Frage von AnLe16, 78

Welches Geschlecht sollte den Heiratsantrag machen?

Hallo Ihr Lieben, meine Cousine ist seit 6 Jahren mit ihren Freund zusammen. Sie scheint glücklich mit Ihn zu sein aber bei ihn bin ich mir nicht so sicher. Wenn man schon so lange zusammen ist (bei ihr ist das jedenfalls lange weil das ihre längste Beziehung bisher ist) möchte man ja irgendwann einen Schritt weitergehen. Sie hat immer Andeutungen gemacht dass das langsam Zeit wird für einen Antrag aber er ist da nicht drauf eingegangen. Irgendwann hatte meine Freundin die Schnauze voll und hat ihn einen Antrag gemacht. Ob er überhaupt ja gesagt hat weiß ich nicht. Sie hat ihre Verlobung natürlich auf Facebook gepostet. Er hat bei jeder Gratulation auf gefällt mir gedrückt aber hat weiter nichts gemacht. Sie hat ihn natürlich markiert damit ist auf seine Seite erscheint. Ich weiß man braucht das nicht bei Facebook bekannt geben aber wenn man seine Partnerin liebt dann sollte man das auch freiwilliger Basic angeben.Das war im August und drei Tage später nach der "Verlobung" baggert er mich so dermaßen an. Im Normalfall sollte man drei Tage nach einer Verlobung und vor allem wen man seinem Partner liebt so was nicht tun!Ich bin natürlich nicht drauf eingegangen da er mit meiner Cousine Verlobt ist.

Bin mir auch nicht sicher ob er überhaupt einen Verlobungsring hat oder er hat einen Ring trägt den aber nicht. Man sollte als Mann und als Frau beide einen Ring tragen vor allem wenn der Mann in dem Fall der Freund von meiner Cousine sich kaum von Frauen retten. Das würde auch nicht am Beruf bei ihm liegen das er kein Ring trägt da er im Büro arbeitet. Ich bin Köchin und darf ja aus Hygiene Gründe keinen Schmuck tragen aber sobald ich Feierabend habe und umgezogen bin trage ich auch wieder mein Verlobungsring! Ich bin in diesem Punkt sehr sehr altmodisch und finde den Antrag sollte immer der Mann machen. Damit man auch sieht dass das von Ihn kommt und das er das auch ernst meint. Ich kenne schon viele Frauen in meinem Bekanntenkreis die das nicht abwarten bis der Partner in den Hufen kommt und haben ihn dann einen Antrag gemacht aber meistens ist das erst gar nicht zur Hochzeit gekommen oder es ist zur Hochzeit gekommen aber dafür hat die Ehe nicht lange gehalten!

Ich freue mich sehr über Eure Antworten und Meinungen :)

Antwort
von Gerneso, 26
Der Mann

In dem von Dir geschilderten Fall kommt es mir eher so vor, dass Deine Cousine jetzt die Heirat regelrecht erzwingen möchte.

Wahrscheinlich hätte sie gerne einen romantischen Antrag von ihm bekommen aber hat die Sorge dass der nie kommt / gekommen wäre und am Ende ist es ihr egal und Hauptsache sie bekommt ihn vors Standesamt.

Ich kenne viele Paare wo Frau immer mal wieder Andeutungen macht und jahrelang auf den Antrag wartet aber Mann stets signalisiert, dass man in der heutigen Zeit doch gar nicht mehr heiraten müsse, etc.

Eigentlich möchte er aber sagen: "Klar möchte ich mal heiraten wenn es sich richtig anfühlt und das tut es bei Dir nicht." Er sagt das deshalb nicht so deutlich, weil es ja bequem ist mit der aktuellen Partnerin.

Viele Männer treffen dann aber eine andere und Schwupp Diwupp hat die den Ring am Finger - ganz ohne jedes Nachfragen oder Pushen ihrerseits.

So ist das Leben.

Prinzipiell kann auch Frau den Antrag machen. Aber es ist immer schlecht wenn einer den Antrag macht um den anderen damit in die Ehe zu drängen.

Man sollte als Mann und als Frau beide einen Ring tragen vor allem wenn der Mann in dem Fall der Freund von meiner Cousine sich kaum von Frauen retten.

Absoluter Quatsch. Die meisten Männer schenken heute nur der Frau einen schicken Verlobungsring mit Diamant - so wie es in den USA schon lange üblich ist und sich durch Filme, etc. auch in Deutschland die meisten Frauen wünschen. Und Ehering haben dann beide Partner.

Ob man einen Ring am Finger hat oder nicht ist jedenfalls anderen Personen egal. Wer das Gefühl hat den richtigen Partner an der Seite zu haben lässt sich von Verehrern / Verehrerinnen nicht verführen.

Antwort
von DarkPerse, 49

Ich finde es nicht mehr relevant, wer von beiden den Antrag macht.
Genauso ist es beim Ring: Die meisten Frauen tragen einen Verlobungsring, viele Männer aber nicht. So ist das Leben.
Bei deiner Cousine war es eben so herum und wenn sie dennoch glücklich sind, ist es doch egal :)

Antwort
von DonCredo, 24

Hi! Mir ist in Deiner Frage viel zu viel "ich" drin. Was Du als Cousine denkst wäre mir als dem Verlobten völlig Latte. Lass die doch machen, wie die das richtig finden und lebe Deine Wertvorstellungen bei Deiner Hochzeit aus.

Nebenbei: wer es nicht abwarten kann macht den Heiratsantrag ... :-). Egal ob Mann oder Frau. Hauptsache am Ende ist man sich einig. Gruss

Antwort
von M1603, 28

Deine Meinung muss ja nun nicht jeder teilen.

Viel wichtiger, als das ganze Drumherum ist für mich beispielsweise, dass man mit dem Partner jederzeit ein gemeinsames Leben führen kann und zusammen Pläne hat, die man angehen möchte. Ob vor oder nach der Hochzeit, es ändert nichts daran, dass man mit dem Partner klarkommen muss. Egal ob da nun ein Ring am Finger ist, man das auf Facebook gepostet hat oder man ein Papier vom Standesamt hat.

Mein Freund hat mich beispielsweise beim Fernsehen gefragt, ob wir dann jetzt demnächst mal zum Standesamt gehen wollen. Ich hab okay gesagt, wir haben die Formalitäten geklärt und waren dann mit etwa so meht als 10 Leuten essen. Hat nichtmal 500Euro gekostet. ; )

Wir wollten noch nicht einmal Anzüge für uns kaufen, aber da bestanden unsere Mütter drauf.

Und am Tag darauf war alles wieder wie bisher. ; )

Ringe haben wir übrigens immer noch die selben, wie kurz nach unserem Kennenlernen. Haben zusammen 100Euro gekostet.

Kommentar von Oflinitrium2 ,

klingt langweilig aber irgendwie nach wahrer Liebe xD

Gibt einen schönen Spruch "wenn die Verpackung so aufwendig ist, kann doch was mit dem Inhalt nicht stimmen."^^

Kommentar von M1603 ,

War nicht langweilig, sondern ein toller Tag mit wichtigen Leuten. Dafür sind wir ohne Schulden geblieben und können andere Projekte in Angriff nehmen.

Kommentar von Oflinitrium2 ,

war auch eher so gemeint, dass es nur langweilig klingt, es aber im Grunde nicht mehr braucht um glücklich zu werden :)

Kommentar von M1603 ,

Ja, das hab ich schon so verstanden.

Antwort
von Charlybrown2802, 33

wenn er es nicht tut, würde ich es an deiner stelle lassen, so wie du geschrieben hast, wird das keine hochzeit geben

Antwort
von Zumverzweifeln, 26

Da sollte man schon die Initiative dem Mann überlassen.

Der Freund deiner Cousine will sie wohl kaum heiraten. Er scheint auf eine geeignete Möglichkeit zum Absprung zu warten.

Antwort
von TimBendzko111, 19
Der Mann

Ich bin da ganz altmodisch und der Meinung das muss der Mann machen! Würde mich meine Freundin fragen würde ich nein sagen.

Antwort
von Oflinitrium2, 16

Mir fehlt bei deiner Umfrage die option "scheiß egal"... Warum sollte immer alles vom Mann ausgehen? ist doch nichts dabei wenn die Frau auf ihn zugeht... zugegeben das mit dem Anbaggern (falls es denn so extrem war) verheißt nicht gerade etwas gutes oder eine entspannte Situation. Und was auf Facebook passiert, passiert auf Facebook. Es ist vollkommen irrelevant was da getan wird! wichtig ist die greifbare Realität nicht die virtuelle Welt.

Antwort
von Nordstromboni, 22

Ihr wollt immer so auf Gleichberechtigung aber fällt dann trotzdem ins "gewohnte" Muster

Antwort
von TheAllisons, 26
Der Mann

Traditionell macht da der Mann

Kommentar von Nordstromboni ,

Sehr brav von dir denn die Frau hat da nichts zu melden.

Antwort
von MrMiles, 24

Die Frage ist relativ unabhängig vom Geschlecht. Es sollte der Fragen, der Heiraten möchte.

Im besten Fall sind das dann beide.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten