Frage von Lillelolle, 73

Welches Canon Objektiv für Nahaufnahmen?

Hallo liebe Community :) Ich fotografiere jetzt schon seit ein bis zwei Jahren mit meiner geliebten canon eos 70d, allerdings immer nur mit dem 18-135mm Objektiv. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Objektiv mit dem man gute Portraits schießen kann und aber am besten auch einfach nur ein Auge oder so. Also eins mit dem ich möglichst nahe an das Motiv ran kann ohne dass das Bild unscharf wird. Freue mich auf eure Hilfe :) VG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Airbus380, 45

Optimal fuer den Nahbereich sind Makroobjektive. Die gibt es von Canon mit 60, (65,) 100 und 180mm Brennweite. Alle bieten den Abbildungsmaßstab von 1:1 allerdings natuerlich bei unterschiedlichen Naheinstellgrenzen.

Von den Fremdherstellern bieten Tokina 35 und 100mm Makro Objektive, Tamron 60, 90 und 180mm, Sigma 50, 105, 150 und 180mm. Dann gibt es noch Voigtlaender, Zeiss und Venus als Hersteller von Makroobjektiven ohne AF. Bei den Fremdherstellern ist natuerlich darauf zu achten, dass sie ein EF-Bajonett haben, da sie auch fuer andere Bajonette hergestellt werden.

Welche Brennweite man nun waehlt, ist Motiv, aber auch Geschmacksache. Bei kuerzeren Brennweiten hat man mehr Hintergrund, die Fotos wirken raeumlicher. Bei laengeren Brennweiten hat man mehr Abstand zum Motiv. Diese wirken dann eher flach, der Hintergrund ist ruhiger.

Die Nachteile sind:

Bei kuerzeren Brennweiten hat man schonmal Probleme mit der Lichtfuehrung (man schattet das Motiv ab). Bei laengeren Brennweiten stoeren oft Zweige oder Halme den freien Blick auf das Motiv.

Deine Frage laesst sich also nicht eindeutig beantworten, da jede Brennweite ihre Berechtigung hat.

Uebrigens: Insekten haben keine Fluchtdistanz. Wenn man sich geradlinig und langsam auf sie zu bewegt, bleiben sie sitzen. Trotzdem wuerde ich Dir fuer den Anfang auch eine Brennweite zwischen 70mm (Sigma) und 105mm (auch Sigma) empfehlen. Tamron 90mm und Tokina 100mm sind genau so gut. Das Canon ist schwer, groß und teuer, bietet aber auch neben schnellem AF auch Verwackelbremse (wie die neuen Sigma und Tamron) und Wetterfestigkeit.

Antwort
von luca2711, 40

Für deine Vorhaben wäre ein Makroobjektiv gut geeignet.
wie das Canon 60mm 2,8 Makro oder noch besser wäre ein 100mm Makro wobei aber das 60mm besser für Porträts geeignet ist da man nicht so weit weggehen muss vom Motiv wie beim 100mm.

Kommentar von Lillelolle ,

Warum wäre denn ein 100mm besser?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten