Frage von BENNIBOZz3352, 61

Welches dieser dark souls spiele ist eurer meinung am besten(und wieso)&schwersten?

Dark souls 1,dark souls 2 (scholar of the first sin),dark souls 3

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kirito1223, 33

Mir gefällt Dark Souls 1 am besten, danach Dark Souls 3 und bei Dark Souls 2 haben mir mehrere Punkte nicht so gefallen.

Dark Souls 1

  • Gutes Level-Design und Shortcuts
  • tolles DLC, welches super an die Geschichte anknüpft
  • coole Bosse und Bosskämpfe
  • Normale Waffen auf +15 verstärken
  • Katanas

Nicht gefallen hat mir:

  • großer Aufwand für Boss-Waffen
  • in den meisten Fällen das Versagen der Siegmeyer-Quest-Line


Dark Souls 2

  • kein Gegner-Respawn nach 10mal getötet (wegen Gegner-Horden)
  • bessere Möglichkeit um menschlich zu werden
  • mehr Katanas

Nicht gefallen hat mir:

  • Immer weniger HP nach dem Tod
  • Wenige Heilmöglichkeiten
  • Gegner-Horden
  • Monotone Bosskämpfe
  • leichte Leseprobleme wegen der Schrift
  • zu leichtes Verpassen von NPC-Quest-Lines


Dark Souls 3 (an dem Spiel hat mir sehr viel gefallen)

  • Weapon-Arts
  • Coole Bosse
  • Gutes Level-Design
  • Tolles PVP-System
  • bessere Möglichkeit um entfacht (menschlich) zu werden
  • mehr Katanas
  • Onikiri and Ubadachi (Doppel-Katana) -> meine absolute Lieblings-Waffe


Nicht gefallen hat mir:

  • zu schwere Bosse (Meister Gundyr, Namenloser König, Seele der Asche)
  • keine Aufwertung der Rüstung möglich
  • zu leichtes Verpassen von NPC-Quest-Lines



Vom Schwierigkeitsgrad her würde ich sagen, Dark Souls 2 ist das Schwerste, danach Dark Souls 3 und dann Dark Souls 1. Bei Dark Souls 1 hatte ich bei keinem Boss mehr als 5 Versuche gebraucht, außer Ornstein & Smough (da waren es je nach Spielstand zwischen 1 und 10), während ich beim 3er bei Meister Gundyr mehr als 50 Versuche gebraucht hab. Den Namenlosen König und die Seele der Asche hab ich noch nicht geschafft, bin aber bei beiden mit derzeit 10 Versuchen dabei. Und beim 2er hab ich auf Grund der verringerten HP die meisten Schwierigkeiten gehabt, zumal viele einfach mehrere Gegner waren.

So, ich hoffe, ich hab nichts ausgelassen und falls doch, ergänze ich es in den Kommentaren.

Ich hoffe, ich konnte meine Eindrücke gut rüberbringen.

MfG Kirito1223

Kommentar von Kirito1223 ,

Danke für den Stern ;)

Kommentar von styli1000 ,

Es kommt immer darauf an, ob man es richtig macht ;)

Eigentlich ist garkein Boss in der gesamten Spielreihe (Vermutung, mit Sicherheit kann ich es aber von Teil 3 sagen) schwierig, wenn man es richtig macht.

Für den namenlosen König empfehle ich immer Großschild der Drachentöter Rüstung(bester Schild gegen Blitzschaden). Undd amit am besten noch den Donnersteinplattenring und gelbe Käferkügelchen. Wenn man es bis zum namenlosen König schafft (Die Erste Phase überlebt) und noch etwas Estus übrig hat, schafft man es so so gut wie garantiert, da man einfach alles abwehrt (man muss gelegentlich immer noch rollen und d man darf nicht vergessen, den Schild immer zwischen den Angriffen runterzunehmen, um die Ausdauer zu regenerieren!)

Ich finde Meister Gundyr ist viel einfacher zu bekämpfen/besiegen, als man von überall hört/als überall alle sagen.

Phantom (Schwertmeister) ist hilfreich, immer nicht vergessen zu rollen (gib nie deine ganze Ausdauer auf Schläge), setz immer nur ein paar Schläge, und steh nie hinter ihm wenn du ihn angreifst, es sei denn du bevorzugst es, von ihm ins gesicht gekickt zu werden ;)

Die Seele der Asche finde ich noch viel einfacher als alle sagen, als es bei Meister Gundyr der Fall ist. Rollen ist dein Freund (generell, überall, immer in diesem Spiel). In meinem allerersten kampf gegen ihn habe ich ihn direkt fast besiegt, beim ersten mal. Also zweite Phase natürlich, und es hätten nur ein paar treffer zum Sieg gefehlt, aber dann hat er mich erwischt. Ich schaffe ihn normalerweise immer direkt (Hab das Spiel schon einige Male durchgespielt).

Ps. Niemand kann die Rüstung in DS3 aufwerten, also hat niemand im PVP Nachteile. ;)

Antwort
von TimeSnipZzZ, 32

Ich finde Teil 3 am schwersten weil ich da an manchen Stellen einfach mal so hängen geblieben bin (ich habe für die Seele der Asche 6 Stunden gebraucht (am stück)aber gwin hieß er glaub ich hatte ich bei 3 versuchen da man den Einfach die ganze Zeit parieren kann und Nashandra war ja wohl ein Witz, insgesamt mag ich aber DS 3 auch am meisten danach DS 1 und DS 2 hatte meiner Meinung nach zu viele Schwächen :)

Antwort
von Svexx, 27

Hallo!

Ich persönlich fand DS1 am besten und auch am kniffligsten - es hat mich auf Anhieb bis zum Ende motiviert & das trotz Bossen, die einige Anläufe brauchten. ;)

Grüße

Antwort
von Kifferkeks, 25

Ich finde bis jetzt ds 1 noch am besten aber bin noch nicht so weit in Teil 3 der auch sehr gut ist. Ds 2 war an einigen Stellen leichter gemacht und ist auch (finde ich) leichter als die anderen Teile. Am schwersten wär glaub ich Teil 3 wenn ich nicht durch 1 schon geübt wär

Antwort
von styli1000, 10

Habe bis jetzt nur 3 gespielt, werde aber noch die anderen spielen, und ich finde es super.

Von der Schwierigkeit toll, es hält was es verspricht (Ist nicht zu einfach, man muss schon dranbleiben und gut sein/aufmerksam sein/aufpassen, sonst stirbt man ziemlich oft ziemlich schnell) und es wird immer einfacher für einen, je besser man wird (Was Schade ist, nachher kommt es einem wieder einfach vor :)

Das Spiel ist einfach ein Sehr gutes Spiel, und ich habe auch von vielen gehört, dass es der beste Teil der Serie ist. (Bis jetzt, DS4 wurde nicht ausgeschlossen ;) )

Antwort
von BigBamZZZ, 31

Dark Souls 1 ist meiner Meinung nach am besten. Am schwersten weiß ich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community