Frage von TechnikSpeziUsermod, 157

Welches Fahrverhalten ist beim Motorradfahren erlaubt?

Ich meine damit z.B. das durchfahren zwischen Autos. Sprich z.B. auf einer Autobahn oder "normalen" Straße, wo es dann mal 2-spurig ist und auf beiden Spuren direkt nebeneinander Autos sind. Mit dem Motorrad kann man ganz einfach direkt durchfahren und das wird auch gerne getan. Die Frage die ich mir immer stelle:

Ist das überhaupt erlaubt?

Davon gibt es ja endliche Beispiele. Auch im Stau ist es einfach nach vorne zu kommen und man kann z.B. auf Landstraßen immer ganz einfach überholen, meistens ohne die Spur überhaupt zu verlassen. Das ist doch sicherlich auch nur erlaubt, wenn es eben kein Überholverbot gibt, oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein & Motorrad, 22

Hallo,

für Motorradfahrer gelten die gleichen Regeln wie für Autofahrer.

Somit dürfen auch Motorradfahrer weder im Stau noch an einer roten Ampel überholen.

Das Überholen im Stau oder an einer roten Ampel ist nicht per Gesetz verboten. Allerdings ist es so gut wie unmöglich nicht gegen § 5 StVO (vor allen Absatz 2 und 4) zu verstoßen, wenn man das macht.

https://dejure.org/gesetze/StVO/5.html

Dafür braucht es dann auch kein separates Überholverbotsschild (Zeichen 276) oder die Fahrstreifenbegrenzung (durchgehende Linie - Zeichen 295).

Vergiss bitte ganz schnell, was "ponypflege" da so alles verzapft hat. Das ist Unsinn hoch zehn.

Überholverbot ist Überholverbot und da ist überholen verboten. Zeichen 276 verbietet IMMER das Überholen von mehrspurigen Kraftfahrzeugen. Dabei ist es unerheblich, ob man das schaffen könnte, ohne dabei die Gegenfahrbahn zu nutzen. Einspurige Fahrzeuge dürfen überholt werden.

Die durchgehende Linie ist nicht automatisch ein Überholverbot. Man darf ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen, wenn man dabei die durchgehende Linie nicht überfährt - auch nicht teilweise.

In den meisten Fällen ist die Fahrspur dafür aber nicht breit genug und dann kommt das einem Überholverbot gleich.

Viele Grüße

Michael

Kommentar von TechnikSpezi ,

Vielen Danke - jetzt weiß ich endlich genaustens Bescheid! :))

Antwort
von siggibayr, 11

Die Antwort eines Rechtsanwaltes:

https://anwaltauskunft.de/magazin/mobilitaet/verkehr/932/im-stau-ueberholen-mit-...


habe gerade zufällig einen Fachartikel zu diesem Thema aus Italien auf dem Tisch liegen. Das italienische Recht stellt Motorradfahrer den Autofahrzeugen gleich. Nach Art. 148 der italienischen StVO ist das Durchschlängeln verboten.

Strafandrohung dort:

Geldstrafe bis zu 1272.- € (komischer Betrag), Verlust von 10 Punkten in Bezug auf den Führerschein, sowie einen Führerscheinentzug bis zu 6 Monaten.

.... und das alles nur, weil Zweiradfahrer in der Mitte zwischen zwei Fahrzeugschlangen durchfahren.



Kommentar von TechnikSpezi ,

Krass, die greifen durch.

Ich glaube aber nicht, dass die Strafen in Deutschland so groß sind. Ich vermute, dass das in Italien nun mal kommt, weil der Verkehr da gefühlt aus mehr Zweirädern besteht und es volles Chaos ist. Jeder Roller fährt wie er will und dass man da durchgreift, ist definitiv auch richtig so.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 66

Es ist eine Grauzone nach dem Motto "wo kein Kläger, da kein Richter". 

Antwort
von Zanora, 85

Normal hast du Dich genau so zuverhalten wie Autofahrer.
(Wir waren aber auch keine Unschuldsengel ;-) )
Also mit dem Staufahren auf der Autobahn zwischen den Autos denke ich nicht das des so erlaubt ist. Da hat doch schon der eine oder andere Spiegel von Autos gefehlt denke ich.
Aber wüsste jetzt nicht das jemals von uns je Ärger wegen sowas bekommen hat!

Kommentar von ponyfliege ,

ich hab auch schon mal auf der autobahn ein zermatschtes motorrad an der linken seite eines lkw kleben sehen.

Antwort
von JoschuaP, 63

Beim Stau bewegt man sich in einer Grauzone, wenn du nicht komplett durchballerst sondern achtsam durch fährst mit angepasster Geschwindigkeit wird es meist geduldet
Auf der Landstraße ist das überholen auf gut ausgebauten Straßen ohne Fahrstreifen wechsel erlaubt meist ist es jedoch sicherer den Fahrstreifen zu wechseln außer der Überholte macht dir Platz

Antwort
von Drehmomentan, 93

Ich meine nicht. Es gibt Ausnahmen wie z. B. In Tunneln bei Stau, da sich im Tunnel schädliche Abgase sammeln. Der motorradfahrer hat je keine Klimaanlage, Lüftung usw. Und atmet alles ein. Daher ist es meiner Kenntnis nach in Tunneln bei Stau erlaubt.

Kommentar von ponyfliege ,

wenn der verkehr tatsächlich komplett steht, darf man rechts vorbeifahren (schritttempo).

Kommentar von TechnikSpezi ,

Interessant, Danke! :)

Antwort
von ponyfliege, 70

nein. das durchschlängeln und vordrängeln ist nicht erlaubt.

im beschilderten überholverbot oder bei durchgezogener weisser linie darf das vorausfahrende fahrzeug links von diesem passiert werden, wenn dazu die weisse linie nicht überfahren werden muss, bzw. man dazu nicht auf die gegenspur fahren muss.

auf einer grösseren landstrasse beispielsweise kann durchaus ein motorrad problemlos einen pkw passieren. es ist in dem fall KEIN überholen. der pkw fahrer darf übrigens den motorradfahrer nicht durch weiter links fahren behindern.

einspurige fahrzeuge dürfen grundsätzlich passiert werden, wenn die spur dazu nicht verlassen werden muss (kleinkrafträder, fahrräder etc...)

Kommentar von TechnikSpezi ,

Echt?

Das hätte ich nicht einmal gedacht, dass das erlaubt ist.

Vielen Dank für die Informationen! :))

Kommentar von 19Michael69 ,

Nur der erste Satz und das mit der durchgezogenen Linie sind richtig.

Der Rest ist nicht nur vollkommen falsch, sondern könnte für jemandem, der den Unsinn glaubt und befolgt, auch noch teuer und gefährlich werden.

Das Missachten des Überholverbots kostet 70 Euro Bußgeld und bringt einen Punkt in Flensburg.

Überholverbot ist Überholverbot und da ist überholen verboten.

Zeichen 276 verbietet IMMER das Überholen von mehrspurigen Kraftfahrzeugen. Dabei ist es unerheblich, ob man das schaffen könnte, ohne dabei die Gegenfahrbahn zu nutzen.

Einspurige Fahrzeuge dürfen überholt werden - selbst wenn man dafür die eigene Spur verlassen muss. Das ist sogar ratsam, denn sonst hält man unter Umständen den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand nicht ein.

Einspurige Fahrzeuge (Motorräder) dürfen mehrspurige Fahrzeuge im Überholverbot jedoch NIE überholen.

Die durchgehende Linie ist nicht automatisch ein Überholverbot. Man
darf ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen, wenn man dabei die
durchgehende Linie nicht überfährt - auch nicht teilweise.

In den meisten Fällen ist die Fahrspur dafür aber nicht breit genug und dann kommt das einem Überholverbot gleich.

Und zu guter Letzt:
Alles von dem hier gesprochen wird ist ÜBERHOLEN.

In der StVO gibt es kein PASSIEREN.

Gruß Michael

Antwort
von Spezialwidde, 59

Auch wenns viele weder wahrhaben wollen noch praktizieren (weshalb ich mich als LKW und Autofahrer bisweilen schwarz ärgern muss): Ein Motorrad darf weder rechts überholen, noch sich zwischen Autoschlangen sonstwie vorbeizwängen sondern hat sich in eine Warteschlange wie ein Auto einzureihen. Nicht selten hat man so einen Kandidaten sonst auf der Schippe weil man ihn im Spiegel nicht sehen kann. Außerdem behindert ein solches verhalten das Bilden einer Rettungsgasse.  Auch beim Überholen gelten die üblichen Verkehrsregeln (Überholverbote, durchgezogene Linie etc).


Kommentar von TechnikSpezi ,

Jetzt frage ich mich halt nur, wer hat hier Recht? :D

"Im beschilderten überholverbot oder bei durchgezogener weisser linie darf das vorausfahrende fahrzeug links von diesem passiert werden, wenn dazu die weisse linie nicht überfahren werden muss, bzw. man dazu nicht auf die gegenspur fahren muss.

Auf einer grösseren landstrasse beispielsweise kann durchaus ein
motorrad problemlos einen pkw passieren. es ist in dem fall KEIN
überholen. der pkw fahrer darf übrigens den motorradfahrer nicht durch weiter links fahren behindern."

___________________________________________________

Zitat von ponyfliege. Zitatfunktion lässt mich leider nicht so wie ich will -.-

Deine Antwort ist da eben das komplette Gegenteil?!

Kommentar von Spezialwidde ,

Das beschilderte Überholverbot besagt (ich meine jetzt das mit den 2 Autos nebeneinander: Ein mehrspuriges Fahrzeug oder ein Motorrad mit Beiwagen DARF NICHT ÜBERHOLT WERDEN, egal ob mit durchgezogener Linie oder nicht! Also darf ein Motorrad kein Auto überholen. Ein Auto dürfte aber umgekehrt ein Motorrad überholen!

Kommentar von TechnikSpezi ,

Das steht allerdings jetzt immer noch im Konflikt mit der Aussage des anderen Users.

Darf man nun oder nicht?!

Kommentar von Spezialwidde ,

Nochmal zum mitschreiben: Bei einem Schild Überholverbot IST DAS ÜBERHOLEN VERBOTEN!! Wenn du es schaffst OHNE SCHILD und bei DURCHGEZOGENEM STRICH beim Überholen in der Spur zu bleiben wäre es prinzipiell nicht verboten, aber ich rate trotzdem davon ab. Als THW ler darf ich nämlich mitunter die die es nicht geschafft haben von der Straße kratzen...

Antwort
von annokrat, 19

es ist nicht erlaubt, wird aber toleriert.

annokrat

Antwort
von Almalexian, 69

Nein, das ist nicht erlaubt. In keinem Zusammenhang.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community