Welches Haustier empfehlt ihr mir, Hund oder Katze?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Wo wohnst du`? Was für ein Job hast du? Bist du eher länger Arbeiten oder nicht, Student? Gehst du gerne raus? Das sind alles Voraussetzungen für was du dich entscheiden müsstest.

Für ein Hund spricht, viel raus gehen, sehr große Verantwortung.

Bei den Katzen ist es wiederum anders. Es gibt Freigänger Katzen, die kannst du raus lassen und die kommen dann nur zum essen wieder nach Hause. Und es gibt Hauskatzen.

Ich habe eine Persische Katze, da braucht es viel Pflege und das Haus wird schneller dreckig wegen den Haaren. 

ich an deiner Stelle würde mal zu i.einem tierheim fahren und gucken was eher zu dir passt und am besten beraten lassen.

Gruß

Shanks

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bal90
16.09.2016, 12:21

Hey Shanks,

Ich arbeite immer unterschiedlich. Bin Personalmanagerin eines Konzerns und verdiene sehr gut. Hab ein Haus mit Balkon und Terasse und einen großen Garten. Ich bin oft nach der Arbeit im Gym und danach eher immer Zuhause.

0

hallo! Wohnst Du mitten in der Stadt oder an einer großen Straße macht zumindest eine Freigänger - Katze keinen Sinn. Die werden meistens nicht alt. Bist Du vorwiegend zuhause - ein Hund.

Statt den Züchtungswahn weiter anzustacheln, könntest Du dann  einem echten "Nothund " ein Zuhause bieten - dieses Tier hast du damit gerettet! Im Internet findest Du da viele Möglichkeiten. 

Mein Hund - siehe Bild - stammt aus der Tötung Mallorca - ohne Wasser und Futter in einer engen Box. Vermittelt von podencorosa.de, aber es gibt noch viele andere. Und sehe Dir mal die Tiere auf diesen Seiten an.

 Natürlich ist das nächste Tierheim auch gut.

alles Gute - Bild mein Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh doch einfach mal ins Tierheim und beschäftige dich eine Weile mit beiden Tierarten, da kannst Du am besten sehen, was gut zu Dir passt. Es ist schwierig, Pro´s und Contra´s zu sagen, da jeder Mensch anders ist, und jeder andere Dinge an seinen Tieren mag. Schon allein die Unabhängigkeit von Katzen: Der eine findet das toll, andere finden das nervig. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt eben auf deine persönlichen Lebensumstände an. Ein Hund oder eine Katze den ganzen Tag wegen der Arbeit alleine lassen ist nicht wirklich gut. Da würde ich dir dann zu Meerschwein, Hamster oder Karnickel raten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz schlechte Voraussetzung ist es, sich ein Tier zu holen, nur nicht alleine zu sein. Dabei dürfte dir das egal sein welches.

Katzen und Hunde haben verschiedene Bedürfnisse mit denen du dich erstmal auseinandersetzen solltest.

Außerdem kosten Tiere Geld, was bei Krankheiten sehr schnell in die Höhe steigt, was du vielleicht gar nicht mehr bezahlen kannst oder willst.

Vorallem braucht ein Hund Zeit, die ein arbeitender Mensch kaum hat und  bei Überforderung womöglich wieder abgegeben werden muss.

Überlege erst welches Tier am besten zu deinem Leben passt und ob du ihm auch gerecht werden kannst. Dann informiere dich genau weche Bedürnisse das Tier hat und wieviel Kosten und Zeit du investieren willst/kannst.

Nicht zu vergessen Urlaub und Hilfe wenn du selber mal erkrankst.

Nur dann ist es zu vertreten, sich nach einem geeigneten Tier umzuschaun. Alles andere ist sinnlos und bringt nur Leid - für dich und hauptsächlich für das Tier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erzähl mal was von Dir.

Arbeitest Du, gehst Du studieren / Schule etc? Bewegst Du dich viel? Wie lange arbeitest Du? Hast Du ein Haus, eine Wohnung? Im Erdgeschoss oder höher? Balkon, kein Balkon? Leute, die ggf. auf das Tier aufpassen können? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an wie viel Zeit du hast Hunde brauchen bisschen mehr als Katzen und eine Katze würde ich mir nur holen wenn du sie rauslassen kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erzähl doch mal was von dir? Arbeitest du viel? Kannst du die kosten alle tragen? Gehst du gerne raus? Wohnst du in einem Haus mit Garten oder Balkon? Vie viel Zeit kannst du täglich investieren usw. 

Muss ja schon von beiden seiten Passen ^^ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bal90
16.09.2016, 12:19

Ich arbeite immer unterschiedlich. Bin Personalmanagerin eines Konzerns und verdiene sehr gut. Hab ein Haus mit Balkon und Terasse und einen großen Garten. Ich bin oft nach der Arbeit im Gym und danach eher immer Zuhause.

0
Kommentar von aimee2010
16.09.2016, 15:16

seit wann wollen meerschweinchen kuscheln? Blödsinn

1

Wenn ich deine Antworten so lese empfehle ich dir eher ZWEI Katzen.

Man hält Katzen nicht alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katze, viel ruhiger, viel weniger anstrengung, musst nicht jeden morgen früh raus, sie stinken nicht, nur ihr Klo halt xD

mit ihnen kannst du dich gut beschäftigen, kuscheln und sogar unterhalten :D

Auch wenn sie nur miau sagen, sie verstehen dich^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalesMaedche
16.09.2016, 12:16

Wenn ich mit meinem Kater Rede, dreht er sich um und geht.😂

0

Hast Du denn die finanziellen Mittel dafür und die nötigen Kenntnisse? Der Tierarzt kann sehr teuer sein. Ein Hund braucht viel Zeit und sollte nie lange alleine sein, er braucht sein Rudel. Reine Wohnungskatzen sollte man nicht alleine halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bal90
16.09.2016, 12:12

Ich verdiene sehr gut, da brauchst du dir keine Sorgen machen ^^

0

Es gibt Hunde und Katzen Typen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen sind viel Pflegeleichter und machen weniger kosten. Trotzdem solltest du (wenn es dir ums allein-sein geht) bedenken, das Katzen ca. 18 Stunden am Tag schlafen. An manchen Tagen hast du dann nicht so viel von deinem Liebling. Hunde sieht man eher wie ein Freund (Gesellschaft) an.

Trotzdem kann eine Katze in mancher Hinsicht der bessere Partner sein. Je nachdem, welcher Typ du bist  =)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist ja auch einfach welche Möglichkeiten du hast.

Wohnst du in der Stadt oder auf dem Land? Wie viel Wohnraum hast du zur Verfügung?

Wie viel Zeit verbringst du zuhause?

Als alleinlebender arbeitender Mensch würde ich weder Hund noch Katze empfehlen, weil du beiden Tieren unmöglich gerecht werden kannst. Wie wärs mit zwei Meerschweinchen oder ein paar Fischen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bal90
16.09.2016, 12:18

Ich wohne in einem Haus mit Garten. Das Haus ist 120 qm² und Grundstück 600 qm².

Ich arbeite immer unterschiedlich da ich Personalmanagerin eines Großen Konzerns bin. Ich muss auch oft Geschäftlich ins Ausland, da würde ich dann gucken wo ich das Tier unterbringe.

0

Ein Hund braucht mehr Fachwissen als eine Katze und in der Anfangszeit kostet er viel Geld (z.B Hundeschule), Zeit und Nerven. Auch später ist ein Hund teurer (Versicherung, mehr Futter...) und Zeitaufwändiger (Gassi gehen) als eine Katze.

Einen Hund kann man empfehlen wenn du viel Zeit hast und es dir finanziell gut geht. Bei Katzen musst du immer zwei halten, aber auch zwei Katzen machen keinen grösseren Aufwand als ein Hund. Katzen kann man empfehlen wenn du entweder eine grössere Wohnung (min. 60qm) oder eine Wohnung auf dem Land oder sonst eher abgelegen hast (in diesem Falle Freigänger, obwohl ich Wohnungskatzen aus Naturschutzgründen bevorzuge).

Man muss aber auch sagen dass ein Hund ein echter Freund ist wärend sich eine Katze nur streicheln lässt weil sie fressen will. Wer damit nicht zurechtkommt ist katzenungeeignet.

Eine ganz andere Option wären natürlich andere Tiere! grössere Vögel (Ziegensittich z.B) können sich gut an den Menschen gewöhnen, brauchen aber entweder eine Aussenvoliere oder eine grosse Innenvoliere mit viel Freiflug.

Auch Ratten gehen soziale Bindungen zum Menschen ein, brauchen aber auch recht viel Platz.

Frettchen kann man in einem eigenen Zimmer oder frei in der Wohnung halten. Sollte man letzteres tun, muss man die Wohnung jedoch Frettchengerecht gestalten.

Aber über jedes Tier musst du dich gründlich informieren und jedes Tier kostet Geld!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du viel ausser haus bist eher eine Katze bzw. zwei falls Wohnungshaltun. Wenn deine Wohnung  aber eher klein ist würde ich weder das eine noch das andere nehmen es sei denn du könntest deiner Katze halt Freigang bieten oder dem Hund halt viel viel viel auslauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du so schon fragst: bitte lasse es bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bal90
16.09.2016, 12:21

warum?

0

Hi,

eine Katze kann man länger alleine lassen als einen Hund. Ist meine Meinung.

Wir haben beides - vom Hund kommt mehr und vor allem: er lernt mehr.

Bei der Katze bist Du nicht das Herrchen / Frauchen sondern Diener. Wenn auch das schnurren und anschmusen sehr schön ist.

Ein Hund benötigt Erziehung - viel mehr als eine Katze. Und regelmäßigen Auslauf - dafür kommt man mit einem Hund auch leicht mit anderen Hundehaltern ins Gespräch.

Wer weiß - vielleicht bist Du dann auch bald nicht mehr alleine.

ABER: nicht einfach aus der Laune heraus ein Tier kaufen und später evtl. wieder abgeben, weil es nicht passt oder der neue Partner das nicht will.

Gruß


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?