Frage von WindowsXP2012, 25

Welches Geräusch kann im ohr einen Schutzmechanismus auslösen?

Hallo gibt es wirklich ein Geräusch welches im menschlichen Gehör einen Schutzmechanismus auslösen kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ChloeSLaurent, 7

Hey Du.

Sehr interessante Frage.

Ich versuche das jetzt mal mit meinen eigenen Worten, allein für mich selbst auch zu erklären und zu durchdenken! Sollte ich hier bei irgendwas daneben liegen, bitte berichtigt mich! Ich hab jetzt nirgends erst nachgeschaut. Danke.

Ich bin mir nicht sicher, könnte mir aber denken, daß so etwas möglich ist. Zum Beispiel gerade durch einen lauten Knall vielleicht, wobei ich nicht gleich an ein Knalltrauma von und durch einer Explosion denke.

Andererseits ist ein Trauma ja sowas wie ein Schockzustand. Und ein Schockzustand ist doch eigentlich eine Schutzfunktion, ein Schutzmechanismus des Körpers. Wenn jetzt der Schockzustand, diese Form von Taubheit also einsetzt, schützt sich das Gehör doch gewissermaßen selbst, wenn/ falls ein weiterer Knall kommen sollte. Ich meine hier aber kein geplatztes Trommelfell.

Der Kopf/ das Gehirn schaltet ja dann gewissermaßen alles soweit ab, daß keine Schäden/ weiteren Schäden am Organ passieren. Je nach Intensität, also bis zu dem Punkt, was körperlich überhaupt noch "verträglich" aufnehmbar ist und über einem bestimmten Level lässt sich nix mehr kompensieren und es folgen unweigerlich irreparable Schäden.

Im Ohr selbst geht es ja nicht nur ums Gehör selbst, weil das Gleichgewichtsorgan schließlich auch Bestandteil des Ohres ist. Geht also nicht nur ums Hören, sondern auch um Druck, der aufgenommen und verarbeitet wird. Somit wird über das Gleichgewichtsorgan ja, glaub ich, auch der Hirndruck reguliert.

Bei so einem Trauma hat man das Brummen/Pfeifen -also wie einen Tinnittus - bzw. ist schwerhörig bis taub. Das so würde ich als diesen von Dir erfragten Schutzmechanismus beschreiben.

Ein Tinnittus allerdings selbst kann auch eine Ganzkörper- Schutzfunktion sein, die sich über das Gehör bemerkbar macht. Bzw. eine "Achtung"-Funktion - Motto: Sorry, ich fahre auf Überlast. Bitte schnellstens herunterfahren!" - Eben mit Pfeifen in allen "Farben" von Frequenzen. Sowas wird zum Beispiel durch Überlastung(oder Überanstrengung) hervorgerufen. Hat man hin und wieder bei psychischen Erkrankungen, wo körperliche und geistige Performance "förmlich aus dem Gleichgewicht" ist.

Sollte meine Ausführung Dir irgendwie hilfreich oder dienlich sein, dann freu ich mich.

... und mich bitte korrigieren, wenn sich ein anatomischer Fehler eingeschlichen hat.

LG

Antwort
von WindowsXP2012, 2

Alles gut. Danke für deine Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community