Frage von delfin28, 73

Welches Evangelium lesen?

Hallo, ich muss für Reli eins der vier Evangelien lesen und darüber ein Portfolio machen, d.h die einzelnen Abschnitte zusammenfassen und noch Zusatzaufgaben. Da ich christlich aufgewachsen bin und auch selbst in der Jugendarbeit aktiv bin, kenne ich die meisten"Jesus-Geschichten" mehr oder weniger auswendig. Ich muss mich nun noch zwischen zwei Evangelien entschieden, weil ich die anderen beiden ausgeschlossen habe. Was meint ihr, soll ich eher das Matthäus oder Johannes Evangelium lesen?

LG delfin28

Antwort
von hummel3, 24

Welches Evangelium du wählst, ist letztlich eine persönliche "Geschmacksfrage". Doch gilt allgemein das Johannes-Evangelium als das herausragendste und wohl auch beliebteste unter den 4 Evangelien.

Wie ein anderer User schon angeschnitten hat, hat es einen beeindruckenden philosophischen und auch theologischen Tiefgang und verdeutlicht dabei auch besonders die Liebe Gottes zu seinen Geschöpfen. 

Antwort
von AaronMose3, 29

Wenn ich das salopp beantworten soll, dann ist wohl das Johannes Evangelium eindeutig empfehlenswerter. 

Kommentar von delfin28 ,

danke dir:)

Antwort
von Eselspur, 17

Ich empfehle dir das Mathäus-Evangelium! Ich finde es wesentlich einfacher zu lesen.

http://www.bibelwissenschaft.de/bibelkunde/neues-testament/evangelien/matthaeus/

Antwort
von 1988Ritter, 21

Mein Lieblings-Evangelium ist das Johannes-Evangelium.

Kommentar von delfin28 ,

danke dir:)

Antwort
von Kheber, 11

Hallo delfin

welchs Evangelium Du verwendest, dass musst Du schon selbst entscheiden. Wenn ich die Aufgabe hätte, würde ich über das Johannes Ev. schreiben. Es ist einfacher zu verstehen und menschlicher rüberzubringen. (so denke ich jedenfalls)
Bete einfach vor Deiner Arbeit und bitte G'tt um Weisheit

Viel Spaß. Du wirst beim Durcharbeiten G'tt neu kennenlernen

Antwort
von Viktor1, 17

Hier haben dir die meisten das Johannesevangelium empfohlen - aus dem Bauch heraus.
Dabei beinhaltet dies nur wenig von der Botschaft Jesu selbst und die "Worte Jesu" darin sind wohl kaum so von ihm gebracht worden.
Johannes, mit besonderer Zuneigung zur Person Jesu, tut ihn in seinem Evangelium mehr als Person verherrlichen. Dies zeigt schon der Prolog dazu.
Seine Intention ist wohl : "wenn der Zeuge (der Botschaft) glaubwürdig ist dann ist es auch seine Botschaft".
So läßt er Jesus exzessiv  über sich ich selbst  Zeugnis ablegen.
Das passt so garnicht zu Jesus.
Als Portfolio zur Botschaft Jesu ist es jedenfalls ungeeignet.

Antwort
von nowka20, 5

lese das lukas-evangelium, da es das leichteste zum begreifen ist

Antwort
von Klaus02, 38

Johannes hat viel philosophieschen und theologischen Tiefgang, außerdem kann man die Liebe Gottes gut daran herausarbeiten.

Wenn du eine einfache zusamenstellung von Geschichten willst ist Matthäus besser

LGKlaus

Kommentar von delfin28 ,

danke dir:) ich werde mich an Johannes versuchen...

Antwort
von ghul666, 33

Johannes, das ist spannender

Kommentar von delfin28 ,

danke dir:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community