Frage von CBA123ABC321, 80

Welches Fernstudium bringt mich weiter?

Ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung als Bürokauffrau, die Mittlere Reife und schlage mich mit verschiedenen Jobs durchs Leben, welche nicht meinen gelernten Beruf entspricht. Zurzeit bin ich operiert, krank geschrieben und überlege mir, ob ich zukünftig neben der Arbeit ein Fernstudium mache und welche sich lohnen würde.

Habt ihr eine Idee für mich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 36

Hallo CBA123ABC321,

für ein Studium benötigst Du entweder zunächst Abitur oder einen Abschluß als Fachwirt (z.B. Wirtschaftsfachwirt). Danach kommt dann der Bachelor und anschliessend der Master.

Bevor Du also das Abitur nachholst, würden wir eine Auftsiegsfortbildung zum kaufmännischen Fachwirt empfehlen. Dieser gibt Dir die Voraussetzungen für ein fachbezogenes Bachelor-Studium.

Empfehlen würden wir jedoch den Weg über den Wirtschaftsfachwirt zum staalich geprüften Betriebswirt. Dieser ist der höchstmögliche IHK-Abschluß und bewegt sich auf dem Masterniveau BWL. Er wird auch teilweise als Kombilehrgang angeboten.

Die Entscheidung das über Fernlehrgänge, in Vollzeit oder als Abendschule zu absolvieren hängt von Deiner persönlichen Situation und Einstellung ab. Ein Fernstudium / Fernlehrgang erfordert eine hohe Eigenmotivation und gute Selbstorganisation. In Präsenzlehrgängen (Vollzeit oder berufsbegleitende Abendschule) hast Du vorgegeben Termine und Mitstreiter, die es sicher für manche einfacher machen.

Vergleiche einfach mal bei uns die Wege, Kosten und Termine zum Fachwirt und Betriebswirt. Da es sich dabei um eine so genannte Aufstiegsfortbildungen für Dich handelt, kannst Du unter Umständen auch noch BAföG beantragen.

Hier der Link zu den Angeboten / Anbietern und Akademien Weiterbildung Fachwirt und Betriebswirt:

https://www.fortbildung24.com/fachwirt-betriebswirt-ausbildung-ihk-hwk/suchergeb...

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort
von Joshua18, 23

Du könntest Dich evtl. an der Fernuni in Hagen für Wirtschaftswissenschaften als sogenannter "Beruflich Qualifizierter" einschreiben. Das dürfte dort allerdings etwas schwieriger als mit einer Aufstiegsweiterbildung werden. Aber über bestandene Klausuren bekommst Du jeweils eine Bescheinigung und könntest schon diese bei Bewerbungen vorlegen.

Vermutlich wird Deine Vorbildung in Mathematik für das Studium nicht ganz ausreichen. Aber auch dieses Problem ist zu händeln. Da besorgst Du Dir einfach das Buch ISBN-10: 3867070164 und erarbeitest Dir das Nötige, am besten noch vor dem eigentlichen Studium.

http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/beruflich_qualifizierte/fachl...

Antwort
von Joergi666, 40

ich gehöre zu den zahlreichen Leuten, die ein Fernstudium eher kritisch sehen- da gibt es viele Anbieter mit vielen nicht wirklich praxistauglichen Studiengängen - selbst wenn diese z.B. einen IHK - Abschluss bieten. Nach meiner Erfahrung ist es immer am besten, beim aktuellen Arbeitgeber zu schauen, wo dieser einen Bedarf an Fachkräften hat und sich danach gezielt weiterzubilden. Ganz besonders der kaufmännische Sektor hat so viele Bereiche, als dass man da pauschal irgendetwas empfehlen könnte.

Antwort
von bloxman, 36

Hallo. Da du schon eine abgeschlossene Ausbildung hast. Würde ich folgenden Karriereweg vorschlagen:

1. Ein Jahr die höhere Handelsschule besuchen (BK FH). Das finanzielle kannst du über ein Bafög machen:

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/foerderungsfaehigkeit.php

Mit dem Abschluss kannst du dein Fachabi erlangen und fast alles studieren d.h. außer Rechtsanwältin oder Medizinerin.

2. Weiter würde ich dir vorschlagen dein Zeugnis genauer zu studieren. Meistens ist das so, dass die Interessen sich im Zeugnis wiederspiegeln. Dabei solltest du dich erinnern, welche Fächer einfach zu absolvieren waren.

3. Würde ich über den Betrieb (wie erwähnt) eine Fortbildung realisieren d.h. meine Schwester hat das so gemacht. Sie war auch wie du Bürokauffrau. Ihr neues Unternehmen hat das finanziert und sie konnte sich zum Bilanzbuchhalter weiterbilden.


Viel Glück.

Kommentar von bloxman ,

Sorry, der untere Link oben "is out of date". Nimm anstelle: 

http://bloxman.jimdo.com/ihr-beraterbereich/ihr-neutraler-berater-berufs-und-stu...

danke. Viel Glück.

Antwort
von fitnesshase, 40

Abitur? Betriebswirt?

Kommentar von CBA123ABC321 ,

Abitur habe ich mir auch schon überlegt. Ich habe gehört, dass es zuviele Betriebswirte gibt. Ich denke aber, dass ich das Abitur nachholen werde demnächst. 

Kommentar von Joshua18 ,

Fachhochschulreife (nicht Abitur !) könntest Du per Fernkurs bei vibos.de machen, das ist die staatliche, bayrische Virtuelle Berufsoberschule. Zu den Prüfungen müsstest Du nach Bayern reisen.

Aber was bringt Dir das, wenn Du doch an der Fernuni direkt einsteigen könntest ? Notfalls über ein Probestudium. Wäre aber egal, die Prüfungen musst Du ja eh' machen.

Bitte beachte, dass Du aber mit Fachhochschulreife nicht an der Fernuni anfangen kannst, als Beruflich Qualifizierter mit Ausbildung von Berufspraxis aber schon !

Kommentar von fitnesshase ,

Sehr gut, Abitur ist nie falsch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community