Welches Handy ist besser, das Samsung Galaxy J5 oder das Samsung Galaxy A3?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo derEmre,

gerne stelle ich dir beide Samsung-Modelle einmal genauer vor, damit die im Anschluss eine Entscheidung leichter fällt.

Das Galaxy J5 kommt in sämtlichen Tests ziemlich gut weg. Besonders positiv hervorgehoben werden das helle und kontrastreiche Display, der wechselbare Akku mit Ausdauer und der Speicherkartenslot, der ja bei den aktuellen Topmodellen immer mehr verschwindet. Verbaut wurde de Snapdragon 400/410 von Qualcomm und mit 1,5 GB RAM rattert das Smartphone ganz gut. Die meisten Spiele laufen ohne Probleme, aber ein Zockerhandy ist das J5 nicht. Ziemlich dünn bemessen, ist auch der interne Speicher mit 8 GB. Da bleiben nur 4,65 GB übrig. Klar kannst Du diesen mittels MicroSD-Karte auf bis zu 200 GB erweitern, leider lassen sich mit Androids Lollipop bekanntermaßen Apps nicht immer so leicht verschieben. Der Akku kann sich aber sehen lassen. Bei intensiver Nutzung hält er knapp über 11 Stunden, bei geringer Nutzung bis zu 35 Stunden. Wenn Dir das nicht reicht, kannst Du Dir auch einen Wechselakku zulegen. Ein Ultra-Energiesparmodus, bei dem Funktionen und Farbe runtergefahren werden, wird alles aus dem Akku herausgekitzelt. Die Kamera knipst mit 13 Megapixel. Bei Tageslicht sind die Bilder leicht unscharf und verrauscht. Mit Belichtung wird das aber besser. In der Dunkelheit sorgt der Blitz für brauchbare Aufnahmen. Für den Preis von 160 Euro ist es aber ein solides Smartphone, das mit anderen Modellen durchaus mithalten kann.

Das Samsung Galaxy A3 ist das Einsteigermodell für die Mittelklasse. Dass man dabei trotzdem Qualität kauft, sieht man bereits auf den ersten Blick. Statt Plastik umgibt beschichtetes Metall die Technik im Inneren.4,5 Zoll Display diagonale sind ein guter Wert für ein handliches und nicht zu kleines Smartphone, verbaut ist ein qHD Super-AMOLED-Display. Von Haus aus kommt das A3 mit 16 GB internem Speicher an den Mann, der sich aber dank microSD-Slot fix um 64 GB aufbohren lässt. Die Hauptkamera löst 5 Megapixel auf – sicher kein überragender Wert, aber für den Schnappschuss zwischendurch reicht das immer noch allemal. Obwohl der Akku „nur“ 1900 mAh stark, hat das A3 in Tests bis zu 7 Stunden Gesprächszeit auf die Beine gestellt – kein schlechter Wert zu einem günstigen Preis. Apropos – das Samsung Galaxy A3 findest Du mittlerweile beim Händler Deines Vertrauens für rund 165 €. Falls du noch auf der Suche nach einer günstigen Kombination aus Handy und Tarif bist, findest du das A3 bei uns im Shop für lediglich 17,99 im Monat + Handy gratis dazu. Hier geht’s zum Link: https://www.deinhandy.de/smartphones/samsung/galaxy-a3/wei%C3%9F_16gb/blau/allin-m?bid=RG-GF&utm_source=gutefrage&utm_medium=rg&utm_campaign=standard

Ich hoffe ich konnte dir damit erst einmal weiterhelfen.

Dein Team von DeinHandy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das A3 ist natürlich besser. Die J-Serie steht für Einsteiger-Smartphones, die A-Reihe für die Mittelklasse.

Das A3 ist deutlich hochwertiger verarbeitet, hat die bessere Kamera und ist etwas schneller. Auch ist das Display etwas besser, da es Farben weniger übersättigt darstellt.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derEmre
11.04.2016, 14:57

Und die S Reihe ist die Besteklasse? 

0

Eindeutig das A3 ich würde die sogar das A3 2016 empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde A3 kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such nach Tests, habe jedoch besseres vom A3 gehört ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung