welches der Autos?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Alle drei Autos sollen ja scheckheftgepflegt sein - allerdings habe ich schon Kasper erlebt, bei denen die Prüfung des Scheckhefts ergab, dass es zwar vorhanden war, aber eben seit acht Jahren nicht mehr geführt wurde.

Wenn Du anhand der Einträge den Eindruck bekommst, dass die Inspektionen wirklich wie eingetragen erfolgt sind, macht das ein Zurückdrehen der km zumindest unwahrscheinlicher.

Ich bin mal im Jahr 2000 einen BMW 316i mit Automatikgetriebe gefahren - es war ziemlich mühsam, damit Autobahnsteigungen zu fahren; insofern finde ich die Mehr-PS der beiden jüngeren Exemplare schon mal gut.

Blöderweise sind gerade die beiden jüngeren Exemplare, zu denen ich
sonst geraten hätte, mit Schiebedächern ausgerüstet; die ja ca. 3 cm Innenhöhe fressen. Wie Du da mit Deiner Körpergröße sitzen kannst, solltest Du selbst bei einer Probefahrt feststellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NDHastronomie
17.05.2016, 09:30

Vielen Dank. Ja der Scheckheft pflegung stehe ich auch kritisch gegenüber, da ich auch weiß das es auch möglich ist, man muss nur die Leute nur kennen, nachträglich die Inspektionen einzutragen ;) kann natürlich immer sein, aber bei solch älteren Autos muss man schon kritisch sein, sonst gehts mal schnell und man kauft schrott :/

0

Kannst du mir mal sagen,wer dir das Märchen,das möglichst geringe Laufleistungen besonders wichtig sind,erzählt hat?

Ein Auto das mit Baujahr 2000 oder 02 weniger als 40 000km runter hat,stand nur rum.Das ist schlimmer als wenn es in dieser Zeit,bewegt wurde.Ein Auto,besteht aus teusenden beweglichen Teilen.Die sind konstruirt worden,um sich zu bewegen.Wenn sie das nicht tun,gehen sie kaputt.

Stell dir mal vor,du würdest 10 Jahre lang nur sitzen.Könnstet du nach der Zeit noch laufen?Ein Auto ist kein Mensch,aber das Problem ist das Gleiche.Teile die nicht bewegt werden,rosten ein,verformen sich,und werden brüchig.Der Zahn der Zeit,nagt an ihnen!

Kauf dir für unter 5000€,lieber einen 3er,der 150 000 oder 180 000 km gelaufen ist,aber dafür immer gut gepflegt,regelmäßig gewartet wurde,und gut behandelt wurde.Wenn du es dan genauso machst,hast du ein schönes,zuverlässiges,und langlebiges Auto.Da dich ja nach 316i umschaust,gehe ich mal davon aus,das du nicht all zuviel verdienst.Du solltest dir also überlegen,ob du dan auch wirklich,das Geld hast,um so ein Auto,so zu behandeln,wie ich es eben geschildert habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abgesehen davon, das ich mir so ein Auto eh nie kaufen würde. Da gibt es schon bessere und viel neuwertiger und mit neuerer Technologien.

Allerdings ist das mit den 30-40tkm bei so einem Auto was so alt ist schon echt fraglich. Ich habe meinen BMW nagelneu seit 2014 direkt aus Werk und habe bereits über 40Tkm...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NDHastronomie
17.05.2016, 09:17

,,Da gibt es schon bessere und viel neuwertiger und mit neuerer Technologien.'' was meinst du damit konkret? Bin Schüler und hab leider nur max. 5500€ zur Verfügung

Ja eben die 30k kommen mir auch spanisch vor zumal bei den 2000er Modellen die Bohrmaschine ja schonmal einen guten DIenst leisten kann, denke ich mir

0

Von der Sitzhöhe her gibt es kein Problem, bin auch 1,90 groß und kann ohne Probleme in einem e46 sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NDHastronomie
17.05.2016, 09:58

Genau Das was ich hören wollte :D

0