Frage von FinaNischer, 142

Welches Gemüse dürfen Kaninchen essen?

Könnt ihr mir mal ne Liste machen was Kaninchen alles für Gemüse und Obst essen dürfen ? Ich geb öfters mal Karotten und Gurken.. Natürlich auch Heu.. Ich weiß ja, dass Kaninchen Heu rund um die Uhr brauchen.. Aber ich glaube immer nur Karotten und Gurken werden den zwei langweilig 😄☺️

Danke schon mal im Voraus :)

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 64

Hi,

Hier mal (m)eine Liste woraus eine artgerechte Ernährung von Kaninchen besteht, also was man ihnen alles füttern kann/ sollte :^^

  • Heu  (muss 24 Stunden am Tag vorhanden sein; hauptsächlich für Zähne und Verdauung)

"Grünzeug"  (wenn möglich täglich geben):

  • Wiese/ Gras
  • Löwenzahn  (frisch & getrocknet)
  • Äste/ Zweige/ Rinde
  • Kräuter (zB. Petersilie, Basilikum, Salbei, Kerbel, Melisse, Kresse, uvm) (frisch & getrocknet)

Gemüse (kann/sollte regelmäßig bis täglich gegeben werden)

  • Möhren (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Möhrengrün
  • Radiesschengrün (nicht das Radisschen selbst bzw nur sehr sehr selten geben!!)
  • Salate  (ohne Strunk) / Chicoree uä.
  • Paprika  (ohne Strunk)
  • Tomate  (ohne Strunk)
  • Gurke
  • Fenchel
  • Pastinake  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Staudensellerie/ Knollensellerie
  • Kohl (besonders langsam anfüttern)
  • Brokkoli

Obst (nicht täglich geben):

  • Äpfel (ohne Kerne)   (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Banane  (ohne Schale)   (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Pfirsich  (ohne Kern) Erdbeeren

uvm....

Alles Wissenswerte rund um Kaninchen, auch zur artgerechten Ernährung, findest Du hier:

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html

Grüße^^

Antwort
von FlorianBln96, 60

Also mein Kaninchen hat gerne Eisbergsalat und Löwenzahn gefressen. Ein paar mal in der Woche gab es Banane, Sie liebte Banane einfach. 

Komisch fand ich das mein Kaninchen nur ganz selten einen Möhre angerührt hat.

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Das ist nicht mal komisch, sondern völlig natürlich. Das Kaninchen so gerne Karotten fressen ist nur ein Klischee, da man das immer gefüttert hat als die ersten Kaninchen in Heimtierhaltung kamen. Karotten gibt´s wie Kartoffeln in Übermaß. 

Eigentlich sind Kaninchen reine Blattfresser - sie ernähren sich in freier Natur nur von Wiese, Zweigen und Wildbeeren oder im Winter von Kohl. Knollengemüse kommt da eher selten vor. 

Antwort
von Spezialwidde, 63

Denen kann man alles geben außer blähende Gemüse wie Kohl (da va den schwefelhaltigen Strunk vermeiden, besser gar nicht geben) und süßes Obst nur in kleinen Mengen als Leckerli. Aber Kaninchen sind relativ ntelligent und verschmähen häufig was ihnen nicht gut tut, vorrausgesetzt man lässt ihnen Auswahl. So nen schönen Kopfsalat mähen die liebendgerne nieder ;-)


Kommentar von Sesshomarux33 ,

Grade Kohl ist die natürliche Ernährungsform und sollte vor allem im Winter regelmäßig gefüttert werden. :) 

Antwort
von adamtimo, 45

Gras und Zuchini

Antwort
von Kleckerfrau, 45
Kommentar von FinaNischer ,

Danke 😊

Antwort
von Rosswurscht, 48

Auf jeden Fall KEINE Kohlsorten.

Was noch geht ist Obst, aber nicht zu viel weil da viel Zucker drin ist.

Sellerie in Staude und Knolle

Brokkolli

Apfel

Birne

Pastinaken

Salat

Kommentar von cuppychg ,

natürlich dürfen Kaninchen Kohl fressen!!

Kommentar von HikoKuraiko ,

Natürlich dürfen die auch KOHL essen! Der ist sogar nen Super Futter, gerade im Winter da er viel Strucktur + viele Vitamine hat. Davon abgesehen das du erst schreibst sie dürfen keinen Kohl, dann aber Brokkoli auflistest den sie essen dürfen obwohl das auch eine Kohlart ist ;) 

Antwort
von tiergartennbg, 33

Karotten, Kohlrabie Blumenkohlgrün,

Antwort
von pfoetchenhase, 23
Antwort
von Schnuffelnasen, 27

Guck bei Google unter Sweetrabbit und/oder Kaninchenwiese...da steht alles drin :)

Antwort
von Davhau, 35

Aubergine, das  Grün enthält Solanin, ebenfalls die nicht reife Frucht. Nur ganz reife Früchte dürfen ohne Grün gefüttert werden.

Blattspinat wegen  des hohen Oxalsäureanteils nur in geringen sehr Mengen verfüttern!

Chicoree, Höher  Oxalsäureanteil in den äußeren Blättern! Nur die inneren Blätter anbieten.

Endivien höher  Gehalt an Mineralstoffen wie Kalium, Phosphor, Kalzium und Eisen sowie Vitamin A,B und C, enthält Inulin, dieses wirkt galle- und harntreibend sowie appetitanregend.

Fenchelknollen, Knollen  und Grün dürfen verfüttert werden, gut verträglich bei Verdauungsbeschwerden, hoher Mineral- und Vitaminanteil, kann den Urin verfärben. Und bitte nicht die Panikmache wegen dem Safrol /Estragol glauben und auf ein gesundes Lebensmittel deshalb verzichteN

Gurken alle gängigen Gurkenvarianten können verfüttert werden, egal ob Schlangengurke, Salatgurke, Nostranogurken etc. Gurken können in sehr großen Mengen zu Matschkötteln führen.

Kommentar von Ostereierhase ,

Es spricht ja nichts dagegen, jemandem mit Informationen zu helfen, die nicht die eigenen sind. Aber was gar nicht geht, ist sich mit fremden Federn schmücken.

Die Liste ist von diebrain.de, der Direktlink dazu ist:

http://diebrain.de/k-frischfutter.html

Bitte gib das nächste Mal deine Quelle mit an, die wäre übrigens auch verständlicher, als das, was durch Copy&Paste als dein Beitrag dabei herausgekommen ist.

Antwort
von wikinger66, 36
Antwort
von meini77, 20

meine lieben:

- Glatte Petersilie

- Petersilienwurzel

- Pastinake

- Chicoree

- Möhrengrün

- Kohlrabiblätter

und bekommen noch allerlei mehr. Viel wurde dazu ja bereits geschrieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community