Frage von atoemlein, 24

Welches Funk-.Schlüsselsystem hat noch 10 Jahre Ersatzteile (Ersatzschlüssel)?

Ich suche ein Funk-Schlüssel-System für eine Garage mit mind. 100-200 möglichen Schlüsseln. Weiss jemand ein etabliertes System, eine gute Marke, von der man noch in 10 Jahren Nachschlüssel kaufen kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gluglu, 5

Die Frage kannst Du noch mal in 10 Jahren stellen. Du bekommst doch selbst mit, daß innerhalb weniger Jahre immer wieder Firmen dicht machen oder Insolvenz anmelden, von denen man es wirklich nicht gedacht hätte!

Etwas Sicherheit gibt Dir wohl ein größerer Hersteller wie Bosch... wenn's denn immer Original sein muß.

Geht es Dir darum, Deine Toranlage auch noch in 10 Jahren betreiben zu können, würde ich das auch entsprechend "allgemein" aufbauen bzw. aussuchen. Wenn Du nicht direkt mit dem Funkschlüssel in das Teil eingreifen mußt (in die Elektronik) sondern es auch mit externen Tastern steuern kannst, dann kannst Du diese Taster auch noch in 20 Jahren problemlos mit einem dann erhältlichen System "simulieren (Relais)". Legst Du hier Deinen Fokus auf eine mögliche Vor-Ort-Bedienungsmöglichkeit, kannst Du über diese arbeiten; ggf. auch über ein GSM-Modul und SmartPhone.

Mfg

Antwort
von Automatik1, 6

Hi, RFID kann leistungsstark sein. Das erkennt man, wenn man eine franz. Mautautobahn fährt. Ist der Rfid im Fenster plaziert lassen sich 50m locker Entfernungen realisieren. Das liegt dann am Lesegerät. Das bzw. Solch Systeme gibt es seit einer Dekade in Krankenhäusern bei denen der Zufahrtsschranken quasi bei Vollgas vom Rettungswagen öffnen soll.

Token ist der Name für Schlüssel oder das Teil was der Nutzer mit sich führt. Das kann als Anhänger für den Schlüssel oder als Teil für die Fensterscheibe ausgeführt sein.

Kommentar von atoemlein ,

Token ist also ein anders Wort für Transponder?

Hm, ist das auf der Autobahn noch passives RFID oder schon aktiver Funk? Sind die Transponder noch passiv, oder im Auto am Stromkreis angeschlossen?

Wenn ich z.B. bei Conrad schaue (Nr. 191527), dann ist selbst ein Weitbereichsleser nur für "bis zu 50cm" (Zentimeter!) ausgewiesen.
Bei der Autobahn kann natürich ein gigantisch starker Sender sein, weil man ja nur kurz darunter vorbeifährt und auch nichts gestört wird.
Aber zuhause will wohl keiner so einen Monster-Sender.

Antwort
von Automatik1, 13

Kein Schlüssel mehr überhaupt. RFID Karte oder Token. Oder ein ganz herkömmliches Schliesssystem ohne Kram wie Funkschlüssel. Das zu kombinieren wird immer problematisch sein. Unnötig teuer auch für die Mieter / Einsteller und bei Verlust erst recht. 

Kommentar von atoemlein ,

RFID geht nicht. Es muss zwingend eine Fernbedieung sein (Garagentor, das vom Auto aus bedient werden muss).
Es gibt links keine Wand oder Pfosten, wo man einen Leser installieren könnte.

Was ist Token?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community