Welches Drum Pad könnt ihr mir empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi, wenn sich dein Sohn ein Drum-Set wünscht, dann möchte er Schlagzeug spielen. Vielleicht wäre er sehr enttäuscht, wenn er stattdessen ein Drumpad bekommt, denn das ist nun wirklich überhaupt nicht dasselbe!!

Ich habe geade mal Maß genommen: Also mein V-Drumset von Roland benötigt nicht mehr Grundfläche als (T) 65cm x (B) 88cm. Das müsste doch eigentlich machbar sein.

Mit einem richtigen wenn auch elektronischen Drumset kann er auch vernünftig Schlagzeug lernen. Ein Drumpad (auch mit mehreren Schlagflächen) wäre wie ein Dreirad, wenn sich jemand ein Fahrrad wünscht.

Hier ein Beispiel für V-Drums:

http://www.thomann.de/de/roland\_td11kv\_vdrum\_compact\_set.htm

oder


http://www.thomann.de/de/roland\_td\_1kv\_v\_drum\_set.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ansegisel
22.03.2016, 17:37

Dem kann ich mich nur anschließen. Ich habe selbst lange auf einem Roland TD-1 gespielt und für zu Hause ist das nahezu perfekt. Es braucht nicht mehr Platz als ein kleiner Sessel und - das Wichtigste - hat alle Bestandteile, die ein richtiges Schlagzeug auch hat. Damit kann man die Bewegungsabläufe und die Koordination wie an einem "richtigen" Drumset lernen.

Zum Lernen und Üben zu Hause also absolut zu empfehlen.

Und so ein Drum-Pad ist zwar lustig, hat aber mit Schlagzeugspielen nicht viel zu tun. Das kann ein Schlagzeug nicht ersetzen.

1