Frage von maconame, 78

Welches Fachgebiet in Maschinenbauer Beruf fordert routine und nicht viele Herausforderung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Plautzenmann, 42

Speziell in großen Unternehmen machen Ingenieure, die sich auf Konstruktion (CAD), Simulation (FEM, Schwingung, CFD) oder Auslegung spezialisiert haben, Jahre lang genau dasselbe. So kann es passieren, dass du 20 Jahre lang den linken Außenspiegel von einem Auto modellierst.

Mir persönlich wäre das zu doof und ich würde mich irgendwann wahrscheinlich mit einem Kabelbinder und viel Panzertape erhängen, aber wenn Dir das zusagt, wären das meine Empfehlungen. Ich persönlich habe mich auf Motorkalibrierung und Entwicklung spezialisiert und habe bisher viel Abwechslung und fordernde Tätigkeiten kennengelernt, was mich aber immer wieder aufs Neue erfüllt. Bei Konstruktion, speziell in großen Firmen mit hohen Produktionszahlen, bekommst du auf jeden Fall Routine und wenig Abwechslung.

Kommentar von maconame ,

Ich weiss nicht , wie Ich mich bei dir bedanken kann. Ich dachte dasselbe aber wollte bestaetitgung. 

Kommentar von Plautzenmann ,

Ein Danke reicht vollkommen aus ;)

Solange du damit auch noch in 40 Jahren glücklich bist, sei es Dir gegönnt :)

Antwort
von DrStrosmajer, 35

Ich schätze, an einer CNC-Maschine zu stehen und Werkstücke einzuspannen, deren Bearbeitungsgang auf der Maschine von einem anderen Kollegen programmiert wurde, ist wohl die ödeste Arbeit, die man sich denken kann.

Aber gibt es solche Hiwi-Jobs überhaupt noch?

Kommentar von Plautzenmann ,

Ich habe diesen Job als Schüler Jahre lang gemacht... ob er mittlerweile aus Gründen der Menschlichkeit abgeschafft wurde, kann ich nur hoffen, ich befürchte aber, dass er immer noch existiert.

Kommentar von heartAttacc ,

Also ich hab damals noch auf einer steinalten 2 1/2 achsigen EMCO gelernt, da haben wir alles noch selbst gemacht (von Fräser/Stichel schleifen bzw. nullen, zu Fuß Programmierung, bis hin zur RS-232 ansteuerung)

Antwort
von heartAttacc, 53

Grundsätzlich hat man (bzw. sucht man) als guter Maschinenbauer immer neue Herausforderungen. Wenn du eher auf eintönige Arbeit stehst bist du in der Metallbautechnik eher zu Hause, da diese eher mit Statik und allgemeiner Konstruktionsberechnung zu tun haben.

MfG

Kommentar von maconame ,

mich interessiert , Festigkeitsberechnung und FEM. Wie beurteilst du ?.

Kommentar von heartAttacc ,

Meines Wissens bezieht sich die Festigkeitsberechnung eher auf den Bereich der Statik während sich die FEM eher auf mechanische Beanspruchung bezieht. Falls zu eher Interesse an der theoretischen Arbeit hast, würde ich dir Empfehlen dir den Beruf des Technnischen Zeichners (evtl. Fachbereich Maschinenbau) genauer anzusehen.

MfG ein Technischer Zeichner ;)

Kommentar von maconame ,

Wir lernen an der UNI Strömungslehre und Technische mechanik 3 ( Dynamik) . Hast du von diesen Faechern in deiner Laufbahn profitert? Ich mag diese Faecher nicht.

Antwort
von Mignon2, 51

Jedes Fachgebiet, egal ob im Maschinenbau oder in anderen Fächern, erfordert Routine und stellt eine Herausforderung an dich dar, wenn du erfolgreich sein willst. Mit Bequemlichkeit und Faulheit kommst du nirgends weiter.

Kommentar von maconame ,

Es geht nicht um  Bequemlichkeit und Faulheit. Manche Herausforderung fuehert zu scheitern, wenn man nicht begabt genug ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten