Frage von Flow97, 509

Welches Dateisystem sollte man für SSD's verwenden?

Hy Leute; bin grade dabei wzei SSD's bei mir im Computer zu installieren(Kingston HyperX Fury 120Gb)

Jetzt stehe ich aber vor der Frage ob ich das Dateisystem formatieren möchte bzw als was ich das formatieren möchte; NTFS oder exFAT.

Ich habe zwar schon ein wenig gegoogelt und auf GF nachgesehen bin aber nicht wirklich schlau draus geworden.

Eine der beiden SSD's möchte ich als Systemspeicher(Windows 7 professional) benutzen die andere für normale Programme die ich häufig benutze.

Meine Frage nun welches Format ich verwenden sollte oder ob ichs besser sein lasse, da W7 das selber erledigt?

MfG FLow97

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Roderic, Community-Experte für Windows 7, 84

Lass Windows das machen.

Kommentar von Flow97 ,

wie soll das gehen?

der speicher ist wie gesagt noch gar nicht zugeordnet hat also keinen bestehenden dateipfad; oder geht das trotzdem?

MfG FLow97

P.S.: wie kann ich am besten W7 neu installieren(habe den Key und die oem wiederherstellungs cd)

Kommentar von Roderic ,

Was für eine Wiederherstellungs CD?

Ist es eine echte Setup DVD oder ist es nur eine Recovery CD?

Wenn letzteres, dann ist ein "Wiederherstellen" eines OEM nur dann möglich, wenn eine Recovery Partition auf der Festplatte vorhanden ist und darauf ein entsprechendes Recovery Image.

Wenns eine echte Windows7 Setup DVD ist, dann leg sie ein und starte den Rechner so, daß er von der DVD bootet.

Dann geh nach Anweisung vor.

Ein vorheriges Partitionieren und Formatieren ist überflüssig und eigentlich sogar kontraproduktiv, besonders wenn es sich um eine SSD handelt und nicht um eine normale HDD.

Kommentar von Flow97 ,

auf der dvd steht;

"OEM-WIederherstellungs DVD-ROM

Die Software, die in dieser Wiederherstellungs-DVD inbegriffen ist, ist auf der Festplatte ihres ONE/XMX-PCs installiert und kann zum Wiederherstellen ihrer OEM-Software verwendet werden.

Windows 7 Recovery Media for Windows 7 Products SP1 32-Bit and 64-Bit"

also geht das neuinstallieren auf d. SSD gar nicht oder wie soll ich das jz verstehen?

Kommentar von Roderic ,

Die Software, die in dieser Wiederherstellungs-DVD inbegriffen ist, ist auf der Festplatte ihres ONE/XMX-PCs installiert und kann zum Wiederherstellen ihrer OEM-Software verwendet werden.

Damit ist diese von mir erwähnte Recovery Partition gemeint. Um genaueres sagen zu können, müsste man wissen, was genau auf der Recovery DVD drauf ist.

Entweder es ist nur ein bootfähiger Reparaturdatenträger, der ohne die Recovery Partition gar nichts machen kann. Dann kannst du damit dein Windows nur auf die vorhandene HDD wiederherstellen.

Oder es ist ein vollständiges Windows Setup. Wenn das der Fall ist, kannst du damit ein Windows auf eine neue leere HDD oder SSD installieren.

Kommentar von Flow97 ,

Und wo kann ich nachsehen was genau auf der DVD ist? oder muss ich das ausprobieren?

MfG Flow97

Kommentar von Roderic ,

Bau die alte Festplatte aus und verwahr sie erstmal gut. Dann bau die erste SSD ein und boote dann von dieser Recovery DVD.

Wenn ein normales Windows Setup anspringt, kannst du weitermachen.

Wenn sie aber rummault, daß ihr die Recovery Partition fehlt, dann kannst du die Neuinstallation von Windows auf einer leeren SSD erstmal vergessen.

Kommentar von Flow97 ,

die SSD sind soweit schon eingebaut; und auch angestöpselt. würde es auch reichen wenn ich der HDD einfach die Stecker ziehe eigtl. ja da sie dann ja keine informationen mehr senden kann(?);

Hilft es dir das auf der DVD 3,43 GB Speicher belegt sind?

Pfade;

BMP

Chipset

Hotfix

Install

Lang

Network

Otherdriver

Sound

Storage

SVGA

Utility

WinXPPatch

amifldrv32.sys

amifldrv64-sys

AUTORUN

CDriver.sys

CDriver_dll.dll

CDriver64.sys

devcon

devcon64

DriverVer

DVDChangeDisc

DVDSetup

DVDSetup -> Symbol

gcapi_dll.dll

gdapi.dll

gtapi.dll

gtapi_signed.dll

gtapi_signed64.dll

gtapi63.dll

Install

MSIRegister

NET_Framework

NTIOLib.sys

NTIOLib_X64.sys.OSsupport

SCEWIN

SCEWIN_64

Style

StyleRef

TurboDLLD.dll

Ich weiß nicht ob du damit etwas anfangen kannst aber vlt. hilft dir das mir meine Frage zu beantworten;D

Kommentar von Roderic ,

würde es auch reichen wenn ich der HDD einfach die Stecker ziehe

beide Stecker (Sata und Strom!) - ja das reicht.

Aber die DVD sieht leider nicht wie eine echte Windows Setup DVD aus. Es fehlen die "setup.exe" und die beiden Ordner "boot" und "sources".

Die ist tatsächlich nur eine Recovery DVD - keine vollwertige DVD für ein eigenständiges Setup.

Kommentar von Flow97 ,

kann ich mir diese drei ordner (legal) irgendwo anders besorgen?

vlt. auf der Seite von Microsoft?

MfG Flow97

Kommentar von Roderic ,

Das wird dir nichts nützen. Dein OEM Key gilt nicht für eine Retail Windows Installation. Der gilt nur für deine OEM Installation und das ist die, die auf deiner (alten) Festplatte drauf ist.

Kommentar von Flow97 ,

Ist es möglich diese Datein auf die SSD zu übertragen?

möglichst ohne zu klonen, da das ja nicht mit den einstellungen für eine SSD übereinstimmt; zumindest meines Wissensstandes nachXD

MfG Flow97

Kommentar von Roderic ,

Was anderes wird dir womöglich gar nicht übrig bleiben.

Zum Klonen brauchst du ebenfalls das Datenträgerabbild und den Reparaturdatenträger aus der Sicherung.

und funktioniert ohne Klimmzüge nur, wenn die SSD mindestens genauso groß ist wie die alte HDD.

Das mit den Einstellungen ist kein Problem. Windows ist mittlerweile schlau genug, selber zu erkennen, daß es jetzt auf einer SSD wohnt und passt sich an.

Kommentar von Flow97 ,

Die SSD ist nur 120Gb groß; ich weiß jz allerdings nicht wie groß Windows ist; wo kann ich das dann also nachsehen?

Kommentar von Flow97 ,

sehe grade; gesamte partition c(wo das betriebsystem ist) ist lediglich ~70Gb groß

Kommentar von Roderic ,

Falls du eine ausreichend große externe USB Festplatte hast, dann mach auf jeden Fall erst mal eine komplette Datensicherung (inklusive Datenträgerabbild!)!

Kommentar von Flow97 ,

Ich hätte noch eine 1,5 TB externe zur Verfügung; allerdings sind da schon(wichtige) Daten drauf vorhanden, werden die dann nicht gelöscht?

Kommentar von Roderic ,

Nein, wenn du diese 1.5TB Festplatte als Sicherungsziel einrichtest, werden die bereits darauf vorhandenen Dateien nicht gelöscht. Es werden nur zusätzliche Ordner angelegt.

Hauptsache, es ist genug freier Platz drauf für den Inhalt deiner internen HDD.

Kommentar von Flow97 ,

Speicher sollte kein problem sein; sind noch ca. 1,25TB frei

Kommentar von Roderic ,

Dann mach jetzt als erstes eine Sicherung damit.

Festplatte anstöpseln und die Systemsteuerung aufrufen. Dort gehe zu "Sichern und Wiederherstellen".

Folge den Anweisungen vom Sicherungsassistenten. Der erklärt sich selber.

https://www.youtube.com/watch?v=ExjIs_9vf9M

Kommentar von Flow97 ,

KP warum aber der erkennt meine Festplatte nicht; der will die Sicherung wenn auf D speichern; was dieselbe Festplatte ist nur eine andere Partition... Auch wenn ich auf aktualisieren gehe meldet der immer nur D

Kommentar von Roderic ,

Die USB Platte ist aber im Explorer zu sehen und hat auch einen Laufwerksbuchstaben gekriegt?

Kommentar von Flow97 ,

Ja F:

wird auch als externe erkannt und ist komplett frei verfügbar für das system

Kommentar von Roderic ,

Unklar. :-(

Die müsste dann auch als Sicherungsziel angezeigt werden.

Kommentar von Flow97 ,

ist es auch möglich mit der Sicherung unter dem Pfad Tools unter den eigenschaften der Festplatte die sicherung des betriebsystems zu erstellen?

Kommentar von Roderic ,

Ja.

Aber damit wird auch nur das gleiche Fenster aufgerufen, in dem du jetzt schon bist.

Kommentar von Flow97 ,

über sicherung einrichten(nicht systemabbild) wird die Festplatte erkannt und ich könnte das darauf sichern?

Kommentar von Roderic ,

Ja.

Natürlich musst du, bevor du ein Datenträgerabbild auf die externe Festplatte erstellen kannst, diese erstmal als Sicherungsziel einrichten.

Das machst du mit dem Punkt, wo du jetzt gerade warst. Dabei werden auch gleich erst mal deine eigenen Dateien gesichert.

Kommentar von Flow97 ,

Da steht jz das an diesem Speicherort kein system abbild erstellt gespeichert werden kann(?) funktioniert das trotzdem oder bringt das dann immer noch nichts?

Kommentar von Roderic ,

das an diesem Speicherort kein system abbild erstellt gespeichert werden kann(?)

Warum nicht?
Ist nicht genügend freier Platz auf der externen HDD?

Wie groß ist deine interne HDD? Wie groß sind die beiden Partitionen darauf?

Kommentar von Flow97 ,

auf der externen ist genügend speicher; meine interne ist lediglich 1Tb groß; davon C(system) ~70 Gb und D(data) ~30Gb

Kommentar von Roderic ,

Dann weiss ich nicht weiter, warum das Datenträgerabbild nicht möglich ist.

Ist die externe Festplatte mit NTFS oder mit Fat32 formatiert? Wenn letzteres, dann ist das möglicherweise die Ursache.
In Fat32 können Dateien größer als 2GB nicht gespeichert werden.

Kommentar von Flow97 ,

die externe ist als ntfs formatiert; lasse grade die Windows Sicherung laufen; mal schauen ob ich danach ein Systemabbild erstellen kann;D

P.S.: Wirst auf jeden Fall die Hilfreichste hierfür kriegen;D so viel habe ich bisher noch mit keinem über ein Frage diskutiertXD

Kommentar von Flow97 ,

Hat nicht funktioniert; selbst nach der Windows Sicherung kann ich kein Systemabbild auf der externen erstellen...

Vlt. darf ich die externe von meinem Vaddern benutzen; mal schauen ob das damit geht; aber warum der mich kein Systemabbild erstellen lässt ist mir ein Rätsel...

Kommentar von Roderic ,

Hat nicht funktioniert; selbst nach der Windows Sicherung kann ich kein Systemabbild auf der externen erstellen...

...da hab ich jetzt keine Antwort drauf. Hat bei mir immer funktioniert.

Kommentar von Flow97 ,

die von meinem Vaddern wird sofort erkannt;)

erstelle dann erstmal das systemabbild auf der FestplatteXD

Kommentar von Roderic ,

Sehr gut. Mach das.

Kommentar von Roderic ,

Ruf mal die Windows Dienste auf:

Läuft der Dienst "Volumeschattenkopie"? Im Taskmanager heisst der VSS.
Wie sind dessen Starteinstellungen (Auto/manuell/deaktiviert)?

Kommentar von Flow97 ,

Wie kann ich die Windows Dienste aufrufen? windows+R?

Kommentar von Roderic ,

Wenn Vadderns Platte geht, dann hat sich das mit dem VSS erledigt. ;-)

Kommentar von Flow97 ,

Ok Vss läuft; wo kann ich nachsehen welche starteinstellungen der hat?

Kommentar von Flow97 ,

ok:D

is bei fast 50%

Kommentar von Roderic ,

Geh schon mal auf die Suche nach einen CD Rohling, du wirst ihn gleich brauchen.

DVD geht auch.

Kommentar von Flow97 ,

reichen 700MB? habe 13 Rohlinge zur Verfügung; falls es möglich ist das auf ner weiteren zu vervollständigen;D

Kommentar von Roderic ,

1 x 700MB reichen.

Ist für den Reparaturdatenträger, nach dem du am Ende des Systemabbildes gefragt wirst.
Den brauchst du, wenn du mit dem Systemabbild dein System auf einer leeren Festplatte wiederherstellen willst.

Kommentar von Roderic ,

Wie kann ich die Windows Dienste aufrufen?

Windows-Taste (Startmenü) und dann "Dienste" eintippen...

Nur nebenbei erwähnt, brauchst du ja jetzt nicht mehr.

Kommentar von Flow97 ,

das wäre dann der Systemreparaturdatenträger richtig?

Kommentar von Roderic ,

Korrekt.

Kommentar von Flow97 ,

kann ich das auch auf einem usb stick oder ein sd karte kopieren? der großteil der CD's scheint beschrieben zu sein...

Kommentar von Flow97 ,

hab jz eine gefunden die frei ist

Kommentar von Flow97 ,

systemabbild wurde erfolgreich erstellt:D

Kommentar von Roderic ,

Sehr schön.

Sorry, war mal kurz weg. Hatte noch was zu erledigen in der Vega Galaxy ;-)

Kommentar von Flow97 ,

Np was sollte ich dann jetzt als nächstes machen?

Kommentar von Roderic ,

Nochmal: Wie groß sind die beiden Partitionen auf deiner internen Festplatte tatsächlich? Nicht wieviele Daten drauf sind - sondern wie groß sie insgesamt sind?

Die Anzeige aus der Datenträgerverwaltung.

Kommentar von Flow97 ,

System C ist 159Gb(88,4Gb frei) Data D ist 771Gb(746Gb frei) Ramdisk 254Mb(254Mb frei)

Kommentar von Roderic ,

Mist, die C Partition passt nicht auf die SSD drauf, die muss vorher verkleinert werden. Hättste dir nicht ne 256GB SSD kaufen können? ;-)

Ab jetzt wird's kompliziert...

..aus der Ferne.

Kommentar von Flow97 ,

ich habe zwei SSD's mit jeweils 120Gb falls das helfen könnte? Beide heute erst eingebaut noch nichts drauf nicht formatiert oder sonstiges und beides dieselben

Kommentar von Roderic ,

System C ist 159Gb(88,4Gb frei) Data D ist 771Gb(746Gb frei) Ramdisk 254Mb(254Mb frei)

Und noch mal sicherheitshalber nachgefragt: Diese drei Partitionen sind alle im Systemabbild drinne? Keine weniger und keine mehr?

Du wurdest am Anfang gefragt, welche alles mit in das Datenträgerabbild aufgenommen werden sollen.

Was ist mit der 100MB Systempartition (ohne Buchstaben)?

Gibt es noch eine vierte (versteckte ebenfalls ohne Buchstaben) Partition namens Recovery (oder so ähnlich)?

Kommentar von Flow97 ,

das systemabbild hab ich lediglich mit C laufen lassen(wo Windows installiert ist); wäre dann aber immer noch zu viel gesamt speicher; auch wenn davon nur ca. 70Gb belegt sind wenn ich das richtig verstehe oder?

Kommentar von Flow97 ,

meinst du RAMDisk? da hatte ich den buchstaben vergessen; ist als B angemeldet:/
ansonsten sind nur die externen Festplatten noch aufgelistet

Kommentar von Roderic ,

Die RAM Disk ist unkritisch. Die ist im RAM und nicht auf der Festplatte und wird bei jedem Start von Windows neu angelegt.

Kommentar von Flow97 ,

hab mir grade im cmd die Festplatten mit beschreibung auflisten lassen;

lok. Festpl. B: RAMDisk

lok. Festpl. C: System

lok. Festpl. D: Data

CD E:

lok. Festpl. F: externet Festplatte

lok. Festpl. G: Volume(ebenfalls externe; die mit der sicherung)

Kommentar von Roderic ,

...warte...

Kommentar von Flow97 ,

LOL damit habe ich nicht gerechnetXD

Kommentar von Roderic ,

womit gerechnet?

Ich wollte dich gerade nach einem Screenshot deiner Datenträgerverwaltung fragen und hab dazu selber einen von meiner gemacht.

Aber du warst schneller. ;-)

Kommentar von Flow97 ,

hab nicht mit gerechnet das du warte schreiben würdestXD

screenshot von meiner Datenträgerverwaltung? wie kann ich den denn machen; bzw wie kann ich den schicken?

Kommentar von Flow97 ,

Datenträgerverwaltung habe ich gefunden; nur wie kann man einen screenshot via GFsenden?

Kommentar von Roderic ,

Nein ist ok, Ich hab ja jetzt die Information, die ich brauchte.

Jetzt geht es so weiter:

Zuerst muss die D Partition auf deine externe Festplatte gesichert werden und danach entfernt werden (Damit sie nicht die Größe der 120GB SSD sprengt).

Dann muss die C Partiton auf der internen mit Hilfe der Datenträgerverwaltung auf unter 120GB verkleinert werden.

Hier könnte es Probleme geben, wenn die MFT im Weg ist. Wenn das der Fall ist, brauchen wir eine weitere CD mit einem Ubuntu Linux und GParted.

Dann musst du das Datenträgerabbild noch einmal machen.

Dann baust du die Festplatte aus und eine der beiden SSDs ein.

Bootest von dem Reparaturdatenträger und wählst Reparieren und dann den Computer aus einem Systemabbild wieder herstellen.

Stöpselst die externe Festplatte mit dem Abbild an und machst die Systemwiederherstellung.

Dann CD raus und externe Festplatte wieder ab, 3 Vaterunser beten und Neustarten.

Wenn alles gut gegangen ist, bootet jetzt dein altes Windows von der neuen SSD - ohne irgendwas rumzumeckern.

Dann baust du die zweite SSD ein, legst eine Partiton darauf an, formatierst sie mit NTFS und gibts ihr den Buchstaben D.

(PS: Die RAM Disk ist vermutlich gar keine RAM Disk sondern dein DVD RAM Laufwerk. Wenn das der Fall ist, dann kriegt sie nach dem Neustart automatisch auch wieder den Buchstaben B)

Dann kopierst du den Inhalt von der D Sicherung von der externen Festplatte auf die neue D zurück.

So ist der Plan.

Es sei denn, du hast vor, die alte Festplatte wieder als D einzubauen. Dann läuft das gegen Ende etwas anders.

Wichtig ist folgendes: Was immer auch schiefgehen kann. Du hast

a: noch die Originale Festplatte und

b: die Sicherung auf Vadderns Festplatte.

Kommst du damit klar?

Kommentar von Flow97 ,

hast du vlt. steam? dann könnten wir in chat gehen würde mir etwas helfen das ganze zu verstehen;D

D würde ich auf d. alten festplatte halten; damit würde ihc schritt eins überspringen können?

Kommentar von Flow97 ,

wie kann ich eine partition verkleinern? einfach aufteilen oder wie geht das?

Kommentar von Roderic ,

Datenträgerverwaltung - kennst du ja schon:

Rechtsklick auf die C Partition und dann
wählen: "Volume verkleinern...".
Richtige Zahl einstellen und auf ok.

Brauchst du nen Screenshot?

Kommentar von Roderic ,

PSS: Die RAM Disk ist vermutlich doch eine RAM Disk - ich seh grade, daß deine richtige DVD den Buchstaben E hat.

Kommentar von Flow97 ,

naja da is ja eh nichts drauf daher gesehen ist das glaube recht irrelevant

Kommentar von Flow97 ,

bin jz grade dabei den speicherplatz zu verkleinern; da wird mir angeboten den "zu verkleinernder Speicherplatz in MB" was muss ich da angeben?

Kommentar von Roderic ,

So wählen, daß bei

"Gesamtgröße nach dem Verkleinern in MB..."

...ein Wert von weniger 120.000 steht. Nimm sicherheitshalber 100.000.

Wenn die Partition dann auf der SSD ist, kannst du auf dem gleichen Weg die Partition wieder bis an den Anschlag hochziehen.

Kommentar von Flow97 ,

das max. was ich verkleinern kann ist 2.137; dann komme ich auf 161.702MB also immer noch deutlich zu groß; wenn ich über diesen Wert gehe ist die partition 0...

Kommentar von Roderic ,

Das hab ich erwartet.

Bleib in der Datenträgerverwaltung, klick rechts auf C, wähle Eigenschaften, dann Tools und lass die C defragmentieren.

Vielleicht reicht das ja für unter 100.000MB.

Wenn nicht, muss die Option "Ubuntu CD mit Gparted" ran.

Kommentar von Flow97 ,

unter system C werden bei mir angegeben; System, Startpartition, Auslagerungsdatei, Aktiv. Absturzabbild, Primäre partition

Kommentar von Flow97 ,

kann ich davon was verschieben/löschen oder sollte ich die Datein behalten?

Kommentar von Roderic ,

Du sollst nicht's löschen - du sollst die C: Partition defragmentieren.

Die Dinger, die du da angegeben hast, kannst du gar nicht löschen.

Das sind Eigenschaften der Partition - nicht Dateien.

Kommentar von Flow97 ,

hab das mit dem defrag erst später gelesen;D bin jz dabei C zu defrag bin grade fast fertig mit Schritt 1

Kommentar von Roderic ,

Lass laufen - NICHT unterbrechen - das kann ein paar Minuten dauern.

Kommentar von Flow97 ,

Windows läuft jz einwandfrei; haben "wir" im Endeffekt hauptsächlich mit zwei Programmen gemacht:

GParted Live

Partition Wizard 9.1

Gparted wurde benutzt um Windows vom benutzten Speicher soweit runterzubringen damit dieses auf die neue SSD passte(mit dem normalem Windows internen Konverter funtkionierte dies nicht)

Partition Wizard wurde dann benutzt um das verkleinerte Windows auf die SSD zu verschieben/zu kopieren.

MfG Flow97

P.S.: Es kam noch Teamviewer zum Einsatz um das Fernsteuern des Computers zu ermöglichen.

Kommentar von Rtothem ,

macht fun sich das ganze durchzulesen. ich muss euch loben, die meisten schreiben überhaupt nich zurück. 85 Kommentare sind der Hammer!

Expertenantwort
von Roderic, Community-Experte für Windows 7, 27

Es müsste jetzt bei dir so aussehen.

Antwort
von Flow97, 15

screenshot N°2

Antwort
von Flow97, 17

So siehts aus;D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community