten Auto fahren, aber das war für die immer schlimm. 

Antwort
von Liberty66, 18

Ich würde es vielleicht mal mit einem Hamster versuchen. Der vermisst Dich nicht allzusehr, wenn Du übers Wochenende nicht da bist. Natürlich musst Du dann aber sicherstellen, dass er ausreichend Wasser und Futter bekommt.

Antwort
von Ledled13, 9

Ich würde dir ein Hund empfehlen.
Ich hab zwar keinen aber ich glaube er wäre für dich geeignet.....
LG

Antwort
von Nijori, 59

Nun außer Hunden findet es eigentlich wenig lustig Auto zu fahren naja Ratten kann man immer bei sich haben meine liebten es Zug zu fahren, aber die sind neugierig und wenn du selber fährst lässt sich das schlecht mit ner im Auto rumrennenden Ratte vereinbaren.
Du kannst natürlich alles was ins Auto passt in einem Käfig oder ner Transportbox einladen aber für die meisten Tiere ist das Stress pur.
Also wäre es für dich ehr etwas das das Wochenende nicht mitkommt und zuhause in seinem Käfig, Terrarium oder Aquarium 3 Tage ohne dich gut auskommt.
Allerdings haben solche Tiere auch selten enge Bindungen zu ihrem Halter.

Kommentar von AmandaCore ,

Ein Tier alleine zu lassen, kommt für mich eigentlich nicht infrage. Ich suche ja die enge Bindung. Ratten habe ich auch schon überlegt, aber die werden nur 2-3 Jahre alt. In der Zeit hat man eine feste Bindung aufgebaut und dann ist es schon wieder vorbei.

Kommentar von Nijori ,

Deswegen hab ich hier jetzt auch keine Litanei von Fischen Echsen Schlangen und Amphibien losgelassen^^
Da hast du leider Recht.
Aber meines Wissens nach hat nichts anderes Spaß an ner Autofahrt als Hunde und Ratten.

Kommentar von AmandaCore ,

Ich werde drüber nachdenken :) Eine Ratte lebt halt so kurz und ein Hund ist fast wie ein eigenes Baby. Etwas dazwischen wäre perfekt.

Kommentar von xXxoxo ,

Ratten kannst du eh nicht mitnehmen!

Kommentar von Nijori ,

Wieso?
Ich habe meine 2 immer bei gehabt als ich ne Freundin 300km weit weg hatte, die haben zugfahren geliebt ja selbst neue Leute treffen.
Im Auto kannst du das natürlich nicht so machen wie ich bloß in ner Tasche aber Ratten haben nix daggn wenn man sie mit sich rumschleppt und solange sie gut erzogen sind ist das auch recht einfach.
Ich meine nicht "sitz" "platz" "bleib" wie n Hund aber zumindist das sie in ihre Tasche machen und nich auf dich oder von dir runter hüpfen wenn du grade über die Straße läufst.

Kommentar von Bitterkraut ,

die haben Zugfahren geliebt? Und das haben sie dir gesagt? auch für Ratten ist es Stress, ihr Revier dauernd wechslen zu müssen. aber man kann sich ja alles einreden, solang die Tiere nicht sprechen können.

Kommentar von Nijori ,

Du siehst einer Ratte an ob sie gestresst vertrautes sucht oder ob sie neugierig erkundet und wenn sie sich ohne irgendeinen vertrauten Schutz auf deinem Bein im offenen zum Pennen hinlegt ist sie sicher nicht verängstigt weil sie hier fremd ist.
Meine Ratten hatten mehr als die Hälfte ihres Lebens in meiner Tragetasche, die ich extra für sie hatte, verbracht...naja und auf mir, die waren das von klein an gewohnt.
Glaube mir wenn ich sage die mochten das, ich bin kein Depp der im Zug ne panische Katze aufm Schoß hat die sich in ihn rein krallt und dann sagt "guck mal wie sie mich mag die will garnich weg".
Etwas überzogen aber ich versicher dir wenn ich ein Tier habe achte ich sehr genau dadrauf wie das sich verhält ;)

Kommentar von xXxoxo ,

farbratten gehören nicht nach draußen!

Es bedeutet Stress und Gefahr!

Vielleicht sollte man sich informieren, wenn man keine Ahnung hat...

Kommentar von Bitterkraut ,

Dann hatten deine Ratten jedenfalls kein artgerechtes Leben. auch Ratten sind keine Rumschlepptiere.

Kommentar von Nijori ,

Nein Ratten sind Käfigtiere die man in nem 1qm Käfig hält, das ist ganz natürlich, passiert auch in der Natur täglich das sich ein Käfig spontan um die Ratte bildet -.-
Ratten sind von Natur aus neugierig und lieben es zu erkunden und solange sie irgendetwas bekanntes haben in das sie sich zurück ziehen können, sollte ihnen eine ungewohnte Umgebung doch mal zuviel werden, ist das absolut kein Problem für die mitgenommen zu werden.
Solange es relativ ruhig ist, natürlich sollst du keine Ratte mit in die Disko oder in einen übervollen Zug schleppen, in dem du selbst am liebsten nicht wärst.
Ich würde vermutlich auf den nächsten Zug warten, bevor ich mich zwischen Menschenmassen quetsche selbst allein, ohne Ratte dabei, würd ich es vorziehen zu spät zu kommen als mich diesem Stress auszusetzen...

Antwort
von madamejules, 64

Eine kleiner Hund vielleicht? Evtl ein Jack Russell Mix oder ähnliches? Dann hättest du einen treuen Begleiter den du immer mitnehmen kannst. 😉

Kommentar von Viowow ,

ein jack russel ist ein jagdhund!!!

Kommentar von AmandaCore ,

Geht das denn in einer kleinen Wohnung ? Ich habe nur 30qm. Zwar sehr gut nutzbar aber dennoch nicht groß. Ein kleiner Hund spielt sicher auch gerne. Und das wäre wieder eine Entscheidung für sehr viele Jahre. Einen Hund habe ich mir eigentlich vorgenommen wenn ich ein Haus habe und eine Familie gründe.

Kommentar von madamejules ,

Na das ist wohl auch Charaktersache. Ich hab einen Jack Russel Mix... Und der ist alles andere als ein Jagdhund. 😂

Kommentar von madamejules ,

Da hast du sicher Recht. 30 qm is nicht viel... Ich persönlich mag halt keine "Käfigtiere". Die tun mir immer iwie leid.

Kommentar von AmandaCore ,

Mit Käfigtieren muss man sich halt viel außerhalb beschäftigen. Ab und zu ist das ja auch ein schöner Rückzugsort für Tiere. 

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Es ist wurscht wie groß die Wohnung ist. Ein Hund wird immer draussen bewegt und ausgelastet. 

Kommentar von Viowow ,

ein reinrassiger jacky aus einer vereinszucht wird dir die bude zerlegen... und die tierarztkosten für einen hund kann man sich als student wohl eher nicht leisten. käfigtiere sind auch ungeeignet. die meisten käfigtiere sind nämlich gar keine sondern werden nur fälschlicherweise in solchen knast kisten gehalten(warum auch immer)

Kommentar von Bitterkraut ,

Was hat es mit reinrassig und Vereinszucht zu tun, ob ein Hund die Wohnung zerlegt?

Kommentar von Viowow ,

ich meinte die veranlagung. wenn er nicht ausgelastet ist zerlegt jeder hund die bude(oder bekommt anderweitige störungen) der komentar bezog sich auf madamejules aussage das ihr jackymix alles andere als ein jagthund ist. deswegen die aussage das ein gut gezüchteter hund dieser rasse, der dem rassestandart entspricht, wohl eher typische verhaltensweisen ausleben würde als ein mix. was aber keinesfalls abwertend gemeint sein sollte. weist du was ich meine?:)

Kommentar von Bitterkraut ,

Egal wie du es drehst, es bleibt Unsinn. Was hat Jagdtrieb mit Wohnung zerlegen zu tun? Ich hab 2 hunde mit starkem Jagdtrieb, de haben bisher noch nix zerlegt.

Antwort
von Katzenhai3, 61

Warum nimmst du nicht wieder Meerschweinchen. Wenn, dann aber immer zwei. Sind ja Herdentiere. 

Kommentar von skogen ,

Eine Herde beginnt bei drei. (Ansonsten wäre es ein Pärchen.) ^^

Deshalb drei Meeris! (:

Kommentar von Katzenhai3 ,

@skogen........Danke.  :D

Kommentar von AmandaCore ,

Für die war bisher Autofahren purer Stress und das möchte ich denen nicht antun. Außerdem sind die so krankheitsanfällig und das zerbricht mir das Herz.

Kommentar von Bitterkraut ,

Außerdem brauchen die ein Gehege 24/7 und keinen Hin- und Herfahrkäfig.

Kommentar von AmandaCore ,

Ein Gehege habe ich noch. Das wäre nicht das Problem.

Kommentar von Viowow ,

ein gehege mit 1-2 m2 pro schweinchen? 24/7?

Antwort
von stoffel21, 35

Vllt ein kleiner Hund?! Ich habe einen Zwetna Bolonka - eine mega liebe, kleine Hunderasse, die sich auch super als anfängerhund eignet, weil sie etwas "robuster" ist. Meine süße liebt autofahren...😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community