Frage von MirEgal2, 36

Welches downhill longboatd könnt ihr mir empfehlen?

Ich suche ein downhill longboard ,dass hohe geschwindigkeit aushält und slides machen kann ,habt ihr da paar empfehlungen. Wenn ja dann sagen sie mir den Name des boardes und wo man es kaufen kann .

Expertenantwort
von BlackDownhill, Community-Experte für longboard, 9

Hier helfe ich mit der richtigen wahl des Downhill Longboards.

Einteilung:

1. Decks

2. Achsen

3. Rollen

4. Kugellager

1. Decks:

Es gibt viele verschiedene Deck arten. Ich zähle einfach mal ein paar Decks mit ihren Stärken auf.

Landyachtz Evo;

Drop Down Deck, sehr stabiel, realtiv tief, gut für hohe Geschwindigkeiten. Relativ hoher Concwave,  sicherer, stabieler stand gibt.

Rayne Demonseed;

Double Drop Deck, sehr stabiel, sehr tief, gut für hohe Geschwindigkeiten. Mittlerer Concwave, stabiler stand.

Sector9 Javelin DHD:

Pintail, Grippig, gut für Geschwindigkeit. Mittlerer Concwave, sicherer Stand.

Rayne Piranha:

Drop Through, Stabiel, gut für Geschwindigkeit. Relativ hoher Concwave, sicherer, stabieler stand.

Landyachtz Canyon Arrow:

Top Mouth, Grippig, gut für Geschwindigkeit. Mittlerer Concwave, sicherer stand.

Rayne Fortune:

Top Mouth, Grippig, sehr gut für hohe Geschwindigkeit. Sehr hoher Concwave, sicherer, stabieler, fester stand.

Das sind so die Decks, mit denen ich die besten Erfahrungen habe.

2. Achsen:

Bear Grizzly 840:

Stabiele Achse fürs Downhill.

Gut, Günstig, Vertrauenswürdig.

Ronin Cast 42,5:

Stabiele, Flache, Lenkfreudige Downhill Achse.

Fast wie eine Prezisionsachse.

Caliber 44:

Stabile und Lenkbare Achse für Downhill fahrten.

Günstig, Sicher, Empfehlenswert.

Die Achsen haben einen Niedrigen winkel und sind recht stabiel für schnelle Downhill fahrten.

3. Rollen:

Orangatang Kegel:

Große, Grippige Rolle mit Kern.

Schnell, Grippig, Super.

Cult Rapture:

Sehr Breit, relativ Groß, schnell.

Grippig, schnell, klasse.

Abec 11 Flywheels:

Groß, schnell mit Kern.

Empfehlenswert.

Rad Advantage:

Groß, Grippig, schnell mit Kern.

Sehr Gut.

Die Rollen sind alle sehr Groß und realtiv Breit sowie sehr weich und Grippig.

4. Kugellager:

Ich könnte jetzt milionen Lager aufzählen. Wenn man Keramiclager über 50 Euro von einer Großen Marke kauft kann man nichts falsch machen. Gute Marken: Rush, Bear, Bones, Panther...

Alle aufgezählten Teile passen Perfekt zusammen. Aber um herauszufindes was perfekt zu einem passt braucht man erfarung.

Am besten Erzählst du ein bisschen was über dich damit wir ein gutes Board für den einstieg finden mit dem du nötige Erfahrungen machen kannst.

Die Teile sind hauptsächlich für Fortgeschrittene die schon länger fahren und ein neues Downhill Board suchen.

Kaufen kann man die Teile bei Skatedeluxe oder Titus. 

Ein Board für den Downhill einstieg stelle ich dir auf nachfrage auch gerne zusammen.  

Expertenantwort
von sk8terguy, Community-Experte für longboard, 16

hm... ja, Layup23 hat schon einige gute marken genannt... also mach ich es jetzt mal so und schlage ganz konkret was vor:

also zunächst, richtige downhill completes gibt es nicht. ein downhiller kennt sich aus und stellt sich selbst was zusammen, also bedeutet "downhillboard" eigentlich immer nur "downhilldeck"

und wenn ich ein deck empfehlen kann... dann wohl das Landyachtz Evo, das ist quasi DAS downhill deck, mit dem deck wurden schon mehrfach worldcups gewonnen, ich denke das spricht für sich.

ansonsten... ja, kommt halt drauf an was man will, und wie die strecke aussieht, auf einer sehr kurvigen strecke machen so große decks wie das evo natürlich wieder eine schlechtere figur als kleine wendige decks.

Antwort
von Layup23, 27

Es gibt ungefähr unendlich Boards, die für Geschwindigkeit und Slides ausgelegt sind. Aushalten tun die es alle, meist macht der Fahrer (oder eher gesagt sein Kopf) ab einem bestimmten Punkt nicht mehr mit.

Rayne hat so einiges, Pogo, Landyachtz, Loaded, Icone, Hackbrett...... 

Also das ist wirklich nicht so schwer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community