Frage von Baaambie, 87

Welches Familienbild hatte man in den 90er Jahren und 2000er Jahren?

In den 50er und 60er Jahren war ja die Frau nur für den Haushalt zuständig. In den 70er und 80er gingen immer mehr Frauen arbeiten und die Männer erlidigten auch immer mehr Hausarbeiten (Grund: Wirtschaftskrise). Welche Veränderung gab es in den 90er und 2000er Jahren? Und seit ist das Familienbild, so wie es heute ist? Leider finde ich im Internet überhaupt nichts zu den Zeitraum 1990 bis 2009

Danke im Voraus.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 78

Ich bin 1990 geboren & das Familienbild haben wir im Heimat-und Sachunterricht der Grundschule (2. Klasse, 1999 war das) durchgenommen. Ich erinnere mich recht gut & damals wurde uns 'nen Arbeitsblatt ausgehändigt mit zwei "Familientypen". Einerseits die klassische Familie mit arbeitendem Vater, der abends kommt & das Wochenende der Familie schenkt, Mutter als Hausfrau, zwei Kindern & dem Hund/der Katze sowie dem größeren Haus -------> einerseits die "Scheidungsfamilie" mit alleinerziehender, arbeitender Mutter in der kleinen Hochhauswohnung. Kann mich gut erinnern.

Exakt das waren in meinem (regionalen, schulischen & freundschaftlichen) Umfeld auch die beiden Familientypen die es hauptsächlich gab.. zu 95 Prozent waren es "klassische Familien" mit dem arbeitenden Vater & der Mutter die den Haushalt macht, die restlichen 5 Prozent waren (sehr seltene) alleinerziehende Mütter, es gab in meinem Umfeld zusätzlich einen alleinerziehenden Vater & das hat sich auch durch meine gesamte Schulzeit (Regelschule 1997-2007, Berufsschule/Ausbildung 2007-2010) so durchgezogen.

Ich selbst bin wiederum in 'ner ganz anderen Konstellation großgeworden ---------> bei meinen Großeltern bzw. bei meinem Opa, nachdem meine Oma gestorben ist sowie bei meinem Onkel der in der großelterlichen Wohnung auch noch lebte. Einen Nachteil hatte ich dadurch nicht, im Gegenteil -------> meine Kindheit war Klasse, mein Opa & ich sowie mein Onkel waren/sind ein Super-Team gewesen :)

Ich würde zusammenfassend anhand meiner subjektiven Beobachtungen sagen, dass sich die grundsätzlichen Rollen seit ca. den 90ern wenig bis garnicht änderten.. die "klassischen Familien" überwiegen nach wie vor, die Scheidungs-/alleinerziehenden Familien haben sich mMn auch in ihrem Anteil nicht wirklich drastisch erhöht.. und Patchworkfamilien gab's auch schon immer, die wurden nur in den 90ern nicht soooo ausgiebig thematisiert wie das heutzutage der Fall ist.. die liefen einfach mit & waren halt da ;)

Hoffe dass ich die Frage zufriedenstellend beantworten konnte & wünsche 'nen schönen Abend :)

Antwort
von AnnaTaliesin, 59

Das Frauen und Familienbild der 90iger Jahre ist beinahe das Gleiche wie 2015. Wir verdienten und verdienen nur 75% des Gehalts für die gleiche Arbeit, die ein Mann leistet. Wir schmeißen Haushalt und Familie noch neben dem Job und so weiter...aber hier mal ein Link für Dich:

http://www.gwi-boell.de/sites/default/files/assets/gwi-boell.de/images/downloads...

In Europa selber hat sich wenig geändert. Dafür aber in den Ländern in denen Frauenrechte nur theoretisch vorhanden waren. Wie auf dem afrikanischen Kontinent und in Indien. Die Tötung von weiblichen Babies ist zurück gegangen und Beschneidungen werden mittlerweile zumindest verurteilt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community