Frage von Hope26, 133

Welches Haustier für meine Tochter?

Meine kl. Tochter wünscht sich schon lange ein Haustier. Welches wäre am Besten geeignet für eine 5-jährige?

Antwort
von Rockige, 47

Für ein 5jähriges Kind würde ich nur ein Stofftier empfehlen.

Warum: Weil Kinder in diesem Alter oft noch nicht ihre Kräfte abschätzen/ gezielt einsetzen können, etwas weniger Geduld haben, die vielen typischen Tierbesitzer-Regeln nicht so fix lernen und umsetzen können, das Interesse durchaus auch schon mal nach ein paar Wochen/ Monaten nachlassen könnte.

Ein Tier ist kein Spielzeug. Es ist auf die menschlichen Halter auf Leben udn Tod angewiesen.

Ein Tier ist auch kein Kuscheltierersatz. Es ist ein eigenständiges Lebewesen das eben nicht zwangsläufig spielen/ kuscheln will wenn das Kind es möchte.

Wenn man unbedingt - dem Nachwuchs zuliebe - ein Haustier holen möchte, sollte man sich gut überlegen welches. Schließlich tragen die Eltern in allererster Linie die Verantwortung für das Tier. Auch wenn beispielsweise ausgemacht wird mit dem Kind "du fütterst es jeden Tag". Irgendwann kommt der Zeitpunkt da die Eltern auch diese Sachen übernehmen müssen.

Nein ehrlich, ich würde nicht einfach ein Haustier besorgen "weil das kleine Kind sich schon sooooo lange irgendeines wünscht". Immerhin sind damit einige Dinge verbunden. Kosten, Zeit, Überlegung wo man das Tier unterbringt im Notfall oder wenn man in Urlaub fahren möchte für minimum ein paar Tage.

Hamster und andere Nager: sind keine Kuscheltiere, beißen herzhaft zu wenn sie sich bedroht fühlen, möchten eher ihre Ruhe haben, sind sehr leicht zu verletzen, sterben im Alter von x Jahren (Hamster leben beispielsweise maximal wenige Jahre - wenn sie gesund sind).

Hunde und Katzen: kostenintensiv, pflegeintensiv, können sehr alt werden (so um die 20 Jahre etwa).

Schildkröten: keine Kuscheltiere, benötigen besondere Sorge wenn es um die Winterruhe geht, dürfen nicht herunterfallen/ heruntergeworfen werden

Vögel: pflegeintensiv unter Umständen, unter Umständen geräuschvoll, leben ein paar Jahre, sind keine Kuscheltiere, können herzhaft zupicken wenn sie sich bedroht fühlen, können schnell aus dem Fenster fliegen und auf Nimmerwiedersehen verschwinden.

Aber die Punkte dürften ja eigentlich klar sein.

Kommentar von Rockige ,

Wenn man den Platz hat und die üblichen anfallenden Kosten problemlos jederzeit stemmen kann (plus monatlich beiseite geleger Notgroschen falls eine Operation ansteht) dann kann man überlegen ob man sich als Familie ein Haustier zulegt.

Als Eltern hat man so oder so die oberste Verantwortung für das Haustier. Der Nachwuchs darf dann, je nach Alter/ Verantwortung/ Können die eine oder andere Aufgabe übernehmen.

Ein Haustier kann durchaus toll sein für ein Kind. Aber man sollte wirklich vorher sehr sehr gut überlegen/ abwägen. Denn wenn es erst mal da ist dann ist es da.

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Haustiere, 17

Als Mutter und Tierhalterin: keine Tiere für das Kind in dem Sinne, dass das Kind "Verantwortung lernen" oder gar übernehmen soll.

Im Prinzip eignen sich Tiere tatsächlich gut, um Verantwortungsbewusstsein zu entwickeln, allerdings erfolgt das in dem Alter ausschließlich durch das Vorbild der Eltern. 

Unsere Kinder sind mit Tieren aufgewachsen: unsere ältere Hündin (13 Jahre alt) war vor unserem Sohn (11) da.

Wir haben zu der Hündin zweimal einen alten Zweithund hinzugenommen sodass beide Kinder sich an eine Zeit mit nur einem Hund nur aus der Zeit erinnern, als der zweite Zweithund gestorben war und zwei Katzen bei uns einzogen. Ein gutes halbes Jahr später zog, zu der alten Hündin und den beiden Katzen, wieder ein zweiter Hund bei uns ein.

Immer wieder übernehmen die Kinder mittlerweile oftmals völlig ungefragt die Fütterung der Tiere oder reinigen die Katzenklos obwohl das nicht von ihnen verlangt wird.

Desweiteren haben wir drei, manchmal vier und in Einzelfällen kurzzeitig fünf, Hamster. Also eine Tierart, die für Kinder mehr als ungeeignet ist.

Dennoch hat besonders unser Sohn unterschwellig ein großes Maß an Wissen und vor allem an Empathie über diese Tiere vermittelt bekommen und zwar völlig ohne dass wir ihm wirklich viel erklärt haben: als er acht Jahre alt war, erklärte er mal einem Freund, der mit einem unserer Hamster "spielen" wollte: "Das geht nicht. Ein Hamster ist eigentlich nur sowas wie ein Fisch mit Fell".

Für eine Fünfjährige halte ich Kaninchen für geeignet unter der Voraussetzung, dass die Eltern streng darauf achten, dass die Tiere verhaltensgerecht untergebracht und behandelt werden.

Über die Bedürfnisse von Kaninchen kann (bzw. muss) man sich hier informieren:

kaninchenwiese.de

diebrain.de

sweetrabbits.de

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Tiere, 9

Ein Haustier ist immer so geeignet für ein Kind, wie sich die Eltern um das Haustier und das Kind kümmern.

Allein für eine 5jährige ist definitiv kein Haustier geeignet. Ich hatte als Kind mal eine Freundin, die hatte ein Kaninchen, und die Schwester hatte auch eines. Wir waren damals so Ende der Kindergartenzeit, also wie deine Tochter heute. Die Eltern haben sich recht wenig um die Tiere gekümmert und meine Freundin und die Schwester haben die Kaninchen immer rum geschleppt, und im dunklen Kellergang laufen lassen, wenn sie mal aus ihrem KÄFIG raus kamen. Einmal hat die Schwester der Freundin kein Licht im Keller gemacht und vergessen, dass sie vorher die Kaninchen raus gelassen hat. Sie fiel über ein Kaninchen und es war TOT! Ich war nicht selber dabei, aber ich habe es heute noch im Ohr, wie die Freundin mir das erzählt hatte. Und das ist über 45 Jahre her. Ich fand das damals schon grausam, und habe nicht verstanden, warum sich deren Mama nicht um die Kaninchen gekümmert hat, und dass den Kindern überlassen hat.

Wenn ein Haustier ins Haus kommt, dann nur eines, dass auch DU dir wünschst, und das DU lieben und ARTGERECHT halten kannst, und für dass DU sorgst. Dein Mädelchen ist dafür NICHT zuständig, sie kann nur durch DEIN Handeln lernen, wie man mit den Tieren richtig umgeht, sofern du es richtig machst. Dazu gehört eine Menge Vorbildung. Internetseiten lesen, Bücher kaufen, Fachleute fragen. 

Die meisten Tiere dürfen schon mal nicht einzeln  gehalten werden, daher ist EIN Haustier schon mal falsch. Es muss heißen, das Töchterchen wünscht sich Haustiere! Einzeln darf man nur Hamster halten, und Hamster sind nichts für kleine Kinder, die sind nur zum Beobachten, und das zudem in der Nacht.

Tiere sind gut für die soziale Entwicklung von Kindern, aber dann musst DU die Verantwortung tragen, nicht das Kind. Meine Söhne sind mit Katzen aufgewachsen, die waren schon vor ihrer Geburt da, und wenn eine starb, kam eine andere dazu. Heute haben wir vier. - Meine Jungs haben den Tod erlebt, haben ihre Fellkameraden unter Tränen mit Zeremonie beerdigt, haben zärtlich Neuankömmlinge willkommen geheißen. Mein jüngerer Sohn hat in der 8.Klasse ein Praktikum im Tierheim gemacht, der ältere ist ein Katzenflüsterer. Von ihm lässt sich jede Katze anfassen, an die sonst keiner ran kommt. 

Das kann bei euch auch so sein, wenn DU es leitest und vor allem dahinter stehst :o) . Das Gespür für ein Tier muss erlernt werden, auch von dir. Dann wird das ein schönes Zusammenleben von Mensch und Tier. Tiere sind Familienmitglieder und möchten als solche genauso in ihrem Verhalten und ihren Bedürfnissen respektiert werden.

Antwort
von friesennarr, 30

Meine Tochter hat mit 6 ihre ersten Meerschweinchen bekommen und die haben wir zusammen versorgt bis sie ca. 10 Jahre alt war, von da an hat sie sie immer alleine versorgt.

Meerschweinchen oder Kaninchen halte ich in dem Alter für o.k. - natürlich muß der Umgang gut gelernt werden, aber das kann auch eine 5 jährige erlernen. Denk daran, das du die Tiere haben wirst, sollte sich deine Tochter doch nicht mehr dafür interessieren.

Sollte sie aber irgendwie meiner Tochter ähnlich sein, dann erlischt diese Tierliebe nie.

Antwort
von pruddle, 46

Hi!
Zu einem eigenen würde ich nicht raten.
Wenn, dann könntest du dir ein Tier anschaffen und sie darf dir beim z.B. Füttern helfen.
Vielleicht Kaninchen, Hund oder Katze?
Wenn sie mit Tieren wie Ninchen, Meerschweinchen etc. hantiert - lass sie bitte nicht allein.
Meine Mutter hat meinem Bruder und mir Kaninchen angeschafft, da waren wir ca. 3. Wir hatten keine Ahnung wie empfindlich die Tiere sind und wie man mit ihnen umzugehen hat. 
Was du dir letztendlich anschaffst, hängt von dir ab.
Wie viel zeitlichen Aufwand soll es tägl. machen, soll es nichts gegens streicheln haben, wieviel Platz hast du, wie lange bist du am Tag weg usw.

Antwort
von xttenere, 48

Leider gar keines, denn ein Kind in diesem Alter kann keine Verantwortung für ein Haustier übernehmen. Ausserdem würde es relativ schnell die Freude daran verlieren, weil es mit einem Haustier nicht spielen kann....dieses ist nämlich kein Spielzeug, sondern ein Lebewesen.

Kommentar von friesennarr ,

Dann kennst du meine Tochter nicht. Meine Tochter hatte von klein an immer Tiere um sich. Hund kam dazu als meine Tochter ein Jahr alt war, die Meerschweinchen als sie 6 Jahre alt war und den Kater hat sie seit sie 7 Jahre alt war. Alle Tiere wurden sorgsamst behandelt und gepflegt und das ist heute noch so.

Man darf auch hier wieder nicht nur pauschalisieren. Ich hatte auch als Kind immer Tiere um mich und ich habe immer gelernt, wie man sich ihnen gegenüber zu verhalten hat.

Irgendwann muß man es ja lernen, aber natürlich müssen die Eltern drauf gefasst sein, das ihnen das Tier irgendwann an der Backe klebt.

Kommentar von xttenere ,

Entschuldige bitte friesennarr...aber DU hättest auch nie eine solche Frage gestellt !!!

Diese Frage deutet nämlich auf Unkenntnis über die Haltung und Bedürfnissen eines Haustieres....

Kommentar von friesennarr ,

Auch wieder wahr.

Antwort
von Viowow, 28

diese frage kann man nur beantworten, wenn man weis, wieviel platz, zeit und geld du zu investieren bereit bist.
5-jährige können sich nicht allein um ein tier kümmern. und das tier , welches du jetzt aussuchst, kannst sie in 5 jahren schon langweilig finden. z.b. kaninchen. sie können ca 12 jahre alt werden. dann ist deine tochter 17. da hat sie sicher anderes zu tun, als sich im zwei kaninchen zu kümmern....

Kommentar von friesennarr ,

Auch ein 5 jähriges Kind kann sich gut kümmern. In die Zukunft blicken kann keiner - die wenigsten Kaninchen werden so alt und die Meerschweinchen auch seltenst. Unser ältestes wurde 9.

Und doch mit 17 kümmert sich meine Tochter immer noch um ihre Tiere. Auch ich habe niemals aufgehört mich um meine Tiere zu kümmern.

Wenn man aber damit rechnet, das es eh nicht funktioniert, dann dürfte nieman mehr sich ein Tier anschaffen, oder nur ein paar auserwählte Leute.

Kommentar von Viowow ,

das mit den auserwählten leuten ist eine gute idee.... ich schrieb, das eine 5-jährige sich nicht 'allein' kümmern kann. ich kümmere mich auch um meine tiere. habe allerdings überwiegend welche , die aus "ich schaff jetzt mal ein tier für mein kind an" haltung kommen. von daher, gebranntes kind...

Kommentar von Viowow ,

ich würde immer mein bestmöglichstes tun, um zu versuchen, das sie so alt werden. oder willst du 3 jahre da hocken und warten, bis es "endlich" stirbt, weil du dich nunmal nur auf 9 jahre tierhaltung eingestellt hast? das kann man ja nicht vorhersehen:)

Antwort
von Lilliygirl, 40

Ich würde zu keinem Nager oder sonstigem raten. Am besten Hund oder Katze. Die wehren sich auch im aller größten Notfall mal und sterben nicht wenn man sie mal übermütig auf den Arm nimmt 

Antwort
von schaetzlelein, 63

Gar keins! Ein Haustier ist ein Familienmitglied und Kleintiere wie Hamster werden vernachlässigt und leben dann ihr kleines und kurzes leben ohne Kontakt zu jemand anderen in Ihrem Käfig! Das ist grausam. Dann lieber einen Hund oder eine Katze, die zur Familie gehört...

Kommentar von pruddle ,

Hamster wollen keinen Kontakt zur Familie - das sind Einzelgänger.
Stimmt aber, die, die in einem winzigen Käfig versauern, können einem echt leid tun. :/

Kommentar von schaetzlelein ,

Jedes Lebewesen brauch doch irgendwie Liebe und Zuneigung... Ob nun ein Hamster das wirklich realisiert vermag ich nicht zu beurteilen...

Antwort
von TheRedLillies, 10

Also in dem alter würde ich so familien freundliche hunde nehmen 

Antwort
von wilees, 26

Einige Links finde ich recht lesenswert.                                                             Suchbegriff - Welches Haustier eignet sich für kleine Kinder

Welches Haustier ist für Kinder geeignet?

www.welches-haustier.de/haustiere-fuer-kinder.html

 

Kindgerechte Haustiere - HalloHaustier.de

www.hallohaustier.de/ratgeber/kindgerechte-haustiere.html

Welches Tier für mein Kind? - Kinder und Tiere

www.kinder-und-tiere.de/kinder-und-tiere.html
Antwort
von jens79, 16

In erster Linie solltest du dir ein Haustier zulegen und es versorgen. Deine Tochter kann die Folgen einer solchen Entscheidung nicht absehen und auch die Nachteile eines Haustieres nicht überblicken.

Such dir ein Tier aus, welches du gerne hättest und versorgen würdest.

Wir haben einen Kater, Hühner und Bienen, bei deren Versorgung die Kinder natürlich helfen, aber in erster Linie sind natürlich die Eltern verantwortlich. Ich würde mir weder Kaninchen noch Hund anschaffen, da ich keine Lust auf diese Tiere habe, egal was meine Kinder gerne hätten.

Antwort
von interfraction, 45

Hund oder katze... kleintiere könnten zu langweilig sein oder sie tut ihnen ausversehen weh.

Antwort
von zersteut, 27

Ein eigenes Haustier fördert die soziale Kompetenz, und Kinder können so herrlich damit kuscheln! 5 Jahre ist das perfekte alter für ein eigenes Haustier!

Von Hamster und Reptilien würde ich abraten, sie sind Nachtaktiv und vollen meist in Ruhe gelassen werden!

Deshalb rate ich immer zu einer Katze oder einem Meerschweinchen!

Kommentar von Viowow ,

ein meerschweinchen sicher nicht.

Kommentar von Limmi1 ,

Meerschweine wollen nicht gekuschelt werden! Und sind deswegen auch nicht geeignet!

Kommentar von TheRedLillies ,

Ja meerscheine kriegen dadurch auch stress und die können bei kleinen kindern sehr schnell getötet werden 

Antwort
von SilentPain555, 56

Fragen Sie doch mal ihre Tochter welche sie gerne hätte und dann können Sie ja von den entscheiden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community