Frage von PhantomSack, 80

Welches G36C könnt ihr mir empfehlen?

Hallo. Da ich mal Lust auf eine Softair hatte, dachte ich ich gucke mich mal ein bisschen um und hole mir eine ( nicht zu teure ). Vorab,ich möchte damit nicht auf's Softair Spielfeld, lediglich ein bisschen zuhause und im Garten Zielscheiben abschießen. Ich habe ein großes Interesse an der  G36C, deswegen muss ich mich jetzt zwischen dem https://www.amazon.de/Heckler-Koch-Softairgewehr-Elektrisch-2-5621/dp/B001FBZS64... und der teureren Variante für 80Euro entscheiden. Welches würdet ihr mir empfehlen? Von den ganzen Reviews her werden beide als ''sch'' abgestempelt.. Alternativ hätte ich noch das HK416 für ca 60-70Euro.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft, Freizeit, Softair, 47

Hallo!

Es ist kein Schlachtfeld sondern ein Spielfeld - wir spielen miteinander und schlachten uns nicht ab.

"Abschießen mit Freunden spielen"

Bist du über die rechtliche Lage aufgeklärt?
Du darfst die Airsoft lt. dem Führverbot von Anscheinswaffen nur auf befriedetem Besitztum führen. Damit ein Gelände als befriedet gilt, muss dazu folgendes mindestens erfüllt sein:
• Erlaubnis vom Besitzer liegt vor.
• Kein BB kann das Gelände verlassen.
• Das Gelände ist gegen unbeabsichtigtes Betreten geschützt.
(Sprich eine Mauer / engmaschiger Zaun ist rund ums ganze Gelände oder es ist eine vor Betreten geschützte Safezone eingerichtet, die sich bei 0,5 Joule Airsofts 100m vom Gelände weg erstrecken muss, rundherum.)
Auch der eigene Garten gilt erst dann als befriedet, wenn alle Punkt erfüllt sind!

Ein Verstoß gegen das Führverbot kann ein Bußgeld bis zu 10.000€ fordern.

Wenn du also kein so ein Gelände auftreiben kannst und nicht in ein Team willst, die auf solche Gelände fahren --> Airsoft sein lassen!

Dir muss bewusst sein, dass Airsoft kein billiges Hobby ist.
Gleich mal vorweg: H&K stellt keine Siesofts her, nur scharfe Waffen.
Du hast es schon sehr treffend selbst gesagt, beide Airsofts, nein eigentlich alle drei von dir erwähnten Airsofts sind *sch****.

Warum?
• billige Plastikgearbox, die sich schnell abnützt
• niedrige Energie (nicht nahe an den erlaubten 0,5 Joule, eher bei ca 0,2) und/oder recht schneller dauerhafter Energieverlust.
• gängige Ersatz und Zubehörteile passen nicht
• schlechte Schussleistungen (Reichweite/Präzision)
• generell keine lange Haltbarkeit

Diese Airsofts sind nur aus einem Grund auf dem deutschen Markt, nämlich um Kids mit "coolen H&K Softairs" (die aber Müll sind) das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Das trifft auf alle AEGs unter ca 130€ zu.

Die beste Wahl bei deinem Budget wäre eine AEP (elektrische Pistole) von Cyma, die steckt in Sachen Schussleistung und Qualität die billig AEGs locker in die Tasche.
Zusatzakku und das größere Magazin dazu, und du kannst damit als Einsteiger ganz ok spielen. (Auf CQB oder kleineren 0,5er Spielen.)

Nocchmal: Die AEGs um das Geld sind Mülltonnenfutter.

Und wie schon gesagt, legal spielen oder sein lassen!

Lg

Kommentar von leNeibs ,

Da das "Abschießen mit Freunden" aus der Frage verschwunden ist, zum reinen Zielschießen empfehle ich eine Federdruckpistole, zB die Tokyo Marui MK23 Federdruck um ca 40€.
Die hält sehr viel länger und schießt sehr viel besser als die Schrott-AEGs.

Wenn es was Elektrisches sein muss, bleibe ich bei Cyma AEP.

Achte auf einen zuverlässigen Kugelfang.

Lg

Kommentar von PhantomSack ,

Ja, ich habe es etwas überarbeitet. Dabei sollte es gar nicht ''Abschießen mit Freunden'' heißen sondern einfach das ich mit Freunden zusammen Dosen abschieße :D.

Elektrisch muss es nicht einmal sein. Mir gefällt dieser Federdruck ziemlich gut (wie auch bei der G36C IDZ). 

Ich muss sagen das ich sowieso sehr auf Einzelschuss stehe ^_^ . 

Gibt es eigentlich ein Federdruck / Einzelschuss Gewehr (abgesehen von Pistolen) das du empfehlen könntest? (Was nicht 200-500Euro kostet?)

Ansonsten nochmal danke. 

Wenn sich kein besseres Einzelschuss / Federdruck Gewehr auffinden lässt, werde ich mir mal überlegen ob ich mir einer der beiden (MK, Cyma).

Vielleicht hole ich mir doch ein's der beiden G36, auch wenn diese nicht wirklich gut sind, sind viele der Meinung das es für meine Zwecke genügen würde 

Kommentar von leNeibs ,

Federdruck - Sturmgewehre wüsste ich eigentlich keine brauchbaren (traue mir zu sagen, dass es keine gibt.)

Federdruck - Scharfschützengewehre gibt es zwar welche als 0,5 Joule Version, aber die sind nicht wirklich hochwertig (und erreichen auch keine bessere Schussleistung als eine brauchbare AEG od. Federdruckpistole.)

Also ich bin definitiv der Meinung, dass eine Plastikschleuder, wo du jeden Tag unsicher sein musst, ob am nächsten Tag nicht irgendwas (Elektronik, Mechanik, Akku,...) nicht mehr geht, für gar keine Zwecke reichen ^^ Aber die Meinungen gehen da auseinander, von eher Unwissenden im Thema Airsoft bekommst du halt öfters Empfehlungen zu Sachen, die ich niemals wem empfehlen würde :D

Kommentar von PhantomSack ,

Na ja, hatte eben nicht mehr Geld zur Verfügung und habe mir deswegen mal das HK416c geholt. Also bislang überhaupt keine Probleme. Die nächsten Softair's die ich mir besorgen werde werden denke ich eine Taurus, und das Jing Jong G36. Habe von dem JingJong viel gutes gehört (auch wenn der Name mich eher an billige China Produktion denken lässt..). 

Außer ich finde etwas besseres in der Preisklasse. 

Antwort
von xdanix77, 48

Taugt beides wenig bis garnichts. Das günstigste brauchbare G36 ist von Jing Gong (G608 oder so, bin mir grade nicht ganz sicher).

Gesetzliche Vorgaben bezüglich des Grundstücks kennst du?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community